USB-Dose im Variokoffer

Diskutiere USB-Dose im Variokoffer im Technik & Bastel-Ecke Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; Hallo Gemeinde Gemäss Titel hab' ich mein nächstes Bastelprojekt im Visier. Grund ist eher unerfreulich: An Silvester wollte ich mit meiner...
Brassli

Brassli

Themenstarter
Dabei seit
20.08.2019
Beiträge
92
Ort
Eidgenosse
Modell
R1250GS Exclusiv
Hallo Gemeinde

Gemäss Titel hab' ich mein nächstes Bastelprojekt im Visier. Grund ist eher unerfreulich: An Silvester wollte ich mit meiner R1250GS auf Tour. Erst mal zur Tanke. Danach hatte sie keine Lust mehr, anzuspringen (ich war schon 45Min. unterwegs, leere Batterie ist auszuschliessen). Wenn ich den Anlasser drückte, machte der Motor eine Umdrehung, dann wurde das Cockpit dunkel, nix lief mehr. Schlussendlich überbrückte ich mit Hilfe eines Kumpels die Maschine, sie schnurrte wie gewohnt.

Zuhause direkt (ok, erst zwei Tage später, war ja Feiertag) beim Freundliche vorgefahren - selbstverstänlich sprand die schicke Dicke an diesem Tag problemlos an - ich vermutete einen Zellschluss in der Batterie. Der Mech hat die Batterie geprüft, die sei fehlerfrei. Im Fehlerspeicher auch nichts aussergewöhnliches. Er hat die neuste Software draufgespielt (nach seiner Aussage die erste, ohne Bekannte Fehler), seither Tut das Radl wieder, was es soll. Was bleibt ist das mulmige Gefühl, jedesmal wenn ich auf den Startknopf drücke.

Daher habe ich mir jetzt überlegt, einen Booster anzuschaffen, um nicht auf fremde Hilfe angewiesen zu sein. Z.B. so was. Jetzt macht aber so ein Booster auch bloss Sinn, wenn der bei Bedarf auch geladen ist. Daher jetzt die Idee, eine USB-Dose in den Koffer zu legen, dass der Booster jeweils geladen wird, wenn das Radl läuft. Ich könnte mir sowas im Koffer vorstellen und mit dem hier angeschlossen. Jetzt will ich das ganze aber nicht direkt an die Batterie klemmen, da ich sonst im Stand die Batterie leer sauge (OK, hätte ja den Booster dabei, ist aber irgendwie nicht Sinn der Sache).

Wie würde Ihr das ganze an geschaltetes Plus klemmen?
Wo liegt der Sonderzubehörstecker bei der 1250GS?

Habt Ihr etwas ähnliches auch schon eingebaut?

Ich danke für die zahlreichen konstruktiven Hinweise.

:motoradsmiley:
 
G

greyman

Dabei seit
09.06.2017
Beiträge
340
So ein Start-Booster ist eine feine Sache, da diese oft auch als Powerbank genutzt werden können.
Ein ständiges Lader ist für die nicht notwendigt und tut den eingebauten Zellen auch nicht gut.

Besser ist es, die alle paar Wochen zu entladen und dann neu aufzuladen, ansonsten kann schnell Kapazität verloren gehen.
 
Theo.Turnschuh

Theo.Turnschuh

Dabei seit
24.06.2012
Beiträge
1.558
Modell
BMW R 1200 GS
Ich würde Dir empfehlen, die Powerbank nicht am Motorrad zu laden! Ich habe eine ähnliche, welche jedoch mit 12 V von der Bordsteckdose bzw. vom Netzteil aufgeladen wird. Selbst mit Netzteil duaert eine Ladung um die 8 Stunden. Mit USB dauert es noch deutlich länger, da dort der Ladestrom noch geringer ist. Du brauchst Dir nur einmal aisrechnen, wann Du so viele Stunden am Stück fährst, um die Bank einmal richtig aufzuladen. Ich erlaube mir sogar zu prognostizieren, dass die Ladung von einer Stunden Fahrbetrieb nicht wirklich ausreichen wird, um die Selbstentladung bzw. Verringerung der Kapazität durch tiefere Nachttemperaturen im Winter auszugleichen.

Meine Empfehlung: Kauf Dir so eine Powerbank und deponiere sie in der Nähe einer 220V-Steckdose und im Warmen!
 
manfred180161

manfred180161

Dabei seit
12.10.2015
Beiträge
1.649
Ort
Echterdingen
Modell
R1200GS LC 2017
Oder kauf eine neuen Batterie und gut is.
Hatte die letzten Jahre nie Probleme mit der Batterie. Nur wegen dem unwahrscheinlichen Fall so einen Aufwand zu treiben, wäre nix für mich.
Einen frisch geladenen Booster kannst auch so mit nehmen. Ohne Nutzung wird der sich kaum entladen.
 
Boxer-Walle

Boxer-Walle

Dabei seit
21.10.2009
Beiträge
1.204
Ort
Zollernalbkreis
neue batterie einbauen. fertig.
günstiger als so ein quatsch!
2,1 Ah... 4oo A? ok! :bounce:wie lange?
muß man denn alles glauben?

gruß vom wall•e
 
SU26

SU26

Dabei seit
10.09.2013
Beiträge
1.950
Ort
Oberbayern, Inn-Salzach, an der Grenze zu AUSTRIA
Modell
R1250GS HP´19
Hatte noch nie in der Saison ein Batterieproblem!
Selbst meine 22 Jahre alte R1100 hat erst die 3.Ersatzbatterie.
Über den Winter hängen meine immer wieder mal für ein paar Tage am Ladegerät und gut ist es.
Und wenn die Batterie nicht mehr mag, kommt eine neue rein — fertig, aber keinesfalls so ein Bastelkram ;)
 
FraFi

FraFi

Dabei seit
07.08.2016
Beiträge
347
Ort
Reken
Modell
R 1150 GS Bj. 2001/ R 1200 GSA K51
Hallo Brassli,
der Anschluss müsste sinnvollerweise über Zündungsplus erfolgen, damit Dir nicht die Batterie leergesaugt wird.
Das Kabel in den Koffer mit einer passenden Tülle versehen, damit es wasserdicht wird. Besser wäre eine wasserdichte 12 Volt-Steckdose in die Kofferschale einzubauen, damit Du nicht immer am Kabel rumziehen musst.
Zur Sinnhaftigkeit wurde ja schon ausführlich geschrieben.
GSrüsse
Frank
 
E

Equalizer

Dabei seit
16.10.2018
Beiträge
603
1250 GS kann höchstens wie alt sein ? Und die hat schon Startprobleme , ob das ein gutes Omen ist ?
 
Brassli

Brassli

Themenstarter
Dabei seit
20.08.2019
Beiträge
92
Ort
Eidgenosse
Modell
R1250GS Exclusiv
Wie ich weiter oben schon geschrieben habe, ist es kein Problem der Batterie, sondern ein Softwareproblem.. so wird es zummindest vom Freundlichen erklärt... mir ist bei der ganzen Sache einfach bisschen unwohl...

Und bei mir dauert die Saison das ganze Jahr, seit dem Update hatte ich keine Vorkommnisse mehr...
 
Mark-CE

Mark-CE

Dabei seit
25.02.2018
Beiträge
47
Modell
R1200GS LC, K1300S, K1200RS
Guten Morgen zusammen,
ich war jetzt mal in der Garage und habe mein Vario-TC aufgesetzt und fotografiert. Das ist meine Lösung zur USB-Versorgung. vor ziemlich genau 2 Jahren eingebaut. Wenn ich aber ehrlich bin, oft nutze ich das nicht.
 

Anhänge

F

Firmenbike

Dabei seit
21.09.2019
Beiträge
245
Ich überlege auch, in den Vario Koffer Strom zu legen, um während der Fahrt das Handy aufzuladen und nachts den Helm. Aber nur mit USB (also 5v), keine vollwertige 12v-Dose.

Ich wollte dabei dieses Magnet-Kabel nehmen (zum einfachen Verbinden und Trennen, und damit nichts kaputtgehen kann, wenn man es vergessen abzuziehen): US $0.80 40%OFF | GUUGEI Magnetische Micro USB Typ C Kabel Magnetische Ladung Für xiaomi redmi note 7 Android für Umidigi F2 Schnelle Lade Ladegerät Kabel

Am Koffer selbst dann diese Buchse, damit das wasserdicht ist und mit einem Deckel geschützt, wenn man mit dem Koffer rumläuft:
US $4.99 | Micro USB 2.0 IP67 Waterproof Cable,Micro-USB 5pin IP 67 Male to Female Panel Mount Water Proof Connector Extension cord 30cm 1m

Das kannst du dann vorne an die bordsteckdose anschließen, damit das mit der Zündung abschaltet. Und in den Koffer dann anstelle irgendwelche 12V-Dosen eine kleine powerbank, die einerseits USB mehrfachsteckdose spielt und andererseits eben während der Fahrt geladen wird und nachts meinen Helm laden kann
 
SU26

SU26

Dabei seit
10.09.2013
Beiträge
1.950
Ort
Oberbayern, Inn-Salzach, an der Grenze zu AUSTRIA
Modell
R1250GS HP´19
Guten Morgen zusammen,
ich war jetzt mal in der Garage und habe mein Vario-TC aufgesetzt und fotografiert. Das ist meine Lösung zur USB-Versorgung. vor ziemlich genau 2 Jahren eingebaut. Wenn ich aber ehrlich bin, oft nutze ich das nicht.
Nette Idee, aber der reale Nutzen erschließt sich mir bisher nicht.
Strom im Tankrucksack dagegen schon. Das war es dann aber auch.
 
Gerlinde

Gerlinde

Dabei seit
07.02.2016
Beiträge
1.774
Es gibt auch sowas wie Steckdosenwahn.
Letztes Jahr im März ist ein Bekannter mit dem Moped "als größere Erstlingstour" mit kpl Haushaltsauflösung zur Selbsterfahrung losgefahren. Immerhin ist er noch nicht wieder zurück in Deutschland, hätte ich bei seiner Vorbereitung gar nicht mal erwartet.
Mit größten Mühen konnten wir ihn von seinen ursprünglich geplanten 10 USB Steckdosen, die er meinte unbedingt zu brauchen, abbringen, es sind aber immer noch 5 geworden. Er hat uns vorher auch genau erklärt wofür man zweistellig Steckdosen benötigt, ich habe es aber immer noch nicht verstanden.
 
SQ18

SQ18

Dabei seit
20.08.2018
Beiträge
1.638
Ort
Südwestpfalz
Modell
R1200GS Adv. 2018
Nette Idee, aber der reale Nutzen erschließt sich mir bisher nicht.
Strom im Tankrucksack dagegen schon. Das war es dann aber auch.
...ich habe mein Topcase innen und außen elektrifiziert, darin kann halbwegs gesichert während der Fahrt oder auch bei Pausen der Photoapparat und / oder die Mavic geladen werden.
Von der Außensteckdose kann ich dann die Helme laden, oder auch mal ein Handy o.ä. das in den Koffertoptaschen Platz findet.
Nutzen ist also der etwas bessere Schutz und das Topcase verbleibt bei mir auch bei Reisen einfach am Gefährt,
 
SU26

SU26

Dabei seit
10.09.2013
Beiträge
1.950
Ort
Oberbayern, Inn-Salzach, an der Grenze zu AUSTRIA
Modell
R1250GS HP´19
Hab zwar eins, aber ich mag das TC nicht besonders, es ist mir zu hoch. So lade ich wichtige Geräte wie GoPro und Handy oder Foto im Tankrucksack. Fahre nicht nur Asphalt und dabei reichen mir schon die beiden Koffer und ne Rolle als Gepäck.
Die Sprechanlage im Helm hält mindestens einen Tag und so kann ich mir mit 2-3 Powerboxen auch einige Tage überbrücken, bis im Hotel etc. alles wieder geladen wird.
 
Klausmong

Klausmong

Dabei seit
30.10.2015
Beiträge
3.875
Ort
Wien
Es gibt auch sowas wie Steckdosenwahn.
Letztes Jahr im März ist ein Bekannter mit dem Moped "als größere Erstlingstour" mit kpl Haushaltsauflösung zur Selbsterfahrung losgefahren. Immerhin ist er noch nicht wieder zurück in Deutschland, hätte ich bei seiner Vorbereitung gar nicht mal erwartet.
Mit größten Mühen konnten wir ihn von seinen ursprünglich geplanten 10 USB Steckdosen, die er meinte unbedingt zu brauchen, abbringen, es sind aber immer noch 5 geworden. Er hat uns vorher auch genau erklärt wofür man zweistellig Steckdosen benötigt, ich habe es aber immer noch nicht verstanden.

Ich denke, ich kann da auch mit etwas Erfahrung mitreden.

Ich bin oft und dann lange unterwegs.
Und weil ich auch manchmal campe wo ich nicht im Hotel meine ganzen Cams, Handy, Intercom, usw aufladen kann, hab ich mir die Möglichkeit geschaffen am Motorrad zu laden.

Ich hab eine Doppel USB Dose am Lenker montiert. Wenn ich wirklich was laden muß, dann kommt das tagsüber mit einem Kabel da dran und in den Tankrucksack.

Auf meinen ganzen Reisen hab ich das vielleicht 5 mal benutzt, öfter war nicht notwendig.
Ich hatte allerdings immer eine gute Powerbank dabei, mit der ich meine wichtigen Geräte geladen habe, wenn gar nix anderes ging.
Und die irgendwann wieder im Hotel geladen.

Einzig eine Fernbedienung für eine Actioncam hängt permanent am USB Strom ( fix angeschlossen ) weil die sonst nach 2 Stunden leer ist.

Ich hatte bei meiner ersten Reise auch eine Buchse in den Koffer montiert weil ich das toll fand.
Hab das genau ein mal benutzt um unter Tag den Laptop zu laden.
Und auch nur weil ich dachte ich nutze das mal, sonst wäre es nicht notwendig gewesen.
Also hab ich das später nie wieder montiert und auch nicht vermisst.
 
Thema:

USB-Dose im Variokoffer

USB-Dose im Variokoffer - Ähnliche Themen

  • Wasserdichte USB-Dose IM BETRIEB?

    Wasserdichte USB-Dose IM BETRIEB?: Moin, hat jemand von Euch eine wasserdichte USB-Steckdose verbaut die auch während der Benutzung (sprich: Kabel eingesteckt) noch wasserdicht...
  • USB Dose an 12er GSA von '09 Nachrüsten

    USB Dose an 12er GSA von '09 Nachrüsten: Tach zusammen, gegen ender der letzen saison habe ich mir eine 12 GSA zugelegt. Mit Can Bus natürlich. Jetzt Möchte mein Navi und eine USB...
  • Stromversorgung Navi - via »vor Zugriff geschützter« DIN Dose

    Stromversorgung Navi - via »vor Zugriff geschützter« DIN Dose: Bei meinen bisherigen Motorrädern hatte ich eine DIN Bordsteckdose unter der Sitzbank nachgerüstet und dort dann einen USB-Adapter angeschlossen...
  • Biete Sonstiges Doppel-USB Dose

    Doppel-USB Dose: Nachdem ich das Ding einfach nicht verwende ... Doppel USB Dose mit offenen Enden: Diese hier: Duo USB Steckdose Motorrad, 12-24V, für 22mm /...
  • Kühlergrill, USB Dose, Ölkanisterhalterung

    Kühlergrill, USB Dose, Ölkanisterhalterung: Liebe Kuhhirte :) ich hab mir mal was gepastelt...vielleicht inspiriert da jemanden von euch Kühlergrill : USB Steckdose: Alu Profil aus...
  • Kühlergrill, USB Dose, Ölkanisterhalterung - Ähnliche Themen

  • Wasserdichte USB-Dose IM BETRIEB?

    Wasserdichte USB-Dose IM BETRIEB?: Moin, hat jemand von Euch eine wasserdichte USB-Steckdose verbaut die auch während der Benutzung (sprich: Kabel eingesteckt) noch wasserdicht...
  • USB Dose an 12er GSA von '09 Nachrüsten

    USB Dose an 12er GSA von '09 Nachrüsten: Tach zusammen, gegen ender der letzen saison habe ich mir eine 12 GSA zugelegt. Mit Can Bus natürlich. Jetzt Möchte mein Navi und eine USB...
  • Stromversorgung Navi - via »vor Zugriff geschützter« DIN Dose

    Stromversorgung Navi - via »vor Zugriff geschützter« DIN Dose: Bei meinen bisherigen Motorrädern hatte ich eine DIN Bordsteckdose unter der Sitzbank nachgerüstet und dort dann einen USB-Adapter angeschlossen...
  • Biete Sonstiges Doppel-USB Dose

    Doppel-USB Dose: Nachdem ich das Ding einfach nicht verwende ... Doppel USB Dose mit offenen Enden: Diese hier: Duo USB Steckdose Motorrad, 12-24V, für 22mm /...
  • Kühlergrill, USB Dose, Ölkanisterhalterung

    Kühlergrill, USB Dose, Ölkanisterhalterung: Liebe Kuhhirte :) ich hab mir mal was gepastelt...vielleicht inspiriert da jemanden von euch Kühlergrill : USB Steckdose: Alu Profil aus...
  • Oben