Wechsel der Benzinpumpe 1100 GS

Diskutiere Wechsel der Benzinpumpe 1100 GS im R 850 GS und R 1100 GS Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo Forum. Ich wechsle gerade die Benzinpumpe an meiner GS. Das Motorrad stand vier Jahre und so hat sich der Gummi aufgelöst, der die Pumpe in...
AndreasXT600

AndreasXT600

Themenstarter
Dabei seit
15.04.2007
Beiträge
1.127
Modell
R 1100 GS Bj.98
Hallo Forum.
Ich wechsle gerade die Benzinpumpe an meiner GS.
Das Motorrad stand vier Jahre und so hat sich der Gummi aufgelöst, der die Pumpe in der Halterung hält. (der Gummi und die Halterung sind im Hintergrund auf dem Bild zu sehen)
Ein paar Fragen :

  • wird dieses grüne Beutelchen benötigt? Meine neue Pumpe hat ein Gitter anstelle des Beutels (siehe Bild, neue Pumpe links)
  • wofür ist eigentlich die Druckfeder in dem grünen Beutelchen?
  • brauche ich den Gummi neu oder wie habt ihr das gelöst? Ich befürchte den gibt es nicht einzeln.

Vg
Andreas
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Gaertner

Gaertner

Dabei seit
03.05.2016
Beiträge
1.873
Ort
Berlin
Modell
R1100GS 1997
Hallo Andreas,

den Gummi gibt es neu bei Leebmann24, kostet knapp 14€... Ohne sitzt die Benzinpumpe nicht fest in der Grundplatte bzw. vibriert ungedämpt. Da dieser Gummi im Benzin schwimmt würde ich da auch nichts selber basteln. Achte auch drauf dass das Rohr der Pumpe und das Rohr der Grundplatte sich nicht berühren, also nur vom Benzinschlauch verbunden werden. Sonst hörst Du sehr deutlich wenn die Pumpe arbeitet...

Den Filtersack würde ich wieder drauf stecken, die Feder sorgt dafür dass der Filtersack beim Ansaugen nicht zusammenfällt.

MfG Gärtner
 
AndreasXT600

AndreasXT600

Themenstarter
Dabei seit
15.04.2007
Beiträge
1.127
Modell
R 1100 GS Bj.98
Danke für die Info.
Dass es das Teil einzeln gibt, ist schon mal gut.
Du hast recht, ohne dieses Teil würde es nur Störgeräusche geben.
Der Filtersack war bereits rissig und ich kann ihn nicht mehr verwenden. Ich werd mal nachschauen, ob es diesen auch sogar einzeln gibt.

Vielen Dank.
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.384
Hi
Das Säckchen schützt die Pumpe vor feinerem Grobdreck. Ob es wirklich notwendig ist weiss ich nicht. Aber das von Dir gezeigte Fliegengitter schützt nur gegen Mäuse :-).
Ernsthafter: Geschützt wird "nur" die Pumpe, die Einspritzanlage bekommt ja den Sprit noch feinfiltergereinigt.
Die erste Pumpenstufe ist ein kleines Flügelrad und das könnte Schaden nehmen wenn ein Sandkorn (woher?) angesaugt wird. Eine weiche Fluse (wahrscheinlicher!), irgendein "Biomasseteil"= aufgeweichtes Blättchen macht mehr Ärger. Sie könnte es bis zum zwischen Keramikscheiben laufenden Gerotor (zweite Pumpenstufe) schaffen und den so behindern, dass die Pumpe gerade noch funktioniert aber nicht ausreichend fördert.
gerd
 
Passauer

Passauer

Dabei seit
11.03.2013
Beiträge
373
Ort
Passau
Modell
R 1100 GS
Servus
Der Sack vor der Pumpe hat schon seine Daseins-Berechtigung.
Bei meiner war es so, dass die Lackierung vom Stahltank sich gelöst hatte. Aus welchen Gründen auch immer. Die Lackfetzen sind in dem Tankinneren geschwommen. Wäre vor der Pumpe kein Sack mit der Druckfeder, dann hätte die Pumpe irgendwann einen Lackfetzen angesaugt und der Motor geht aus mangels Sprit oder
Die Pumpe zieht den Fetzen rein und die Pumpe ist hinüber.

Wieso wechselst Du die Pumpe? Defekt oder gibt es ein generelles Problem mit der Motor- und Leistungcharakeristik?
Schau dir die Schläuche genau an. Bei mir war der Schlauch, der aussieht wie ein U von aussen nicht als defekt erkennbar. Nur wenn man Druck draufgegeben hat, hat man gesehen dass der Sprit seitlich rauskommt und somit keine 3,5 bar zu den Smeinspritzdüsen mehr kommen.
 
AndreasXT600

AndreasXT600

Themenstarter
Dabei seit
15.04.2007
Beiträge
1.127
Modell
R 1100 GS Bj.98
Danke für die Hinweise.
Meine GS stand jetzt vier Jahre. Sie ging vor zwei Jahren nicht mehr an.
Ich wechsel die Pumpe so halb vorsorglich. Werd den Hallgeber auch gleich mitmachen.
Ein kleines Stück der Tankinnenbeschichtung hatte ich auch im Benzin.
Ihr habt mich überzeugt, der grüne Filter kommt wieder drauf, natürlich in neu.
Schläuche mache ich im Inneren alle neu. Der Benzinfilter kommt natürlich auch neu.
Will die GS schließlich noch 30 Jahre fahren.
Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:
AndreasXT600

AndreasXT600

Themenstarter
Dabei seit
15.04.2007
Beiträge
1.127
Modell
R 1100 GS Bj.98
Noch eine letzte Frage...
Was habt ihr anstelle des ca. 35 Euro teuren 180° Rohrbogens verbaut? Also das Stück, das auf dem Benzinfilter sitzt.
Entweder mit dem Schlauch eine etwas größere Schlaufe legen? Oder einen Metallbogen besorgen und entsprechend mit Gummischläuchen koppeln.
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.384
Hi
Wenn Du mit dem Schlauch eine grössere Schlaufe schaffst die in den Tank passt und im Bogen nicht knickt ist das OK. Auch ein Rohrbogen ist nicht schlecht und hat dann noch weitere Klemmstellen wo es undicht werden könnte. Greifst Du da gleich auf eine Sonderanfertigung zurück, hast Du einen Lieferanten oder suchst Du erst 14 Tage und legst dabei 100Km zurück?
Ja, die 35 EUR sind Geld aber da bin selbst ich ein faules S... und greife in die Tasche.
gerd
 
Gaertner

Gaertner

Dabei seit
03.05.2016
Beiträge
1.873
Ort
Berlin
Modell
R1100GS 1997
Hauptsache 35€ gespart. Dass das unterm Strich 50€ gekostet hat + Zeit verraten wir dann keinem. :cool:

Jeder Rohrleger weiß wie es unter 35€ geht...

MfG Gärtner
 
abdiepost

abdiepost

Dabei seit
14.03.2012
Beiträge
2.430
Ort
SG
Modell
R 1100 GS, 2 x DR 350
Einer von unseren 11er-Treibern hatte es mit einem 'Schlauchbogen' versucht. Hat wegen des Knicks nicht funktioniert.
 
Passauer

Passauer

Dabei seit
11.03.2013
Beiträge
373
Ort
Passau
Modell
R 1100 GS
Ich hab damals mir auch Zähne knirschend den Originalen gekauft. Bei einem normalen Schlauch besteht die Knickgefahr und bei einer starren Lösung? DEefekte durch Vibrationen an anderen Bauteilen und dazu die Sauerei mit dem Tank zerlegen.
Also ich würde die 35 € wieder investieren, auch wenn es viel ist.
 
edelweiß GS

edelweiß GS

Dabei seit
27.08.2008
Beiträge
985
Ort
Ja 79725
Modell
rote 95er GS 268 Tkm
@ Andreas XT600

Ich hab nen Rohrbogen 180° aus nahtlosem VA Rohr 8x1 verbaut> so wie du angedacht hast. Bei Bedarf >PN :)
 
R

rich1

Dabei seit
27.10.2018
Beiträge
5
Ort
Modell
R1100GS BJ 1994
Hallo!
Ich habe bei meiner GS mit dem Schlauch von Louis einen größeren Bogen gemacht.
Scheint zu funktionieren!
LG Richard
 

Anhänge

abdiepost

abdiepost

Dabei seit
14.03.2012
Beiträge
2.430
Ort
SG
Modell
R 1100 GS, 2 x DR 350
Hallo!
Ich habe bei meiner GS mit dem Schlauch von Louis einen größeren Bogen gemacht.
Scheint zu funktionieren!
LG Richard
Das wäre natürlich schön. Bei meinem bereits erwähnten Kumpel hat es auch funktioniert. Allerdings nur für kurze Zeit...
 
R

rich1

Dabei seit
27.10.2018
Beiträge
5
Ort
Modell
R1100GS BJ 1994
Ich habe den Schlauch im Februar 2019 eingebaut.
Was ist bei Dir eine kurze Zeit?
 
abdiepost

abdiepost

Dabei seit
14.03.2012
Beiträge
2.430
Ort
SG
Modell
R 1100 GS, 2 x DR 350
Wenige Wochen... Bzw. ein paar hundert km.
 
F

FP91

Dabei seit
12.06.2014
Beiträge
1.211
Modell
1100GS, 94
Die normalen Benzinschläuche sind nur von innen Benzinfest. Die Lösung mit dem Bogen wird etwa ein Jahr funktionieren, zumindest war es bei mir so.
35€ bezahlen und fertig. Ich finde die Arbeiten an der Benzinpumpe auch nicht so angenehm, dass ich das häufiger machen wollen würde.
 
Thema:

Wechsel der Benzinpumpe 1100 GS

Wechsel der Benzinpumpe 1100 GS - Ähnliche Themen

  • Wechsel von TKC 70 zu Pirelli Scorpion STR

    Wechsel von TKC 70 zu Pirelli Scorpion STR: Servus, habe gerade festgestellt dass mein TKC 70 vorne nach nur 5600km am Ende ist... seitlich grenzertig ca.1,6mm, mittig ca. 2,0mm. Hinten...
  • Hinterrad schleift nach Wechsel

    Hinterrad schleift nach Wechsel: Moin Zusammen, Jetzt brauch ich mal eure Hilfe, obwohl ihr habt mir schon oft geholfen und wisst es nur nicht. Letze Woche kurze Ausfahrt und...
  • Stoßdämpfer-Wechsel an der 11er

    Stoßdämpfer-Wechsel an der 11er: Hi Zusammen! Nach ca. 110.000 km mit Originalfahrwerk könnte ich mir vorstellen, dass das bissle ausgeleiert ist langsam :) Bei der letzten...
  • Wechsel von Superduke/nakebike auf 1250 GS HP

    Wechsel von Superduke/nakebike auf 1250 GS HP: Hallo zusammen, hat von euch schon jemand so einen Wechsel gemacht. Wie sind eure Erfahrungen. Wie verhält sich das Mehrgewicht der GS auf der...
  • Batterie tot / Batterie wechsel

    Batterie tot / Batterie wechsel: Hallo zusammen, es ist passiert, ich bin mit meiner 2015er ADV LC liegen geblieben. Es passierte wie folgt (ziemlich peinlich die ganze Nummer)...
  • Batterie tot / Batterie wechsel - Ähnliche Themen

  • Wechsel von TKC 70 zu Pirelli Scorpion STR

    Wechsel von TKC 70 zu Pirelli Scorpion STR: Servus, habe gerade festgestellt dass mein TKC 70 vorne nach nur 5600km am Ende ist... seitlich grenzertig ca.1,6mm, mittig ca. 2,0mm. Hinten...
  • Hinterrad schleift nach Wechsel

    Hinterrad schleift nach Wechsel: Moin Zusammen, Jetzt brauch ich mal eure Hilfe, obwohl ihr habt mir schon oft geholfen und wisst es nur nicht. Letze Woche kurze Ausfahrt und...
  • Stoßdämpfer-Wechsel an der 11er

    Stoßdämpfer-Wechsel an der 11er: Hi Zusammen! Nach ca. 110.000 km mit Originalfahrwerk könnte ich mir vorstellen, dass das bissle ausgeleiert ist langsam :) Bei der letzten...
  • Wechsel von Superduke/nakebike auf 1250 GS HP

    Wechsel von Superduke/nakebike auf 1250 GS HP: Hallo zusammen, hat von euch schon jemand so einen Wechsel gemacht. Wie sind eure Erfahrungen. Wie verhält sich das Mehrgewicht der GS auf der...
  • Batterie tot / Batterie wechsel

    Batterie tot / Batterie wechsel: Hallo zusammen, es ist passiert, ich bin mit meiner 2015er ADV LC liegen geblieben. Es passierte wie folgt (ziemlich peinlich die ganze Nummer)...
  • Oben