Woher Stromversorgung fürs Navi?

Diskutiere Woher Stromversorgung fürs Navi? im R 1150 GS und R 1150 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo Leute, Habe mir ein tomtom rider zugelegt, wenn ich das richtig verstanden habe soll die Stromversorgung über Zündungsplus laufen. Könnt...
GS-Molch

GS-Molch

Themenstarter
Dabei seit
14.10.2007
Beiträge
315
Ort
Sereetz, bei Lübeck
Modell
R1150GS ´03 und R100RS ´77
Hallo Leute,
Habe mir ein tomtom rider zugelegt, wenn ich das richtig verstanden habe soll die Stromversorgung über Zündungsplus laufen. Könnt ihr mir sagen wo und wie ich das Kabel am besten anschließe?
 
beiker

beiker

Dabei seit
14.09.2011
Beiträge
4.057
Ort
58706 Menden
Modell
1200 GSA
Am Standlicht ;)

Dann geht das Navi aus wenn Du das Moped ausschaltest...

Ich fahre aber die 12er und habe Garmin, falls ich Mist schreibe werde ich schnell verbessert ;)
 
GS Q

GS Q

Dabei seit
26.11.2008
Beiträge
6.502
Ort
Weil der Stadt/ Merklingen
Modell
R 1100 GS & R 1200 GS ADV
Das Navi geht nicht aus, es läuft über den Akku weiter und sagt dir dann wenn es sich ausschalten will! Wenn es aus ist schaltet es sich ein wenn du die Zündung an machst!
 
Zuletzt bearbeitet:
H

hensel

Dabei seit
27.06.2013
Beiträge
224
Ort
24326 Ascheberg
Modell
BMWR1150GS
Hallo,
hol dir den Saft von der Batterie über eine extra Sicherung. Dann bau dir einen Schalter am Lenker über den du das Navi einschalten kannst.Bei Zündung an bleibt dann das Navi aus, und du kannst es anschalten wenn's gebraucht wird.Es geht dann auch anzuschalten wenn die Zündung aus ist. Alles andere ist meiner Meinung nach nicht praktikabel.
 
joreku

joreku

Dabei seit
06.06.2011
Beiträge
271
Ort
Bonn
Modell
R1150GS Adventure
Ich habe es bei mir am Standlicht angeklemmt - funktioniert super und ist für mich eine praktikable Lösung.
 
D

der niederrheiner

Dabei seit
04.11.2012
Beiträge
6.429
Ort
Europa
Modell
R75G/S
Ich würde mir eine Steckdose vorne reinbauen (siehe 1150er ADV). Das Navi bleibt dann an, respektive wird weiterhin geladen. Eine Nacht ein 278er Garmin die ganze Nacht dort laden lassen, verträgt jede meiner ADV. . .
 
Drugi

Drugi

Dabei seit
26.04.2014
Beiträge
270
Ort
Leinfelden
Modell
R1150GS Bj. 02
Wie die meisten Vorschreiber auch, am Standlicht.
Hab mir vor 3 Wochen ebenfalls ein TOMTOM Rider zugelegt und hiermit Flachstecker.jpg am Standlicht den Strom abgegriffen.
Lässt sich bequem zurück bauen, falls notwendig, ist abgesichert und zieht bei Zündung aus keinen Saft.
 
F

Feelgood

Dabei seit
29.03.2013
Beiträge
44
Ort
Erlangen-Höchstadt
Modell
R1150GS
Genau, einfach an das Standlicht klemmen. Dazu habe ich das Leitungspaar zur Lampe vorsichtig für ca. je einen Zentimeter versetzt abisoliert, mit den Litzen die zum Navi bzw. der Halterung gehen sauber umwickelt, verlötet und mit schwarzem Isolierband gefinisht. An meiner 02er ist glücklicherweise noch der Lichtschalter vorhanden, insofern kann ich so das Navi trotz Zündung vom Bordnetz trennen, was wegen der Unterspannungsproblematik beim Anlassen (-> ABS) sinnvoll sein kann, jeder zusätzliche Verbraucher (und angeschlagener Anlasser) verschärft das Verhalten ja sonst nur.....

Schöne Grüße,
Stefan
 
H

hensel

Dabei seit
27.06.2013
Beiträge
224
Ort
24326 Ascheberg
Modell
BMWR1150GS
An meiner 02er ist glücklicherweise noch der Lichtschalter vorhanden, insofern kann ich so das Navi trotz Zündung vom Bordnetz trennen, was wegen der Unterspannungsproblematik beim Anlassen (-> ABS) sinnvoll sein kann, jeder zusätzliche Verbraucher (und angeschlagener Anlasser) verschärft das Verhalten ja sonst nur.....

Dann geht das Navi an wenn die Beleuchtung eingeschaltet wird ,oder??
 
G

Gast20919

Gast
Direkt an die Batterie über ein Ralais , das man mit zb Standlicht oder auch Bordsteckdose ansteuert .
 
F

Feelgood

Dabei seit
29.03.2013
Beiträge
44
Ort
Erlangen-Höchstadt
Modell
R1150GS
@hensel: Korregd, Licht an bedeuted Navi bekommt Bordspannung.

@Nolimt: Auch richtig, elektrisch gesehen wäre auf die Batterie mit Relais und eigener Absicherung sicher das Beste, aber wegen der paar Watt mehr auf der Lichtstrippe durch's Navi wär's mir den Aufwand net wert....
 
G

Gast20919

Gast
@hensel: Korregd, Licht an bedeuted Navi bekommt Bordspannung.

@Nolimt: Auch richtig, elektrisch gesehen wäre auf die Batterie mit Relais und eigener Absicherung sicher das Beste, aber wegen der paar Watt mehr auf der Lichtstrippe durch's Navi wär's mir den Aufwand net wert....
hast Recht aber ich habe noch mehr dran wie zb eine Baehr Anlage und eine Zusatzdose und der Navi bricht nicht zusammen beim Starten ...meine Denkweise :)
 
P

pius

Dabei seit
14.07.2011
Beiträge
634
Ort
Riesenbeck
Modell
R1150GS
Hi

Das ist richtig und gut

Gruß Edgar


An meiner 02er ist glücklicherweise noch der Lichtschalter vorhanden, insofern kann ich so das Navi trotz Zündung vom Bordnetz trennen, was wegen der Unterspannungsproblematik beim Anlassen (-> ABS) sinnvoll sein kann, jeder zusätzliche Verbraucher (und angeschlagener Anlasser) verschärft das Verhalten ja sonst nur.....

Dann geht das Navi an wenn die Beleuchtung eingeschaltet wird ,oder??
 
G

Gast37176

Gast
Habe das Plus aus dem Sicherungskasten an der Sicherung für die Griffheizung geholt. Da ist Platz und es geht relativ schnell und unkompliziert. (Spannung erst nach Einschalten der Zündung vorhanden) Den Sicherungskasten habe ich durchbohrt. Das Massekabel kann man ausserhalb des Sicherungkasten an jeder Massestelle anschliessen. Der Tank muss zur Kabelverlegung nicht entfernt werden.
Gruss Wolle
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Aardvark

Dabei seit
01.01.2015
Beiträge
49
Ort
Chicago
Modell
R1150GS
Ich habe mein Garmin-Kabel einfach in die serienmäßige Steckdose (unten beim Anlasser) eingestöpselt, und das Kabel am Rahmen entlang zum Lenker verlegt. Aber das ist wahrscheinlich zu simpel.
 
Bogserfan_1

Bogserfan_1

Dabei seit
11.12.2014
Beiträge
241
Ort
Nähe Hildesheim
Modell
1150GS Bj.2003
Moin,
hab auch nen Rider (CE) und habe es (2003er GS) ans Standlicht geklemmt. Ich find das so ganz praktisch, da sich das TomTom automatisch einschaltet, sobald die Zündung eingeschaltet wird. Du kannst das TomTom auch so einstellen, das es automatisch ausgeht, sobald die Externe Stromversorgung nicht mehr vorhanden ist (Zündung aus). Vom Standlicht hast kurze Kabelverlegungswege (TomTom Kabel ist mehr als ausreichend lang) und ne Zusatzsicherung braucht es da auch nicht.

Gruß
Jens
 
P

pius

Dabei seit
14.07.2011
Beiträge
634
Ort
Riesenbeck
Modell
R1150GS
Hallo Frank
das ist sicher in Ordnung, da wird auch in diesem Kabel ein Netzteil sein, suche und wackle daran, ansonsten jemanden mit Messgerät nachmessen lassen
Gruß edgar
 
F

Feelgood

Dabei seit
29.03.2013
Beiträge
44
Ort
Erlangen-Höchstadt
Modell
R1150GS
Aardvark, wenn Dich der Stecker da unten nicht stört, warum nicht.... Nur permanent ans Dauerplus würd ich den Ladeadapter/das Navi halt net hängen.... Wenn mir im Winter wieder mal langweilig ist werd ich wohl auf Nolimits Logik umrüsten, scheint mir bei vertretbarem Aufwand die Eleganteste... Bei der Gelegenheit könnt ich mir dann endlich mal ein paar Nebler anbauen... :-)

Schöne Grüße,
Stefan
 
Thema:

Woher Stromversorgung fürs Navi?

Woher Stromversorgung fürs Navi? - Ähnliche Themen

  • Navi, woher nehmen und nicht stehlen ;-)

    Navi, woher nehmen und nicht stehlen ;-): Hallo Zusammen, ich bin auf der Suche nach einem guten gebrauchten bzw. günstigem neuen BMW Navigator V / BMW Navigator VI. Im Internet finde...
  • Kugelgelenk Manschette Telelever woher

    Kugelgelenk Manschette Telelever woher: Hallo ein kleiner Riss in der Manschette. Bei Leebmann24 wird die gar nicht aufgeführt. Das Kugelgelenk (Lieferzeit auf Anfrage) und wer weiß ob...
  • 1150 GS Adv. - Fußbremse + Schalthebel klappbar? Wie, woher, selfmade?

    1150 GS Adv. - Fußbremse + Schalthebel klappbar? Wie, woher, selfmade?: Hallo zusammen! Würde gerne bei meiner 2002er 1150 GS Adventure den Fußbremshebel und Schalthebel als klappbare Variante haben. Soll auf Reise...
  • Woher kommt der Federring?

    Woher kommt der Federring?: Hi Leute, ich habe eben die Batterie meiner R1250GS ausgebaut und dann kam mir ein kleiner Federring, 5 oder 6 mm entgegen. Jemand eine Ahnung wo...
  • Woher ist das Teil?

    Woher ist das Teil?: Kennt jemand das Teil auf dem Foto? Lag nach dem umlegen (sch... Foliengeber ) am Boden Ist das von der 2010er TÜ oder hat sich das von woanders...
  • Woher ist das Teil? - Ähnliche Themen

  • Navi, woher nehmen und nicht stehlen ;-)

    Navi, woher nehmen und nicht stehlen ;-): Hallo Zusammen, ich bin auf der Suche nach einem guten gebrauchten bzw. günstigem neuen BMW Navigator V / BMW Navigator VI. Im Internet finde...
  • Kugelgelenk Manschette Telelever woher

    Kugelgelenk Manschette Telelever woher: Hallo ein kleiner Riss in der Manschette. Bei Leebmann24 wird die gar nicht aufgeführt. Das Kugelgelenk (Lieferzeit auf Anfrage) und wer weiß ob...
  • 1150 GS Adv. - Fußbremse + Schalthebel klappbar? Wie, woher, selfmade?

    1150 GS Adv. - Fußbremse + Schalthebel klappbar? Wie, woher, selfmade?: Hallo zusammen! Würde gerne bei meiner 2002er 1150 GS Adventure den Fußbremshebel und Schalthebel als klappbare Variante haben. Soll auf Reise...
  • Woher kommt der Federring?

    Woher kommt der Federring?: Hi Leute, ich habe eben die Batterie meiner R1250GS ausgebaut und dann kam mir ein kleiner Federring, 5 oder 6 mm entgegen. Jemand eine Ahnung wo...
  • Woher ist das Teil?

    Woher ist das Teil?: Kennt jemand das Teil auf dem Foto? Lag nach dem umlegen (sch... Foliengeber ) am Boden Ist das von der 2010er TÜ oder hat sich das von woanders...
  • Oben