Erfahrung Conti Trail Attack 3 auf F700GS ?

Diskutiere Erfahrung Conti Trail Attack 3 auf F700GS ? im Reifen Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; Hallo zusammen! Nach 5 Jahren auf Micheline Anakee und 12.000km (ich glaub der hält noch 5.000km :-) ) möchte ich mal einen neuen Reifen...
S

Stevi_muc

Themenstarter
Dabei seit
09.08.2014
Beiträge
142
Ort
München
Modell
F700GS
Hallo zusammen!
Nach 5 Jahren auf Micheline Anakee und 12.000km (ich glaub der hält noch 5.000km :-) ) möchte ich mal einen neuen Reifen. Grundsätzlich bin ich ja mit dem Anakee zufrieden aber das Kurvengehäule ist schon nervig und letztes Jahr ist mir 2mal bei 45km/h das Motorrad in engen Kurven (ohne Grund ) eingeknickt.

Nachdem der neue Conti so gute Bewertungen auch in Bezug au die Handlichkeit hat wollte ich fragen wie verhält sich die Kombination aus sehr handlichen Reifen und sehr handlichen Motorrad? Nicht das die Kombination zuviel des Guten wird :-)

Bei der großen Kuh harmoniert er ja bestens aber wie auf der Kleinen. Hat hier jemand praktische Erfahrung?

Danke!
Stevi
 
GS-Dirgi

GS-Dirgi

Dabei seit
09.08.2014
Beiträge
474
Ort
Rhein-Neckar-Kreis
Modell
R1200GS MÜ
Servus Stevi,
kann Dir zwar zu der oben genannten Kombi nicht sagen - Aber ich würde ihn auch drauf ziehen / Meine Frau fährts das Modell noch, ebenso mit Michelin - Nicht das diese schlecht sind, aber ich werde ihr auch die Conti's draufziehen, wenn es dann soweit ist.
Ich fahre die Trail Attacks auf meiner 1200er GS schon seit Jahren - und habe mich damals auch vielfach informiert (jetzt auch wieder über die neuen TA 3 - Check mal Youtube u.a. 1000PS oder andere, da gibts einige Tests auch vor allem noch zu den Vorgängermodellen TA2), ob ich sie drauflassen (gebraucht gekauft) soll, oder dann zu etwas anderem wechseln. Es kommt natürlich drauf an, was DU machst und sagen wir es mal so - Der Conti TA 2/3 ist nirgendwo DER Spitzenreifen - Da gibt es jeweils immer Andere die dann auf dem Treppchen vorne liegen - Sei es Laufleistung, Regenperformance, Geländegängigkeit etc.
Was ich aber sagen kann - Er dürfte mit der beste Allrounder sein. In den Kurven läuft er super, Laufleistung hinten ist auch ok - Beim Trail Attack 2 - 1200 GS ca. 7tkm - Der TA 3 soll da noch etwas besser sein. Gelgentliches Gelände und Schotter kann er auch ganz gut ab - Ist glaube ich sogar deshalb etwas verstärkt - Kurz - Ich fahre mit dem Reifen schon seit Jahren und bin super happy in jeder Lebenslage. Was ich bei Conti auch gut finde, er ist schnell einsatzbereit (warm) und Du kannst ihn nahezu von Anfang an voll nutzen - brauchst ihn also nicht mehr einzufahren.
Vielleicht hift Dir das ein bißchen bei der Entscheidungsfindung - Ich persönlich kann mir jetzt nicht vorstellen, das er bei der kleineren GS schlechter sein soll.
Gruß Dirk
 
S

Stevi_muc

Themenstarter
Dabei seit
09.08.2014
Beiträge
142
Ort
München
Modell
F700GS
Vielen Dank Dirk für Deine ausführliche Antwort.
 
voyager

voyager

Dabei seit
17.08.2011
Beiträge
2.329
Ort
Schwäbische Alb
Modell
1200 GS Adventure Triple Black 2013,1150 GS Adventure 2003,F 798 GS Twin 2012,LR 110 SW 2015
Ich kann dir aber was konkretes dazu sagen.Nach Tourance Next und MA3 habe ich auf die F 798 GS meiner Holden den CTA 3 aufgezogen.Die fährt jetzt so klasse das ich als Dunlop DRS3 Fanboy jetzt auf meine 12 er GSA auch mal nach Jahren begründeter Conti Abstinenz den CTA3 montierte.Auf der luftgekühlten fährt sich dieser nicht schlecht aber lange nicht so klasse wie auf der F.
 
thghh

thghh

Dabei seit
26.09.2009
Beiträge
2.594
Ort
Hamburg
Modell
R1200GS ADV LC TB BJ18 VA
Bei der großen Kuh harmoniert er ja bestens aber wie auf der Kleinen. Hat hier jemand praktische Erfahrung?
Das würde ich nun nicht so pauschal sagen. Bei mir war der Reifen eine Katastrophe und ich bin nicht der einzige aber bei vielen anderen scheint er gut zu laufen.
 
S

Stevi_muc

Themenstarter
Dabei seit
09.08.2014
Beiträge
142
Ort
München
Modell
F700GS
Dankeschön für die Antworten.

Ich vertraue auch dem Reifentest der Motorrad und hab mir den CTA3 bestellt. Vor 8 Jahren hab ich für meine F800R den Testsieger Metzeler Roadtec 5 aufgezogen und musste sagen, es war ein ganz anderes Motorrad. Hätte niemals gedacht das ein Reifen sooooooooo viel ausmacht.
 
Hansemann

Hansemann

Dabei seit
17.04.2006
Beiträge
3.270
Ort
Nähe Kaiserslautern
weil ich die Erfahrung auf der F700GS wissen wollte. Das er auf der 1250GS gut funktioniert steht ja im Test
Womit Du völlig Recht hast!

Ich habe auch immer 12er GS'n gehabt und meine Frau eine F650GS Twin, die ja mit der 700 bis auf die doppelte Bremsscheibe identisch ist. Manche Reifen die auf der "Großen" problemlos funktionierten, waren auf der "Kleinen" ganz anderst und auch umgekehrt.

Die "F" kam ab Werk mit dem Bridgestone 501/502 Battlewing, der sehr gut mit der 798er harmonierte und erst im Nassen bei voller Beladung bei Bergabfahrten an seine Grenzen kam. Der Metzeler Tourance Next war dann aber so kippelig, dass das Motorrad gar nicht mehr so souverän und präzise auf der Straße lag. Ständig musste man korrigieren und in Schräglagen aktiv gegenhalten, damit sie nicht noch weiter runter ging. Den Reifen haben wir dann nach 2000 km runter gemacht, das wurde nämlich nicht besser. Der Bridgestone A41 war dann wieder eine Offenbarung. Der hat meiner Frau so viel Vertrauen vermittelt, dass sie erstmals in Kurven das Schaben aufsetzender Fußrasten kennenlernte.

Mit den Contis machste aber bestimmt auch nichts grundsätzliches falsch, das sind keine Nasenbohrer und können auch Reifen machen.

Ich könnte mir vorstellen, dass man die 1200er Reifeneigenschaften nicht unbedingt 1:1 auf die F übertragen kann. Vorne hat sie die gleiche Reifengröße 110/80/19 wie die luft-/ölgekühlte R1200 (bis hin zur leer 263 kg wiegenden Adventure) und hinten hat die nur 200 kg schwere F dann ein schmaleres Hinterrad 140/80/17 statt 150/70/17 (wie die aktuelle 750 und die R1200) Da könnten die Konturen schon etwas unterschiedlich sein.

Also völlig unfahrbar werden die Reifen dann garantiert nicht, nur so einfach übertragen? Ich hab da gerade bei diesem Vergleich "R" zu "F" auch was Fahrwerksgeometrie angeht, leichte Vorbehalte.
 
thghh

thghh

Dabei seit
26.09.2009
Beiträge
2.594
Ort
Hamburg
Modell
R1200GS ADV LC TB BJ18 VA
Mit den Contis machste aber bestimmt auch nichts grundsätzliches falsch, das sind keine Nasenbohrer und können auch Reifen machen.
Bei dieser Aussage bin ich hin- und hergerissen. Es scheint ja deutliche Schwankungen bei dem Reifen zu geben, denn sonst würden sich die Problem mit dem Reifen über verschiedene Motorradertypen nicht langsam häufen.

Irgendetwas scheint bei Conti leider nicht rund zu laufen. Wenn man sicher wäre Conti kennt das Problem und hat eine Lösung gefunden, würde ich mir den CTA3 auch wieder kaufen aber so kommt kein Conti mehr auf mein Bike.

Testberichte können wenn nur eine grobe Orientierung sein und ich muss immer schmunzeln, wenn "Tester" im allgemeinen so sensibel sind, den Flügelschlag eines Schmetterlings zu spüren oder den Boden auf dem eine Kaffeebohne gewachsen ist schmecken zu können.
 
T

treefighter

Dabei seit
13.02.2020
Beiträge
13
Bei dieser Aussage bin ich hin- und hergerissen. Es scheint ja deutliche Schwankungen bei dem Reifen zu geben, denn sonst würden sich die Problem mit dem Reifen über verschiedene Motorradertypen nicht langsam häufen.

Irgendetwas scheint bei Conti leider nicht rund zu laufen. Wenn man sicher wäre Conti kennt das Problem und hat eine Lösung gefunden, würde ich mir den CTA3 auch wieder kaufen aber so kommt kein Conti mehr auf mein Bike.

Testberichte können wenn nur eine grobe Orientierung sein und ich muss immer schmunzeln, wenn "Tester" im allgemeinen so sensibel sind, den Flügelschlag eines Schmetterlings zu spüren oder den Boden auf dem eine Kaffeebohne gewachsen ist schmecken zu können.
Was gibt es denn beim CTA3 für Probleme?
 
S

Stevi_muc

Themenstarter
Dabei seit
09.08.2014
Beiträge
142
Ort
München
Modell
F700GS
So ich habe jetzt 550km auf dem CTA3. Bisherige Erfahrung. Absolut vertrauenswürdiger Reifen. Sehr guter Grip.
Auch in Kombination mit F700GS ein sehr guter Reifen.

Hatte nur aufgrund falschen Luftdruck 2,4vo 2,8hi ab Tempo 110km/h Unruhe in Längsachse, also Pendeln

Mit richtigen Druck 2,2 / 2,5 alles wieder i.O.

Ich berichte weiter!
Stevi
 
Thema:

Erfahrung Conti Trail Attack 3 auf F700GS ?

Erfahrung Conti Trail Attack 3 auf F700GS ? - Ähnliche Themen

  • Conti Trail Attack 3, Eure Erfahrungen

    Conti Trail Attack 3, Eure Erfahrungen: Ich fahre jetzt den 2. Vorderreifen und den 3. Hinterreifen. Ich bin immernoch schwer begeistert von diesem Reifen. Gerade jetzt mit den frischen...
  • Reifenwahl / Eure Erfahrungen zu Conti Trail Attack 3 und Metzeler Tourance Next

    Reifenwahl / Eure Erfahrungen zu Conti Trail Attack 3 und Metzeler Tourance Next: Hallo Zusammen, fahre eine R1200GS Adventure Baujahr 2016. Da ich demnächst neue Reifen aufziehen lassen muss, interessieren mich eure...
  • Conti Road Attack 3, Erfahrungen auf der Lufti.

    Conti Road Attack 3, Erfahrungen auf der Lufti.: Conti Road Attack 3 in 110/80R19 und 150/70R17 Bin auf eure Erfahrungen gespannnt :). Die Profiltiefen betragen : Vorne mitte 4.6 mm aussen...
  • Conti Trail Attack 3, Erfahrungen auf der Lufti.

    Conti Trail Attack 3, Erfahrungen auf der Lufti.: Die Conti Trail Attack 3 in den Lufti Grössen 110/80R19 und 150/70R17 hab ich heute bekommen, auf dem 2. Rädersatz werden sie demnächst montiert...
  • 1150 GS - erfahrung mit conti tkc80 und trail attack?

    1150 GS - erfahrung mit conti tkc80 und trail attack?: hallo, muss an meiner gsa 1150 bald mal wieder reifenwechsel machen. wunderlich preist auf seiner page unter anderem den tkc80 und den trail...
  • 1150 GS - erfahrung mit conti tkc80 und trail attack? - Ähnliche Themen

  • Conti Trail Attack 3, Eure Erfahrungen

    Conti Trail Attack 3, Eure Erfahrungen: Ich fahre jetzt den 2. Vorderreifen und den 3. Hinterreifen. Ich bin immernoch schwer begeistert von diesem Reifen. Gerade jetzt mit den frischen...
  • Reifenwahl / Eure Erfahrungen zu Conti Trail Attack 3 und Metzeler Tourance Next

    Reifenwahl / Eure Erfahrungen zu Conti Trail Attack 3 und Metzeler Tourance Next: Hallo Zusammen, fahre eine R1200GS Adventure Baujahr 2016. Da ich demnächst neue Reifen aufziehen lassen muss, interessieren mich eure...
  • Conti Road Attack 3, Erfahrungen auf der Lufti.

    Conti Road Attack 3, Erfahrungen auf der Lufti.: Conti Road Attack 3 in 110/80R19 und 150/70R17 Bin auf eure Erfahrungen gespannnt :). Die Profiltiefen betragen : Vorne mitte 4.6 mm aussen...
  • Conti Trail Attack 3, Erfahrungen auf der Lufti.

    Conti Trail Attack 3, Erfahrungen auf der Lufti.: Die Conti Trail Attack 3 in den Lufti Grössen 110/80R19 und 150/70R17 hab ich heute bekommen, auf dem 2. Rädersatz werden sie demnächst montiert...
  • 1150 GS - erfahrung mit conti tkc80 und trail attack?

    1150 GS - erfahrung mit conti tkc80 und trail attack?: hallo, muss an meiner gsa 1150 bald mal wieder reifenwechsel machen. wunderlich preist auf seiner page unter anderem den tkc80 und den trail...
  • Oben