Federbeineinstellung ADV

Diskutiere Federbeineinstellung ADV im R 1150 GS und R 1150 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo, mit welcher Zugstufeneinstellung am Federbein fahrt ihr eure Adventure? Ich suche den besten Komprimiss zwischen Komfort und...
H

Harald

Themenstarter
Dabei seit
07.09.2004
Beiträge
253
Ort
Erlenbach am Main
Modell
R 1200 GS LC
Hallo,

mit welcher Zugstufeneinstellung am Federbein fahrt ihr eure Adventure?

Ich suche den besten Komprimiss zwischen Komfort und Sportlichkeit.........bisher habe ich solo (20 Klicks der Vorspannung zu) ne halbe Umdrehung offen und mit Sozia (alle Klicks zu) ne ganze Umdrehung offen.

Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.723
Hi
14 Klicks "zu"
gerd
 
H

Harald

Themenstarter
Dabei seit
07.09.2004
Beiträge
253
Ort
Erlenbach am Main
Modell
R 1200 GS LC
gerd_ schrieb:
Hi
14 Klicks "zu"
gerd
Hi Gerd,

danke..........aber eigentlich bin ich mehr an deiner Zugstufeneinstellung interessiert.

Wieviel hast du die Zugstufe aufgedreht?
 
M

Mischa

Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
9
Federvorspannung

Hallo Zusammen,
kurze Frage ? wie stellt ihr die Federvorspannung ein ? z.B. die 35 mm. Mit Fahrer aufsitzend, oder ohne Fahrer.
 
AMGaida

AMGaida

Dabei seit
13.06.2005
Beiträge
6.633
Ort
NRW
Modell
BMW R 1150 GS Adv & BMW R 1250 GS HP
Hi Harald,
ich habe solo die Zugstufe bisher eine Umdrehung offen, mit Sozius voll zugedreht.
Wie schwer bist Du?
 
H

Harald

Themenstarter
Dabei seit
07.09.2004
Beiträge
253
Ort
Erlenbach am Main
Modell
R 1200 GS LC
AMGaida schrieb:
Hi Harald,
ich habe solo die Zugstufe bisher eine Umdrehung offen, mit Sozius voll zugedreht.
Wie schwer bist Du?
Hi,

ich wiege so ca. 105 kg

Aber wippt deine ADV dann nicht schon nach, mit einer Umdrehung offen Solo?
 
AMGaida

AMGaida

Dabei seit
13.06.2005
Beiträge
6.633
Ort
NRW
Modell
BMW R 1150 GS Adv & BMW R 1250 GS HP
Ich experimentiere noch, starkes Nachwippen habe ich aber nicht bemerkt. Ist allerdings noch recht jungfräulich mit knapp 5Tkm Laufleistung.
 
AMGaida

AMGaida

Dabei seit
13.06.2005
Beiträge
6.633
Ort
NRW
Modell
BMW R 1150 GS Adv & BMW R 1250 GS HP
Sooo... nach ausgiebiger Putzsession kam auch gleich noch die Fahrwerkseinstellung dran. Ich hatte mal im Boxer-Forum eine Anleitung gelesen. Für diejenigen, die keinen Zugriff haben, hier die Antwort vom User "booboo".

so wie Du es beschreibst, hast Du die Federung zu weit vorgespannt und die Zugstufe zu weit zugedreht. Die ADV hat ja 210/220 mm Federweg, ich versuche, die Arbeitsschritte zu beschreiben:

Für die Feststellung des Negativfederweges gehst Du so vor: Motorrad auf Hauptständer stellen und im ausgeferderten Zustand Länge der Gabel, z.B. von Radachse zum Blinker, messen. Hinten ebenso, z.B. von Öleinfüllschraube am Kardan zur Befestigungsschraube am Kofferhalter messen. Motorrad abbocken, beides wieder messen, Einfederung sollte vorn 30-40 mm vorn und 35-45 mm hinten betragen. Aufsitzen (mit Helfer), Füße auf die Rasten, wieder messen. Einfederweg sollte dann ca. 1/3 des Gesamtfederwegs, vorne dann 70 mm, hinten 75 mm einfedern. Ist das nicht so, muss eventuell die Feder anders vorgespannt werden. Übrigens: Nach jeder Verstellung das Motorrad ordentlich durchfedern. Der Einfederweg mit Belastung ist der wichtigere Wert!!

Die Zugstufe wird zunächst ganz zugedreht, dann würde ich sie ca. 1 1/2 bis 1 3/4 Umdrehungen öffnen, wieder ordentlich durchfedern, damit sich die Düsennadel setzen kann.

Zur Kontrolle setze ich mich auf mein Moped und lasse von einem Helfer heftig auf den Tankdeckel drücken: Das Motorrad muß vorn wie hinten gleichmäßig ein- und ausfedern und darf einmal leicht nachschwingen. Ist das nicht der Fall, mit der Zugstufe etwas variieren, Du solltest bei Deinem Gewicht im Bereich von ca. 1 1/2 +/- 1/4 Umdrehung bleiben.
Bei mir ergab sich heute folgendes:
Ich komme vorne auf Stufe 3 der Federvorspannung auf 7,5 cm Negativfederweg. Ich will nicht noch stärker vorspannen, weil ich SO schon den Eindruck habe, dass das Vorderrad straffer führt als das Hinterrad.

Hinten habe ich die Federvorspannung komplett aufgedreht und dann wieder 15 Klicks zugedreht. Damit komme ich auf einen Negativfederweg von 5 cm, was zu wenig ist laut der obigen Formel. Ich werde aber das Gefühl nicht los, dass sie sonst hinten einfach zu tief hängt bzw. zu weich gefedert ist.

Die Zugstufe habe ich ganz zugedreht und dann 1,5 Umdrehungen aufgedreht. Der Drucktest auf den Tank hat so gut das umzusetzen war (meine Freundin ist keine Gewichtheberin ;) ) ergeben, dass beide Räder gleichmäßig einfedern und auch gleichmäßig und langsam ausfedern.

So fahre ich jetzt erstmal, wenn ich an der Einstellung etwas verändere, melde ich mich wieder. Mein Gewicht beträgt mit Ausrüstung ca. 100 kg.
 
H

Harald

Themenstarter
Dabei seit
07.09.2004
Beiträge
253
Ort
Erlenbach am Main
Modell
R 1200 GS LC
...ok, danke, dann probiere ich das auch mal so....
 
Prophet

Prophet

Dabei seit
27.10.2004
Beiträge
78
Ort
Nordhausen a.Harz
Modell
GS 1150 ADV
Federung hinten

Sicher haben das ausser mir schon alle gewußt. Am Wochenende habe ich durch Zufall ein PDF Dokument gelesen, in dem die gängigsten Federbeine verglichen wurden. Da steht doch, das bei der ADV die Beschriftung der Dämpfung falsch herum ist. Ist in die Garage und siehe da, es stimmt.
In der Bedienungsanleitung steht nichts zu dem Verwechsler, bei der GS 1200 von meiner Frau ist auch gleich richtig beschrieben und auch richtig gekennzeichnet.
Ich habe mich jedenfalls immer gewundert das die Federung im Gelände bei leichten " Hüpferln " durchschlägt, jetzt ist mir alles klar.

Prophet
 
AMGaida

AMGaida

Dabei seit
13.06.2005
Beiträge
6.633
Ort
NRW
Modell
BMW R 1150 GS Adv & BMW R 1250 GS HP
@ prophet:
Was meinst du, erklär mal genauer.
 
Prophet

Prophet

Dabei seit
27.10.2004
Beiträge
78
Ort
Nordhausen a.Harz
Modell
GS 1150 ADV
Genauer

Hallo Andreas,
neben der Einstellung der Vorspannung über das Verstellrad ( das mit den Klicksen ) hast Du am Fuß ( dort wo das Federbein im Gegenlager aufgenommen wird ) eine Verstellschraube für die Dämpfung.
Diese ist, laut Beschriftung und laut Handbuch - nach rechts gedreht am geringsten - sprich am härtesten. H wie Hard.
In Wirklichkeit muss nach links gedreht werden, Richtung S wie Soft.
Man merkt die Veränderung schon bei einfachen durchfedern im Stand.
Würde nix dran stehen, dann hätte ich gleich mal nach beiden Seiten probiert, so aber war ich wie doof.

Prophet
 
B2

B2

Dabei seit
28.06.2005
Beiträge
371
Ort
Hennef
Hallo GS-Fahrer,

jetzt bin ich ja vielleicht ein ganz blöder und gefühlloser, vielleicht ja sogar ein bergaufbremser aber bisher hatte ich mir weder Klicks noch sonst was gemerkt und an meiner ADV seit dem ich sie habe (04/04) an den Federbeinen bisher nur immer nach Gefühl gedreht.
Nachdem ich nun das wirklich interessante Posting gelesen habe bin ich schnell mal in die Garage und habe mangels Helfer mal selber gemessen und gekuckt wo meine klicks, einstellschrauben und vorspannungen stehen.

Eckdaten: Ich mit Klamotten ca. 100kg

Ergebniss so wie es war:

Vorderes Federbein: Stufe 2
Hinteres Federbein: 22 Klicks
Zugstufe: 1/2 Umdrehung offen (rechts ist ganz zu)

Dann habe ich wie oben Beschrieben so eingestellt:

Vorderes Federbein: Stufe 3
Hinters Federbein: 15 Klicks
Zugstufe: 1 1/2 Umdrehungen offen (rechts ist ganz zu)

danach habe ich gemessen und ich komme tatsächlich auf die 7 cm reduzierten Federweg wenn ich drau sitze. Will jetzt nicht mehr fahren, aber bin schon neugierig wie sich das Mopped jetzt fährt.

Wie gesagt bisher habe ich am vorderen Federbein noch nie irgendwas verstellt, war immer auf Stufe 2 (egal ob ich alleine oder zu zweit und mit Gepäck unterwegs war)
Hinten hatte ich bisher an der Zugstufe auch noch nie etwas verdreht gehabt, war immer 1/2 Umdrehung offen (egal ob allein oder zu zweit mit Gepäck)
Die Vorspannung hinten hatte ich bisher immer nur nach Gefühl während des Fahrens eingestellt, wie gesagt im Moment war es auf 22 Klicks, wenn ich zu zweit und mit Gepäck fahre hatte ich es bisher ebenfalls während der Fahrt so nachgedreht bis es mir wieder gut ging.

Naja und ich fand bisher das Mopped federt, liegt und fährt super (mit Sozia und Gepäck [original ADV-Alu-Koffer] schrab ich bei einer Alpentour auch schon mal den Kofferhaltern durch die Serpentinen).

Mal sehen was jetzt mit der neuen Einstellung passiert und wie ich mich damit fühle.

Aber was jetzt, bin ich wirklich so gefühllos oder blöd, dass ich bisher nicht gemerkt habe das ja offensichtlich alles total falsch eingestellt war? Ich kann es fast nicht glauben.

Nochmal kurz den vorherigen Einstellwerten die die Einzelnen von euch gepostet haben (leider haben einige keine Gewichtsangaben gemacht!):

Wenn ichj alles richtig gelesen habe wäre (ohne zu messen) für einen 100kg Fahrer alleine die optimale Einstellung
Vorders Federbein: Stufe 3
Hinteres Fderbein: 15 Klicks
Zugstufe: 1 1/2 Umdrehungen offen
Ist das so nach eurer Meinung korrekt????

Wie sieht es dann aus wenn ich die Alukoffer noch voll habe und meine Sozia mit ca. 68kg noch hinten drauf ist (also zusammen so ca. 100kg hinten drauf zusätzlich)
Wie wären denn dann eurer Meinung nach die optimalen Einstellungen?
 
AMGaida

AMGaida

Dabei seit
13.06.2005
Beiträge
6.633
Ort
NRW
Modell
BMW R 1150 GS Adv & BMW R 1250 GS HP
Hallo Bruno!

Freut mich, wenn ich Dir weiterhelfen konnte. :)
Also die Werte habe ich selbst gemessen und ermittelt, ich kann nur sagen, dass es für mein Motorrad bei meinem Gewicht so richtig eingestellt ist. Man neigt häufig dazu besonders hinten (ich auch ;) ) mit zu hart vorgespannter Federung zu fahren und sich selbst den nötigen Negativfederweg für schlechte Straßen zu nehmen.

Ich bin mit der Einstellung so zufrieden, zumal auch das Einfedern jetzt absolut synchron vonstatten geht. Ich würde mir hinten etwas mehr Druckstufe wünschen und vorne evtl. ein sanfteres Ansprechen aber so bin ich mit der Einstellung des Fahrwerks sehr zufrieden und weiß dass die Werte (auch die, die man nicht fühlt) richtig eingestellt sind.

Zum Thema "Zugstufendämpfung falsch rum bezeichnet" fällt mir eigentlich nichts ein. Als ich sie ganz ZU gedreht habe, war sie so stark gedämpft, dass man ein richtiges "saugen" im Dämpfer gehört hat. Wenn ich sie auf AUF drehe, flippt sie einfach so nach oben. Für mich ist das völlig ok so. AUF = wenig Dämpfung, ZU = viel Dämpfung. Genau so funktioniert das Federbein auch mit den markierten Stellungen der Schraube. Ich wüsste nicht, was da verkehrt sein sollte, bei mir ist es richtig.

Darauf bezieht sich auch mein Wert... ich habe von ZU insgesamt 1,5 Umdrehungen in Richtung AUF gedreht. Da könnte man evtl. bei 1 1/4 bleiben bei sportlicherer Fahrweise. Werde ich noch ausgiebiger testen... wenn das Wetter mitspielt bin ich morgen abend wieder unterwegs. ;)

@ Prophet:
Du schreibst...
Diese ist, laut Beschriftung und laut Handbuch - nach rechts gedreht am geringsten - sprich am härtesten. H wie Hard.
Das ist doch in sich schon falsch. Rechts ist die Dämpfung nicht am geringsten, sondern am stärksten. Wenn die Dämpfung stark ist (ganz nach rechts gedreht), dann ist die Aufwärtsbewegung des gesamten Hecks langsam. Wenn die Dämpfung schwach ist, dann wippt das Heck richtig nach oben.
Genau das tut es auch, ich glaube Du oder wer auch immer das behauptet ist da auf dem falschen Da(e)mpfer. ;)
 
H

Harald

Themenstarter
Dabei seit
07.09.2004
Beiträge
253
Ort
Erlenbach am Main
Modell
R 1200 GS LC
Hallo,

also ich wiege mit allem drum und dran ca. 110 kg (aktuell) und habe nun hinten die Vorspannung 14 Klicks zu und die Zugstufe 1,5 Umdrehungen auf.

Vorne habe ich die Vorspannung auf Null, da es sonst, wie beschrieben, zu stuckerig wird.......so ist es es jetzt ähnlich komfortabel, wie hinten.

Das Fahrwerk filtert so eingestellt wunderbar die Stöße der schlechten Straßen weg, wippt wenig nach und hält das Hinterrad deutlich besser am Boden in scharf gefahrenen holperigen Kurven........es gript deutlich besser und Hinterradversetzer sind gar nicht mehr vorhanden, oder nur noch sehr mild.
 
AMGaida

AMGaida

Dabei seit
13.06.2005
Beiträge
6.633
Ort
NRW
Modell
BMW R 1150 GS Adv & BMW R 1250 GS HP
@ Harald:
Die Federvorspannung solltest Du vorne anders einstellen. Es hat nichts mit dem Ansprechen oder der Dämpfung zu tun, wie stark Du es vorspannst. wichtig ist aber, dass Du genügend Restfederweg übrig behälst. Mit Federvorspannung auf Stufe1 läufst Du Gefahr die Feder auf Block zu fahren/bremsen bei dem Gewicht.

Stufe 3 bringt wie erwähnt genau den korrekten Wert an Negativfederweg.
 
H

Harald

Themenstarter
Dabei seit
07.09.2004
Beiträge
253
Ort
Erlenbach am Main
Modell
R 1200 GS LC
AMGaida schrieb:
@ Harald:
Die Federvorspannung solltest Du vorne anders einstellen. Es hat nichts mit dem Ansprechen oder der Dämpfung zu tun, wie stark Du es vorspannst. wichtig ist aber, dass Du genügend Restfederweg übrig behälst. Mit Federvorspannung auf Stufe1 läufst Du Gefahr die Feder auf Block zu fahren/bremsen bei dem Gewicht.

Stufe 3 bringt wie erwähnt genau den korrekten Wert an Negativfederweg.
Hallo Andreas,

theoretisch magst du recht haben, aber es hat sich nunmal gezeigt, dass die Maschine nie annähernd auf Bock geht und die Kurvenwilligkeit, bzw. Kurvenlage und der Komfort so optimal für mich ist.

Ich probiere aber gerne nochmal deine Empfehlung aus.
 
AMGaida

AMGaida

Dabei seit
13.06.2005
Beiträge
6.633
Ort
NRW
Modell
BMW R 1150 GS Adv & BMW R 1250 GS HP
Sorry, das sollte nicht so "oberlehrerhaft" klingen... ;)
Wichtig ist bei aller Theorie, dass es Dir und Deiner Fahrweise entgegen kommt und Du dich sicher und wohl fühlst. Wenn das der Fall ist, bin ich ja zumindest froh mit meinen Tipps zur Abstimmung der Hinterrad-Federung beigetragen zu haben. :)

Hast Du die angeblich "falsche" Bezeichnung der Zugstufe bemerkt oder hat bei Dir auch alles so funktioniert, wie es bezeichnet war?
 
H

Harald

Themenstarter
Dabei seit
07.09.2004
Beiträge
253
Ort
Erlenbach am Main
Modell
R 1200 GS LC
AMGaida schrieb:
Sorry, das sollte nicht so "oberlehrerhaft" klingen... ;)
Wichtig ist bei aller Theorie, dass es Dir und Deiner Fahrweise entgegen kommt und Du dich sicher und wohl fühlst. Wenn das der Fall ist, bin ich ja zumindest froh mit meinen Tipps zur Abstimmung der Hinterrad-Federung beigetragen zu haben. :)

Hast Du die angeblich "falsche" Bezeichnung der Zugstufe bemerkt oder hat bei Dir auch alles so funktioniert, wie es bezeichnet war?
Hi,

also ich fand dich nicht oberlehrerhaft......... :)

...bei mir stimmt die Bezeichnung.....
 
Thema:

Federbeineinstellung ADV

Federbeineinstellung ADV - Ähnliche Themen

  • BMW GS 1150 ADV Trägerleiste des Koffersystems gesucht

    BMW GS 1150 ADV Trägerleiste des Koffersystems gesucht: Hallo Zusammen, auf dem abgebildeten Koffer ist dieTRägerleiste beschädigt. Weiss jemand, wo ich so was bekommen kann? oder hat jemand zufällig...
  • Federbeineinstellung

    Federbeineinstellung: Hallo Zusammen, hier eine Frage, die mich wahrscheinlich wieder als technischen Vollpfosten entlarvt. Also erspart mir Antworten : Ist doch klar...
  • Bordwerkzeug R 1200 GS für Federbeineinstellung vorne

    Bordwerkzeug R 1200 GS für Federbeineinstellung vorne: Suche für meine R 1200 GS BJ 2004 den Schlüssel für die Einstellung des vorderen Federbeines. Ich würde ihn mal als Hakenschlüssel bezeichnen...
  • R 1200 GS Adventure Fahrwerk Einstellung GSA ESA Öhlins

    Fahrwerk Einstellung GSA ESA Öhlins: Hallo habe das Öhlins ESA in meineGSA Baujahr 2012 Montiert und folgende Werte mit 10liter Benzin im Tank (und 80kg Kampfgewicht) gemessen.Anhang...
  • Federbeineinstellung

    Federbeineinstellung: Servus , Brauch mal eure Erfahrung. Fahre bald mit Sozius in den Urlaub. Wie stellt ihr denn eure Federbeine ( origale ) hinten und vorne ein...
  • Federbeineinstellung - Ähnliche Themen

  • BMW GS 1150 ADV Trägerleiste des Koffersystems gesucht

    BMW GS 1150 ADV Trägerleiste des Koffersystems gesucht: Hallo Zusammen, auf dem abgebildeten Koffer ist dieTRägerleiste beschädigt. Weiss jemand, wo ich so was bekommen kann? oder hat jemand zufällig...
  • Federbeineinstellung

    Federbeineinstellung: Hallo Zusammen, hier eine Frage, die mich wahrscheinlich wieder als technischen Vollpfosten entlarvt. Also erspart mir Antworten : Ist doch klar...
  • Bordwerkzeug R 1200 GS für Federbeineinstellung vorne

    Bordwerkzeug R 1200 GS für Federbeineinstellung vorne: Suche für meine R 1200 GS BJ 2004 den Schlüssel für die Einstellung des vorderen Federbeines. Ich würde ihn mal als Hakenschlüssel bezeichnen...
  • R 1200 GS Adventure Fahrwerk Einstellung GSA ESA Öhlins

    Fahrwerk Einstellung GSA ESA Öhlins: Hallo habe das Öhlins ESA in meineGSA Baujahr 2012 Montiert und folgende Werte mit 10liter Benzin im Tank (und 80kg Kampfgewicht) gemessen.Anhang...
  • Federbeineinstellung

    Federbeineinstellung: Servus , Brauch mal eure Erfahrung. Fahre bald mit Sozius in den Urlaub. Wie stellt ihr denn eure Federbeine ( origale ) hinten und vorne ein...
  • Oben