Jan. 2021 Aktuelles zu Reifenfreigaben, Umbereifungen, Fabrikatsbindungen

Diskutiere Jan. 2021 Aktuelles zu Reifenfreigaben, Umbereifungen, Fabrikatsbindungen im Reifen Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; Anbei der aktuelle Stand der einheitlichen Festlegung an die Technischen Leitungen aller anerkannten Überwachungsorganisationen und Technischen...
fralind

fralind

Themenstarter
Dabei seit
08.03.2010
Beiträge
3.668
Modell
R 1200 S, Hp2 S, Hp2 MM, R 1200 GS Rallye, HD 48, Kawa Z 1000 SX
Anbei der aktuelle Stand der einheitlichen Festlegung an die Technischen Leitungen aller anerkannten Überwachungsorganisationen und Technischen Prüfstellen.

Hier wird die Regelung bei einer Hauptuntersuchung vorgegeben, wenn z. B bei einem älteren Motorrad eine Fabrikatsbindung festgelegt ist, mit oder ohne EG Typgenehmigung.

Vieleicht hilft das dem einen oder anderen im Vorfeld der HU oder auch bei gegenläufigen Aussagen von Prüfern bei der HU wenn man nicht mehr zu kaufende Profile oder Größen gegen andere austauschen möchte , bzw. muss oder schon getauscht hat.
 

Anhänge

Hansemann

Hansemann

Dabei seit
17.04.2006
Beiträge
3.509
Ort
Nähe Kaiserslautern
Legitimierter Rechtsbruch ... ich versteh es ja bei anderen Reifengrößen, aber bei den alten Motorrädern, verstehe ich es nicht! Wieso darf ein Motorrad einen Reifen fahren, der vor dem Stichtag hergestellt wurde und den der danach hergestellt wurde und ansonsten gleich ist nicht mehr. Da geht es nur darum, eine Kostenfolge ab einem Stichtag abzusichern. Die Folge, der Gefährdung die ein Erlöschen der Betriebserlaubnis herbeiführt ist doch an den Haaren herbei gezogen. Wer also Glatze trägt oder Helm braucht es nicht zu beachten? Schön wär's! Dem soll bei der Hauptuntersuchung angeboten werden, gleichzeitig zu kucken, ob die Räder sich noch drehen. Ja nach was kucken die denn sonst bei der HU. Halten die sich die Augen zu bis einer sagt: "Motorrad steht zur Begutachtung" und verbinden sich die Äuglein wieder, wenn die Inaugenscheinnahme vorbei ist?

Als ob dieses Land keine Probleme hätte. Viele bangen um ihre Existenz, weil man fast allen Handel einschränkt, aber dass die persönlichen Kontakte beim TÜV reduziert werden könnten, darauf ist noch keiner gekommen ... Hauptsache das Gebührenaufkommen steigt jährlich um die üblichen Prozentzahlen.

Habe noch lange nicht fertig, aber Angst um meine Tastatur. :teufel:
 
GS_Ralf

GS_Ralf

Dabei seit
06.11.2016
Beiträge
231
Ort
Rhein-Lahn-Kreis
Modell
G 650 GS + X Country, F700 GS NC 700S DCT
Eine Sache ist (mir) noch unklar:
Bei meiner XCountry sind Diagonalreifen vorgeschrieben. Bislang konnte ich die Pirelli Rally STR (gibt es für hinten nur in Radial) legal durch die Pirelli Reifenfreigabe fahren.

Ich bin eigentlich davon ausgegangen das bei einer jetzt notwendigen Abnahme nach §19 genau dieser Reifen eingetragen wird. Etwas so: "auch genehmigt Reifen hinten 130/80R17 65V TL (M&S) SCORPION RALLY STR". Wenn Pirelli den Nachfolger STR II bringt würde wieder eine neue Abnahme nötig werden.

Jetzt war ich neulich mit den Auto beim TÜV und hab den Prüfer dazu ausgequetscht. Der sagte mir es wird nicht das Reifenmodell sondern nur die geänderte Größe mit dem "R" eingetragen. Das wäre ja noch human, ich bin mir aber nicht sicher ob die Antwort richtig war.

Hat einer von euch schon Erfahrungen in der Richtung gesammelt?
 
abdiepost

abdiepost

Dabei seit
14.03.2012
Beiträge
2.590
Ort
SG
Modell
R 1100 GS, R 1200 GS TB K25
Anbei der aktuelle Stand der einheitlichen Festlegung an die Technischen Leitungen aller anerkannten Überwachungsorganisationen und Technischen Prüfstellen.

Hier wird die Regelung bei einer Hauptuntersuchung vorgegeben, wenn z. B bei einem älteren Motorrad eine Fabrikatsbindung festgelegt ist, mit oder ohne EG Typgenehmigung.

Vieleicht hilft das dem einen oder anderen im Vorfeld der HU oder auch bei gegenläufigen Aussagen von Prüfern bei der HU wenn man nicht mehr zu kaufende Profile oder Größen gegen andere austauschen möchte , bzw. muss oder schon getauscht hat.
Wir hatten im Forum unter anderem hier uff. die Auswirkungen des Verkehrsblatts 15/2019 diskutiert.

Anstoß zu dem ganzen Ärger:
BMVI - Beurteilung von Rad-/Reifenkombinationen an Krafträdern

Das sind in meiner Wahrnehmung gute Neuigkeiten, auf die Frank (Fralind) hingewiesen hat. Hier mal die Gegenüberstellung der entscheidenden Passagen aus 2019 (s.o.) und der Info, die Frank hier in #1 gepostet hat:


'2019':
1611835888948.png



Zitat aus Franks Dateianhang:
1611836240157.png

1611836315501.png

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Und weiter:

'2019':
1611836455665.png


Zitat aus Franks Dateianhang:
1611836758237.png

...

Und zu guter letzt noch die 'Zusammenfassung' aus Franks aktueller Info (S. 7):
1611837063739.png

Heißt für mich: Ich kann auf meiner 11er (ohne EU-Typgenehmigung, mit ABE durch KBA) bei unveränderten 'Reifenkennziffern' gem. Fahrzeugpapieren (Größe, Tragfähigkeit etc.) andere, nicht eingetragene (shice Reifenbindung) Reifen legal ohne Verlust der ABE fahren. Bescheinigung dabei - wie bis Ende 2019.

Bitte lest Euch das in Ruhe durch; ich hoffe, ihr kommt nicht zu einem anderen Schluß als ich ;-)
 

Anhänge

flouchtl

flouchtl

Dabei seit
15.01.2018
Beiträge
235
Modell
800GS
@abdiepost
ja ist zulässig wenn du die Reifen gleich oder zwischen den Seriengrößen sind und du eine Freigabe hast.

@GS_Ralf

Es darf/kann nur das eingetragen werden was verbaut ist. Bei der Reifengröße hat man sich am Normreifen zu halten und muss nicht den Reifenhersteller/Typ angeben - kann es aber machen.

Der bei der Eintragung verbaute Reifen/Hersteller kann unter Notiz/Anmerkungen mit angegeben werden zur Absicherung vom Ing, oder als verpflichtend eingetragen werden.

Rechtlich sind beide Varianten zulässig. Den Nachfolger kann man auch mit angeben.

z.B. zu 15.2:a.gen.130/80R17 65V M+S d.Herst.Pirelli,Typ:Scorpion Rally STR a.nachf.Mod.zul.***
 
andif62

andif62

Dabei seit
28.07.2018
Beiträge
219
Ort
Stuttgart
Modell
F800GS, SR 500
das bedeutet dann wohl endgültig, daß ich ab dem nächsten Jahr keinen K60 Scout mehr auf der GS fahren darf. Das letzte Mal ist sie noch mit einem Tempo 190 Aufkleber auf dem Tacho durchgekommen.
 
abdiepost

abdiepost

Dabei seit
14.03.2012
Beiträge
2.590
Ort
SG
Modell
R 1100 GS, R 1200 GS TB K25
...wenn Du den Reifen abnehmen und eintragen lässt, wirst Du ihn auch fahren dürfen...
Ich sehe gerade, dass Du Kälbchen fährst, die 'ne EU-Typgenehmigung hat. Damit dürftest Du kein Problem mit den Heidis haben. Auch ohne Eintragung.
 
umdieEcke

umdieEcke

Dabei seit
07.09.2017
Beiträge
1.179
Ort
Falkensee
Modell
R1150GS
das bedeutet dann wohl endgültig, daß ich ab dem nächsten Jahr keinen K60 Scout mehr auf der GS fahren darf. Das letzte Mal ist sie noch mit einem Tempo 190 Aufkleber auf dem Tacho durchgekommen.
Unbenannt.JPG


kann ich nun den k60 Scout mit Pepper nochmal kaufen ohne Eintragung und Gebühr ?
 
Hansemann

Hansemann

Dabei seit
17.04.2006
Beiträge
3.509
Ort
Nähe Kaiserslautern
@umdieEcke
Du hast ausweislich der Zulassungsbescheinigung Teil 1 eine EU-Zulassung.

Warum liest Du nicht einfach? Das ist doch in dem Fall nicht so schwer.

Der Scout hat Geschwindigkeitsindex "T", also musst Du von der Anlage XV Ziffer Gebrauch machen.

Mit Geschwindigkeitsaufkleber darfst fahren.
 
umdieEcke

umdieEcke

Dabei seit
07.09.2017
Beiträge
1.179
Ort
Falkensee
Modell
R1150GS
Danke

weil der TÜVi anderer Meinung ist... frage 2 und bekomme 3 Antworten...
 
Hansemann

Hansemann

Dabei seit
17.04.2006
Beiträge
3.509
Ort
Nähe Kaiserslautern
Der TÜV hat da eine rechtlich fragwürdige Regelung zu seinen Gunsten geschaffen. In seiner "Verlautbarung" (das pdf-Dokument, dass Frank eingestellt hat) schreibt er zum Beispiel aufgrund der deligierten EU-VO 3/2014 Anhang X.

Hat sich mal jemand die Mühe gemacht nachzusehen, was da drin steht?

ANHANG X

Anforderungen an die Sicht nach hinten

Also das als Begründung für eine Reifenregelung heranzuziehen ist nicht zielführend. Sollte es nur ein redaktioneller Fehler sein, also der Anhang XV gemeint sein (Anforderung an die Montage von Reifen, unter Ziffer 4.2.2 ist die "Winterreifenregelung" auch für den Heidenau abgelegt), ja dann hätten die Ingenieure vom TÜV gepennt, die Korrekturlesung hätte versagt, der Bund-Länder-Ausschuss nicht ausreichend geprüft was da vorgelegt wurde oder es hat schlicht der Sachverstand gefehlt.

Dies setzt sich dann auch bis ins hohe Haus des Verkehrsministeriums fort. Von weiteren Ungereimtheiten will ich gar nicht sprechen.

Also vom reinen Recht her, darfst Du auf einer 1150 mit EU-Zulassung auch den Heidenau fahren. Du kannst das etwas anders formuliert auch auf meiner Seite Bridgestone AX41 – Motorrad-Blog nachlesen, da geht es um den Bridgestone AX41, der noch nicht mal "T" sondern nur "Q" als Speedindex hat. Da gilt eigentlich das gleiche.

Ich würde mich da weder vom TÜV noch von sonstwem ins Bockshorn jagen lassen.

Man könnte ja auch mal verfassungsrechtlich drüber schauen, ob der TÜV als "Beliehener" nicht nur Durchführungs- und Ausführungsvorschriften oder Handlungsanweisungen für den internen Gebrauch erlassen darf, sonedrn auch Recht verändern ... auch das Zusammenwirken mit dem Bund-Länder-Ausschuss kann man da mal hinterfragen. Im Grundgesetz gibts dafür keine Befugnisse. Der dient der Abstimmung der Länder mit dem Bund bei der konkurrierenden und ausschließlichen Gesetzgebung , da steht was in den Artikeln 72 und 73 des Grundgesetzes.

Was der TÜV da macht ist schändlich und schäbig, aber idula (in diesem unseren Lande) werden ja immer öfter Pfründe geschützt und Sachreggelungen zugunsten irgendwas und -wem ausgelegt. Wieso braucht man für die Januarbeihilfe bei Corona auf einmal einen Steuerberater und für November/Dezember (was auch noch nicht komplett ausgezahlt ist) nicht?

Also rechtlich darfst Du, musst aber mit einem zickigen TÜV rechnen, der zu seinem finanziellen Vorteil gelassen im Unrecht verharrt.
 
Thema:

Jan. 2021 Aktuelles zu Reifenfreigaben, Umbereifungen, Fabrikatsbindungen

Jan. 2021 Aktuelles zu Reifenfreigaben, Umbereifungen, Fabrikatsbindungen - Ähnliche Themen

  • Ausfahrten Frühjahr 2021

    Ausfahrten Frühjahr 2021: Neues Jahr neues GS Glück ! Hat schon jemand gute Pläne für erste Ausfahrten ? Ich werde anfangs April wenn das Wetter mitspielt die Nummern...
  • Atlantis 2021 - sein Geld wert?

    Atlantis 2021 - sein Geld wert?: Hallo zusammen, ich interessiere mich für den Atlantis. Aufgund aktuellem Lockdown ist ein Anprobieren leider nicht möglich. Ich bin 190 cm...
  • Südamerika Jan.& Feb. 2018

    Südamerika Jan.& Feb. 2018: An die Südamerikaerfahrenen! Anfang nächsten Jahres ist Valparaiso in Chile unser Start- und Zielort. Zuerst an der Westküste Richtung Süden bis...
  • Libyen Dez/10 bis Jan/11

    Libyen Dez/10 bis Jan/11: Hi ! normalerweise als Alleinfahrer unterwegs ist in Libyen die Sachlage etwas anders. Vom Gesetz her ist ein einheimischer Führer notwendig...
  • R 1200 S, aus Jan 2007, nur 2.700 Km gelaufen

    R 1200 S, aus Jan 2007, nur 2.700 Km gelaufen: R1200S, aus Jan 2007, nur 2.700 Km gelaufen Eine Briefeintragung TÜV /ASU Januar 2011 Hdl Garantie bis Jan 2010 Sturz- und unfallfrei, FZ wurde...
  • R 1200 S, aus Jan 2007, nur 2.700 Km gelaufen - Ähnliche Themen

  • Ausfahrten Frühjahr 2021

    Ausfahrten Frühjahr 2021: Neues Jahr neues GS Glück ! Hat schon jemand gute Pläne für erste Ausfahrten ? Ich werde anfangs April wenn das Wetter mitspielt die Nummern...
  • Atlantis 2021 - sein Geld wert?

    Atlantis 2021 - sein Geld wert?: Hallo zusammen, ich interessiere mich für den Atlantis. Aufgund aktuellem Lockdown ist ein Anprobieren leider nicht möglich. Ich bin 190 cm...
  • Südamerika Jan.& Feb. 2018

    Südamerika Jan.& Feb. 2018: An die Südamerikaerfahrenen! Anfang nächsten Jahres ist Valparaiso in Chile unser Start- und Zielort. Zuerst an der Westküste Richtung Süden bis...
  • Libyen Dez/10 bis Jan/11

    Libyen Dez/10 bis Jan/11: Hi ! normalerweise als Alleinfahrer unterwegs ist in Libyen die Sachlage etwas anders. Vom Gesetz her ist ein einheimischer Führer notwendig...
  • R 1200 S, aus Jan 2007, nur 2.700 Km gelaufen

    R 1200 S, aus Jan 2007, nur 2.700 Km gelaufen: R1200S, aus Jan 2007, nur 2.700 Km gelaufen Eine Briefeintragung TÜV /ASU Januar 2011 Hdl Garantie bis Jan 2010 Sturz- und unfallfrei, FZ wurde...
  • Oben