Mehr Licht....bitte

Diskutiere Mehr Licht....bitte im R 1200 GS und R 1200 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; hier grade was legales gefunden aber keine Erfahrung damit
Gerlinde

Gerlinde

Dabei seit
07.02.2016
Beiträge
1.666
Im Moment versteift sich m.M. alles darauf, mit irgendwelchen symtomatischen Lösungen zu beginnen.
Die Möglichkeit bei einem älteren Moped aber auch ursächlich zu agieren hat Blackfl auf der anderen Seite angesprochen und da geht keiner darauf ein und stattdessen werden jeweils nur die eigenen (vielleicht nicht immer geschicktesten) Lösungen dargestellt.

Bevor überhaupt nur irgendwelche andere Maßnahmen sinngebend sein können, gehört immer zuerst ausgemessen wieviel Spannungsverlust im Bereich des Schinwerfers durch eine in die Jahre gekommene Elektrik besteht. Da werden sich einige wundern, was sich bei ihrem vermeintlich Top in Ordnung Moped an nicht so guten Werten ermitteln lassen.
 
B

BlackFly

Dabei seit
16.08.2018
Beiträge
209
Ort
Offenbach
Modell
R1200GS BJ2006
Und genau das ist die von mir angesprochene viel zu teure und trotzdem illegale Möglichkeit weil die E-nummer (auch für ein Laien mit Google) offensichtlich erkennbar gefaked ist...

Die Dinger sind gut, machen gut Licht, ich fahr selber einen (allerdings habe ich weniger als die hälfte gezahlt weil ich das Ding direkt aus China geordert habe) und will sicherlich keinem verbieten oder ausreden so ein Teil zu kaufen, aber jeder sollte sich klar sein das die e-nummern gefaked sind und zu dem Scheinwerfer gibt es auch schon einen anderen seitenlangen thread...
 
E

ErichFu.

Themenstarter
Dabei seit
14.06.2019
Beiträge
39
Ort
72218 Wildberg
Im Moment versteift sich m.M. alles darauf, mit irgendwelchen symtomatischen Lösungen zu beginnen.
Die Möglichkeit bei einem älteren Moped aber auch ursächlich zu agieren hat Blackfl auf der anderen Seite angesprochen und da geht keiner darauf ein und stattdessen werden jeweils nur die eigenen (vielleicht nicht immer geschicktesten) Lösungen dargestellt.

Bevor überhaupt nur irgendwelche andere Maßnahmen sinngebend sein können, gehört immer zuerst ausgemessen wieviel Spannungsverlust im Bereich des Schinwerfers durch eine in die Jahre gekommene Elektrik besteht. Da werden sich einige wundern, was sich bei ihrem vermeintlich Top in Ordnung Moped an nicht so guten Werten ermitteln lassen.

Hallo Gerlinde,
sehr gerne nehme ich Deinen Hinweis auf und auch ernst.
Als "Kfz'ler" wundere ich mich, dass dies selbst bei den kurzen Spannungswegen beim Motorrad (Verhältnismäßig zum Pkw) einen solchen Einfluss haben soll....es sei denn, der Querschnitt der betreffenden Kabel ist an der Minimalgrenze...
Ich werde die Spannungs-Differenz zwischen Pluspol und Lampenfassung im Scheinwerfer messen.

Besten Dank und Grüße
Erich
 
B

BlackFly

Dabei seit
16.08.2018
Beiträge
209
Ort
Offenbach
Modell
R1200GS BJ2006
Vielleicht ist das auch sogar so gewollt?
Ganz vereinfacht kann man sagen: Mehr Volt = Mehr Licht = Kürzere Lebensdauer

Gedanke 1: Die Verkabelung ist meistens sehr dünn (ich spreche hier für alle Hersteller ohne ein bestimmtes Modell oder Hersteller anzuschauen, da mag es sicher auch ausnahmen geben). Klar ist dünnes Kabel billiger als dickes Kabel, ich kann mir aber nicht vorstellen das diese paar m Kabel (wenn überhaupt) sich nennenswert im Preis niederschlagen würden. Also müsste es eventuell noch einen anderen Grund dafür geben. Das Gewicht mag in einem Flugzeug ein Argument sein, bei einem PKW oder Motorrad ist es aber nicht so interessant.
Gedanke 2: Auf der Lampe steht das sie für 12V ausgelegt ist, auf der Batterie steht das sie eine 12V Batterie ist, aus der Lima kommen aber 13-14V raus (im PKW Bereich mit Start-Stop-Automatik sogar teilweise noch deutlich mehr). Also wird die Lebensdauer der Lampe allein dadurch schon mal verkürzt und zusätzlich kommt beim Motorrad noch dazu das es deutlich mehr Vibrationen ausgesetzt ist als ein PKW was ebenfalls die Lebensdauer ein Lampe begrenzt (bei den +xxx% Lampen noch deutlich stärker, aus diesem Grund würde ich auch nicht zu normalen +xxx% Lampen sondern zu speziellen Motorrad +xxx% Lampen raten, diese sind verstärkt).
Nun könnte man sich überlegen aufgrund der beiden Gedanken oben: Vielleicht begrenzt der Hersteller absichtlich auf diesen Wege die Spannung um nicht den Unmut der Kunden ertragen zu müssen weil alle paar Monate die Lampen durch sind. Klar könnte man auch bessere und verstärkte Lampen verwenden, aber diese sind einerseits deutlich teurer in der Herstellung und andererseits würden die meisten Endkunden dann wieder die billigen reinstecken und schon wäre da geschrei wieder groß.
 
D

der_brauni

Dabei seit
27.03.2013
Beiträge
8.209
Ort
Kulmbach
Modell
R 1200 GS Bj 2006
Ja Blackfly,
das mit der Lebensdauer der Birnchen in den 1200ern war bisher schon paarmal Thema hier.
Der allgemeine Tenor und auch meine Erfahrung ist, dass je heller das Birnchen leuchtet, und je teurer es ist, desto schneller geht es kaputt.
Hab nämlich auch schon mal so eine hellere H7 probiert, die versprochene Erleuchtung blieb aus, dafür war es viel schneller kaputt.

Gruß Thomas
 
B

BlackFly

Dabei seit
16.08.2018
Beiträge
209
Ort
Offenbach
Modell
R1200GS BJ2006
Nochmal die Erklärung zu den +xxx% heller Lampen: Sie sind nicht heller, das dürfen sie nicht da die Helligkeit vom Gesetzgeber begrenzt ist und eigentlich alle standartlampen erreichen diesen Wert spielend. Diese Lampen erzeugen das Licht auf einer kleineren Fläche und damit wird dann die verbesserte Leuchtweite erzeugt weil die Lichtquelle besser im optimalen Punkt des Reflektors liegt. Dies geht natürlich nur dann wenn die Glühwendel filigraner ausfällt und dies geht natürlich zu lasten der Leuchtdauer und auch der Empfindlichkeit gegenüber Erschütterungen.
Dies wissen natürlich auch die Lampenhersteller und natürlich haben sie dafür auch etwas im Angebot (um nur mal die beiden größten zu nennen):
Motorradbeleuchtung, Lampen | Philips Fahrzeugbeleuchtung
Halogen-Scheinwerferlampen | OSRAM Automotive
Und natürlich lassen die sich das auch gut bezahlen...
Ob diese sich nun wirklich lohnen, man lieber normale Lampen benutzt oder mit einem Preis/Leistungs-Sieger unter den Premiumlampen (dazu zähle ich z.B. die GE Lampen die baugleich mit Bosch sind aber deutlich weniger kosten) den besten Kompromiss fährt, das muss jeder für Sich selber entscheiden...

Und die 1200er Boxer sind doch Vibrationsarm, was denkst Du was da andere für Probleme haben? Ich hatte vorher eine F650CS, die hat den Scheinwerfer so geschüttelt das der Scheinwerfer innen bricht und dann rumhüpft, du wirst kaum eine F650CS die dieses Problem nicht hat und meines Wissens nach gibt es keine neuen Scheinwerfer mehr...
 
Papa39

Papa39

Dabei seit
11.08.2019
Beiträge
177
Ort
in der Mitte von Franken
Modell
R1200Gs Bj 2008
Bei dem Preiß, kannst du aber sagen,das die Herstellerfirma in Deurschland sitzt und da ist eine E-Nummer glaubhaft wie die der Ali Wunderfunzel aus dem Land der Flühlingslolle. Und bei CL hast auch auch 2 Jahre Garantie und einen Support der Deutsch kann. Aber das muß jeder selber wissen.
 
B

BlackFly

Dabei seit
16.08.2018
Beiträge
209
Ort
Offenbach
Modell
R1200GS BJ2006
Der Hersteller ist nicht in Deutschland, der Importeur ist in Deutschland. Und da die E-Nummer genau dieselbe ist wie die von den Alis (sofern die Bilder das richtige Produkt zeigen) wird sie nicht richtiger und ist genauso (offensichtlich) ein fake wie die auf den selbstimportierten. Unwissenheit schützt (genausowenig wie eine Deutsche Adresse oder ein hoher Preis) auch hier nicht vor der Strafe, Dir wird es genauso wie mir ergehen wenn dies bei entsprechender Gelegenheit auffällt. Den einzigen beiden Unterschiede:
1. Bei einem defekt im rahmen der gesetzlichen Gewährleistung (von Garantie kann ich zumindest auf der Poloseite nichts entdecken) schaue ich in die Röhre während Polo einen neuen Scheinwerfer springen lassen muss (allerdings habe ich genug gespart um selbst bei einem erneuten Kauf noch günstiger zu sein)
2. Wenn bei einer Kontrolle dies auffällt oder noch schlimmer nach einem Unfall, dann kann ein Anwalt eventuell von Polo bzw Customlite noch etwas rausholen. An der eigentlichen Strafe ändert das aber nichts...
 
Papa39

Papa39

Dabei seit
11.08.2019
Beiträge
177
Ort
in der Mitte von Franken
Modell
R1200Gs Bj 2008
Will mich nicht mit euch streiten,ob Importeur oder Eigenentwicklung.
Da ich direkt bei CL gekauft, wurde es auch etwas günstiger.
No Risk no fun.
Ich persönlich trau der Stäbchen und Ali-fraktion ned, habe das so meine
negativen Erfahrung in frühren Jahren machen müßen und sie teilweiße teuer bezahlt.
 
B

BlackFly

Dabei seit
16.08.2018
Beiträge
209
Ort
Offenbach
Modell
R1200GS BJ2006
Soll ja auch kein Streit sein :)
Aber wenn die Nummer dieselbe ist wie bei den China Scheinwerfern dann ist sie leider nicht nur bei einem ein der beiden sondern bei beiden ein fake.
Wenn Du oder jemand anderes der Meinung bist die 2 Punkte würden den Aufpreis rechtfertigen dann will ich niemanden daran hindern den zu zahlen, ich bin anderer Meinung. Aber auch das ist nicht das eigentliche Thema.
Das eigentliche Thema: Jeder sollte Wissen worauf er sich einlässt. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Bevor jemand im worst-case dasteht und sagt er war der Meinung das es legal sei weil es auf der Homepage stand um im Forum bestätigt wurde werde ich nicht müde das immer wieder zu schreiben.
 
GS Q

GS Q

Dabei seit
26.11.2008
Beiträge
6.093
Ort
Weil der Stadt/ Merklingen
Modell
R 1100 GS & R 1200 GS ADV
Hab gestern mal mit nem Dekra- Prüfer gesprochen und ihm den Scheinwerfer gezeigt. Keine Probleme mit E- Kennzeichnung meinte er (Er ist etwas strenger).
 
B

BlackFly

Dabei seit
16.08.2018
Beiträge
209
Ort
Offenbach
Modell
R1200GS BJ2006
Bitte lasst doch den Blödsinn jetzt zu TÜV und Dekra zu rennen und denen die E-Nummer zu zeigen. Wenn es dem ersten auffällt besteht die Gefahr das der ein Rundschreiben veranlasst und damit alle anderen informiert und damit werden dann alle Probleme bekommen (bei der HU und am Straßenrand) und das will glaub keiner!

Gerne (nein, eigentlich nicht wirklich) wiederhole ich mich nochmal:
Schau Dir die E-Nummer mal an, bei dem Scheinwerfer von Customlite findet sich das Kürzel "HCR" in der Nummer.
HCR sagt aus das es sich um ein HALOGEN Abblendlicht und Fernlicht handelt. Damit kann dieses Kürzel legal niemals auf einem LED Scheinwerfer stehen! Daraus vermute ich: Copy&Paste der Nummer von irgendeinem Fahrzeug das beim Hersteller gerade vor der Tür auf dem Parkplatz stand, auf jeden Fall gehört diese nicht zu dem LED Scheinwerfer und ist somit illegal.
Die Nummer selber wird vollkommen korrekt sein, passt aber eben nicht zu diesem Scheinwerfer. Gerne würde ich ja vorschlagen den Prüfer zu fragen wie dieses HCR auf dem Scheinwerfer sein kann, da sind wir aber wieder bei dem Punkt oben...

Nachzulesen z.B. bei Hella: Scheinwerfer - Bauteile, Typen, Vorschriften | HELLA

PS: Nach diesen Scheinwerfern ist aber eigentlich nicht wirklich gefragt worden, so wie ich das verstanden habe ging die Frage darum den Scheinwerfer (legal?) zu verbessern und nicht auszutauschen.
 
Kumpel

Kumpel

Dabei seit
23.01.2015
Beiträge
98
Ort
51789 Lindlar
Modell
XTZ TÉNÉRÉ , BMW R 1200 GS LC (2014), BMW R 1250 GSA HP (2019)
hat sich schon jemand daran versucht die LED Schweinwerfer der LC zu montieren?
 
Q-rier

Q-rier

Dabei seit
01.11.2014
Beiträge
31
Ort
Wartberg ob der Aist
Modell
Rally
Der Scheinwerfer der LC ist um einige cm zu breit und läßt sich nicht so ohne weiteres montieren, ich würde als erstes ein stärkeres ( mindestens 1,5 mm Querschnitt) Kabel direkt zur Batterie probieren und auf eine gute Masseverbindung achten. Bei meiner TÜ mit 50.000 km ist der Stecker an der Lampe verkokelt obwohl immer die "normalen" H7 verbaut waren, werde wohl einen Stecker mit Keramiksockel einbauen und hoffe das dieser die Wärme besser verträgt.

Thomas
 
Thema:

Mehr Licht....bitte

Mehr Licht....bitte - Ähnliche Themen

  • Kein Licht geht mehr

    Kein Licht geht mehr: Hallo zusammen Habe eine 11500 GS BJ.2004 und habe seit kurzen ein lustiges Problem. Wenn das Ding eine Woche steht und ich schalte die Zündung...
  • Wieder mal: unkompliziert (und preiswert) deutlich mehr Licht an der Kuh

    Wieder mal: unkompliziert (und preiswert) deutlich mehr Licht an der Kuh: Hallo zusammen, ja dazu gibts schon massig Threads, aber irgendwie bin ich nicht auf die richtige Lösung getroffen. Da jetzt mein...
  • Mehr Licht am Motorrad!!

    Mehr Licht am Motorrad!!: Tagfahrlicht, Xenon und LED - motorradreisefuehrer.de | Rezensionen und Tests | werbeunabhängig & objektiv-journalistisch
  • MEHR LICHT FÜR GeSi

    MEHR LICHT FÜR GeSi: Hi, ich bin gerstern mit meiner Q durch die Nacht gefahren und bin der Meinung, dass die Maschiene nicht ausreichend Licht bring.:( Was haltet Ihr...
  • Licht geht nicht mehr aus

    Licht geht nicht mehr aus: Hi, ich habe an meiner F650 GS Dakar die Batterie aus und wieder eingebaut. Die Batterie war natürlich mal wieder leer(das Motorrad stand überm...
  • Licht geht nicht mehr aus - Ähnliche Themen

  • Kein Licht geht mehr

    Kein Licht geht mehr: Hallo zusammen Habe eine 11500 GS BJ.2004 und habe seit kurzen ein lustiges Problem. Wenn das Ding eine Woche steht und ich schalte die Zündung...
  • Wieder mal: unkompliziert (und preiswert) deutlich mehr Licht an der Kuh

    Wieder mal: unkompliziert (und preiswert) deutlich mehr Licht an der Kuh: Hallo zusammen, ja dazu gibts schon massig Threads, aber irgendwie bin ich nicht auf die richtige Lösung getroffen. Da jetzt mein...
  • Mehr Licht am Motorrad!!

    Mehr Licht am Motorrad!!: Tagfahrlicht, Xenon und LED - motorradreisefuehrer.de | Rezensionen und Tests | werbeunabhängig & objektiv-journalistisch
  • MEHR LICHT FÜR GeSi

    MEHR LICHT FÜR GeSi: Hi, ich bin gerstern mit meiner Q durch die Nacht gefahren und bin der Meinung, dass die Maschiene nicht ausreichend Licht bring.:( Was haltet Ihr...
  • Licht geht nicht mehr aus

    Licht geht nicht mehr aus: Hi, ich habe an meiner F650 GS Dakar die Batterie aus und wieder eingebaut. Die Batterie war natürlich mal wieder leer(das Motorrad stand überm...
  • Oben