R1100GS Öl schäumt / ist milchig nach Ölwechsel

Diskutiere R1100GS Öl schäumt / ist milchig nach Ölwechsel im R 850 GS und R 1100 GS Forum im Bereich Motorrad Modelle; Moin zusammen, ich bin am verzweifeln. :) Ist ja nicht der erste Ölwechsel den ich mache aber sowas hab ich noch nicht erlebt. Folgende...
2

259

Themenstarter
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
126
Ort
Frankfurt am Main
Modell
R1100GS Bj. 1995
Moin zusammen,

ich bin am verzweifeln. :)
Ist ja nicht der erste Ölwechsel den ich mache aber sowas hab ich noch nicht erlebt.

Folgende Situation:
Vorgestern habe ich das Motoröl gewechselt. Dabei habe ich einen Fehler gemacht. Dichtung vom alten Ölfilter war noch drin, als ich den neuen eingeschraubt habe.
Resultat: Nach Befüllen und Probelauf war erstmal Springbrunnen unterm Moped. Doppeldichtung kommt halt nicht gut. Zum Glück war die Ölwanne drunter.
Also hab ich den Ölfilter rausgeschraubt, die überschüssige Dichtung rausgenommen, wieder eingeschraubt, Öl aufgefüllt. Probefahrt. Alles gut.

Allerdings war da etwas Schaum auf dem Öl im Ölschauglas. Hab ich so noch nie gesehen bei den ganzen Ölwechseln und hat mich echt beunruhigt.
Also habe ich heute das Öl nochmal komplett gewechselt mit neuem Filter. Resultat: das mit dem Schaum ist noch schlimmer geworden.
Nach einem Probelauf schießt das schaumige Öl regelrecht ins Schauglas und bleibt dann bei 2/3 Schauglas stehen. Irgendwann wird es etwas klarer, aber die Schaumkrone bleibt.
Beim ablassen war das Öl auch echt wie geuirlt, also mit ganz vielen Luftbläschen.

Hat jemand eine Idee?

Meine Vermutungen:
1. Irgendwas mit dem Öl stimmt nicht. Ist aber das gleiche wie sonst auch. Mannol Safari 20W50 API SN/CH-4. Hatte diesmal ein größeres Gebinde bestellt wo unter Safari groß "DIESEL" stand, aber das ist m.E. nur Marketing wenn die Spezifikationen identisch sind. Also wenn dann kann das Öl nur von der Qualität her mangelhaft sein oder es liegt halt nicht am Öl.
2. Mein Fehler mit dem doppelten Dichtring hat irgendeinen Schaden verursacht, der jetzt zur Schaumschlägerei führt.
3. ich bin ratlos

Vielen Dank schonmal!

Grüße,
Dirk
 
Windcbx

Windcbx

Dabei seit
25.01.2013
Beiträge
1.111
Ort
D-890XX Ulm
Modell
R1200GS Adv LC, Alte:R1200GS R 2007, FZR1000, CBX1000, XS850, CB550
zu viel Öl?
Gruß Sturmi
 
2

259

Themenstarter
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
126
Ort
Frankfurt am Main
Modell
R1100GS Bj. 1995
Nach Spezifikation. Jeweils exakt 3,75l. Ich weiß, das passt nicht immer. Mal sinds auch nur 3,5 etc. Aber nach dem Schema mit Messbecher und erstmal 3,3l rein und langsam vortasten bin ich die letzten Wechsel gut gefahren. Also ich würd sagen: daran liegts nicht.

Gruß,
Dirk
 
GS11

GS11

Dabei seit
14.04.2012
Beiträge
769
Ort
Weyhe
Modell
R1150GS
Moin,

Wasser scheidet ja schon mal aus. Als Idee hätte ich jetzt: Die Ölpumpe zieht Luft. Sowas kenne ich aus der Hydraulik wenn das Ansaugrohr gerissen ist oder die Dichtung zwischen Pumpe und Ansaugrohr undicht ist.

Gruß Thomas
 
teileklaus

teileklaus

Dabei seit
13.07.2010
Beiträge
4.412
Ort
Nähe 74821 Mosbach/ Neckar
Modell
R1242 R Mod 2012
im Öl sind auch Entschäumer enthalten vl mal nicht das billigste Öl kaufen?
Mannol ist eins von den billigsten Ölen,
Kauf mal Ravenol und berichte.
Sollte die Pumpe Luft ziehen, ist bald der Motor dahin. Das glaube ich erst mal nicht. Wenn ich es glauben würde käme der Manometer dran dann sieht man, wie hoch der Öldruck ist, Kalt immer zu viel, Heiß immer zu wenig.
Zu viel Ölmenge scheidet auch aus.
Der undichte Ölfilter ist schon mal schlecht. Ist mir auch schon passiert, habs aber an der fehlenden Dichtung am Altfilter gemerkt.
Ich würde es heiß fahren und dann am nächsten Morgen noch mal starten, ob da die Bläschen sich oben abgesetzt haben. Das Ölfilter immer mit neuem Öl vorher vollmachen, dann gibt es weniger Luft im Ölsystem und der Öldruck ist schnell da.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Maikster

Dabei seit
10.10.2011
Beiträge
439
Ort
Leipzig
Modell
R1100GS
Servus 259!
Ich hatte das auch schon mal mit dem Schaum. Nachdem der Motor eine halbe Stunde gelaufen war, war der Schaum weg.
Das Mannol fahr ich auch und komm bis jetzt relativ gut damit hin. Ich fahr aber aber 10-15 tkm pro Jahr und wechsle jedes Jahr konsequent alle Flüssigkeiten.
 
sani2

sani2

Dabei seit
28.12.2019
Beiträge
21
Ort
Rudersberg
Modell
GS 1100
Würde sie auch erstmal konsequent warm/ heiss fahren und beobachten!!
 
2

259

Themenstarter
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
126
Ort
Frankfurt am Main
Modell
R1100GS Bj. 1995
So Jungs,

jetzt ist ne virtuelle Runde Bier von mir fällig. :o

:bier:

Es war doch zuviel Öl. Jedenfalls beim zweiten Wechsel....

Beim 1. Wechsel war ja das Problem mit der Doppeldichtung. Dadurch ist natürlich Luft in den Kreislauf gekommen. Daher auch die Blasen. Nachdem ich dann aufgefüllt habe war die Ölmenge auch korrekt. Aber die Blasen sind vermutlich nicht weggegangen, weil ich nur ne kleine Runde gefahren bin.

Beim 2. Wechsel war ich wegen des Theaters beim 1. Wechsel noch bisschen durch und zu ungeduldig.
Ich hab nicht lange genug gewartet bis das Öl restlos rausgelaufen war und die obligatorische Proberunde nach ca. 3 Litern vergessen. Wenn mann dann 3,75 Liter reinkippt ist das Ding aber zu voll, weil da halt noch zuviel Restöl im Motor ist. Das alleine kanns aber eigentlich fast nicht gewesen sein, aber seis drum. Im Luftfilterkasten war übrigens auch Öl....

Also heute nochmal gewechselt, alles langsam und gewissenhaft gemacht und siehe da: Perfekt. Kein Schaum, klares Öl, korrekter Stand. Übrigens 3,6 Liter reingekippt.

Zum Thema Mannol/Billigöl. Also ich nehm das Zeug jetzt seit 60tkm und kann nichts schlechtes darüber sagen. Ins Getriebe und HAG kipp ich allerdings nur das teure Castrol, weil ich mir einbilde, dass es sich damit besser schaltet. Ich fahre auch ca. 12 bis 15tkm im Jahr und wechsle die Öle alle 10tkm. Getriebe muss zwar eigentlich erst alle 20tkm, aber was solls.

Bei der Gelegenheit hab ich übrigens gesehen, dass auf der linken Seite am Übergang Zylinder/Motorgehäuse Ölschmier ist. Sah aber schon älter aus. Muss ich mal im Auge behalten. Entweder siffts da irgendwo durch oder es kommt was oben aus der Lufzuführung/Drosselklappe. Hatte ja schonmal eine Undichtigkeit, das war damals aber die Zylinderkopfdichtung.

Also vielen Dank für das schnelle Feedback. Im Ergebnis habt Ihr mich auf den richtigen Weg gebracht.

Bleibt gesund!

Grüße,
Dirk
 
manfred180161

manfred180161

Dabei seit
12.10.2015
Beiträge
2.683
Ort
Echterdingen
Modell
R1200GS LC 2017
Es kommt Luft ins System? Herrscht denn im Motor normalerweise ein Vakuum?

Falls nicht, was anderes als Luft könnte denn da neben Öl noch drin sein?

Binverzweifelt, bitte klärt mich auf. Meine Therapeutin hat auch keine Lösung parat...
 
2

259

Themenstarter
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
126
Ort
Frankfurt am Main
Modell
R1100GS Bj. 1995
Ay ich bin doch nur Amateurschrauber und kann mich auch schlecht ausdrücken. Aber muss halt beim ersten Wechsel irgendwas mit dem Ölfilter zu tun gehabt haben, der wegen der Doppeldichtung nicht richtig saß. :)
 
hydrantenfritz

hydrantenfritz

Dabei seit
02.02.2015
Beiträge
13.697
Ort
CH
Modell
R 1100 GS
Es kommt Luft ins System? Herrscht denn im Motor normalerweise ein Vakuum?

Falls nicht, was anderes als Luft könnte denn da neben Öl noch drin sein?

Binverzweifelt, bitte klärt mich auf. Meine Therapeutin hat auch keine Lösung parat...
Ueberdruck!!!!!bei zuviel, läufts in den Luftfiletrkasten, dort kann man es ablassen..aaber bei zuviel panscht das ganze auch unschön...
Also immer zuerst zu wenig rein
 
Zuletzt bearbeitet:
teileklaus

teileklaus

Dabei seit
13.07.2010
Beiträge
4.412
Ort
Nähe 74821 Mosbach/ Neckar
Modell
R1242 R Mod 2012
Irgend wie nicht gut gelaufen ein Fehler zieht den nächsten nach sich.. Ich vermisse Sorgfalt beim Schrauben.
Öl braucht Zeit zum Ablaufen,
der alte Ölfilter muss umgedreht werden und angesehen ob die Dichtung dran klebt.. Wird schon passen auch bei der Füllung..
3,5 liter sind mir oft schon zu viel, Halbes Schauglas.. richtig: immer erst zu wenig rein.
Systemkenntnis fehlt auch, meinst du dass die Ölpumpe über das Ölfilter Luft ansaugen könnte, wenn der nicht richtig dicht ist? Buchelli hilft... Danke für die Auflösung und das ehrliche Aufdecken der Fehler.
 
Zuletzt bearbeitet:
teileklaus

teileklaus

Dabei seit
13.07.2010
Beiträge
4.412
Ort
Nähe 74821 Mosbach/ Neckar
Modell
R1242 R Mod 2012
Es kommt Luft ins System? Herrscht denn im Motor normalerweise ein Vakuum?

Falls nicht, was anderes als Luft könnte denn da neben Öl noch drin sein?

Binverzweifelt, bitte klärt mich auf. Meine Therapeutin hat auch keine Lösung parat...
Du hast zwar Recht Manni.. aber dünnes Eis mit dem Überdruck...
Bei der 12 er hat man sogar schon Membranventile in die Ölwanne eingebaut um im Kurbeltrieb einen Unterdruck zu haben..
Das Öl wird einfach mitgerissen über die Entlüftung also abgesaugt weil dort ja Unterdruck ist.
In der Entlüftung kann ein geringer Überdruck zum Luftfilterkasten sein.
 
hydrantenfritz

hydrantenfritz

Dabei seit
02.02.2015
Beiträge
13.697
Ort
CH
Modell
R 1100 GS
Kurbelgehäuse be- oder entlüftung..????..R1100GS
 
teileklaus

teileklaus

Dabei seit
13.07.2010
Beiträge
4.412
Ort
Nähe 74821 Mosbach/ Neckar
Modell
R1242 R Mod 2012
weiß nicht, wenn man vom Gedanken des Blow By Gas kommt, dann geht Verbrennungsgas am Kolben vorbei in das KGH und wird , da im Luftflter Unterdruck zu KGH herrscht, abgesaugt. Geht es ins Freie wird abgeblasen.
Kommt man vom Gedanken Kolbenpumpen also pulsierend Überdruck / Unterdruck je nachdem wie die Kolben stehen.. wäre es eine Luft Schwingung. Ist ein Ventil davor dann nur bis dort.
Entscheidend ist aber was anderes, die Ölabscheidung, und die wird schwierig bis unmöglich, wenn zu viel Öl im Motor ist. Dann wird mit dem Luftstrom Motor Öl in den Lufikasten mitgerissen, selbst wenn das Entlüftungsgas raus und reingeht also 1 Liter UT Zu OT.
Definitionen
 
Qurator

Qurator

Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
1.793
Ort
37083 Göttingen
Modell
R1200 GS TB Bj 2013
So Jungs,
Bei der Gelegenheit hab ich übrigens gesehen, dass auf der linken Seite am Übergang Zylinder/Motorgehäuse Ölschmier ist. Sah aber schon älter aus. Muss ich mal im Auge behalten.
Grüße,
Dirk
Sitzt da oberhalb nicht der Kettenspanner? Die Dichtung wird schnell mal undicht! Und dann läuft es an der fußdichtung runter und man vermutet schlimmes
 
Exilbiker

Exilbiker

Dabei seit
16.07.2020
Beiträge
52
Ort
Brokeloh bei Landesbergen
Modell
R1100GS BJ95
Kurbelgehäuse be- oder entlüftung..????..R1100GS
Beides, denn wie teileklaus schon sagt: die Kolben gehen rauf und runter und erzeugen Pendelluft. Dazu kommen Verbrennungsgase die an den Kolben/Kolbenringen und - bei entsprechendem Verschleiß - auch an den Ventilschäften vorbeiströmen und diese Luft muss irgendwo hin und wird dem Motor auf der Ansaugseite wieder zugeführt. Wenn Du mal bei laufendem Motor den Öleinfüllstöpsel aufmachst merkst Du was Sache ist..
 
Zuletzt bearbeitet:
hydrantenfritz

hydrantenfritz

Dabei seit
02.02.2015
Beiträge
13.697
Ort
CH
Modell
R 1100 GS
Ja Dietmar das wollte ich eigentlich auch mitteilen mit meinen Fragezeichen.....war vielleicht ein wenig missverständlich...
 
OlafHH

OlafHH

Dabei seit
30.05.2018
Beiträge
2.884
Ort
Hamburg
Modell
F 800 GS u. R1150GS
Ist das Öl Mannol Safari 20W50 API SN/CH-4 überhaupt für Motorräder??
 
Thema:

R1100GS Öl schäumt / ist milchig nach Ölwechsel

R1100GS Öl schäumt / ist milchig nach Ölwechsel - Ähnliche Themen

  • Erledigt R1100GS Tankinnenleben (Kraftstoffmesser)

    R1100GS Tankinnenleben (Kraftstoffmesser): Hallo zusammen. Ich suche das Innenleben für den Tank meiner R1100GS von 1998. Teilenummer 16141341922 Ich benötige nur die Platte mit dem...
  • Suche ZACH mit Kat für R1100GS

    ZACH mit Kat für R1100GS: Ich Depp hatte einen, er war mir zu brummig und nun fehlt er mir...: D.h. ich benötige das komplette System ab Krümmer (vor Brotdose) mit dem...
  • Zuviel Öl im Motor...R1100GS

    Zuviel Öl im Motor...R1100GS: Hallo Gemeinde, heute einfach gepennt und viel zu viel Öl in den Motor eingefüllt. Wie kriege ich das wieder raus? Einfach Ölablaßschraube auf ist...
  • R1100GS verliert Öl.

    R1100GS verliert Öl.: Nach meinem Norwegentrip (Reisebericht folgt) haben sich einige Probleme ergeben. Neben dem Seitenständer und dem Bremslichtschalter gibt es noch...
  • Inspektion bei R1100GS

    Inspektion bei R1100GS: Hallo alle zusammen, wer kann mir helfen bei der kommenden grossen Inspektion an meiner GS. Ich habe Beiträge gesehen zu Sets für die Inspektion...
  • Inspektion bei R1100GS - Ähnliche Themen

  • Erledigt R1100GS Tankinnenleben (Kraftstoffmesser)

    R1100GS Tankinnenleben (Kraftstoffmesser): Hallo zusammen. Ich suche das Innenleben für den Tank meiner R1100GS von 1998. Teilenummer 16141341922 Ich benötige nur die Platte mit dem...
  • Suche ZACH mit Kat für R1100GS

    ZACH mit Kat für R1100GS: Ich Depp hatte einen, er war mir zu brummig und nun fehlt er mir...: D.h. ich benötige das komplette System ab Krümmer (vor Brotdose) mit dem...
  • Zuviel Öl im Motor...R1100GS

    Zuviel Öl im Motor...R1100GS: Hallo Gemeinde, heute einfach gepennt und viel zu viel Öl in den Motor eingefüllt. Wie kriege ich das wieder raus? Einfach Ölablaßschraube auf ist...
  • R1100GS verliert Öl.

    R1100GS verliert Öl.: Nach meinem Norwegentrip (Reisebericht folgt) haben sich einige Probleme ergeben. Neben dem Seitenständer und dem Bremslichtschalter gibt es noch...
  • Inspektion bei R1100GS

    Inspektion bei R1100GS: Hallo alle zusammen, wer kann mir helfen bei der kommenden grossen Inspektion an meiner GS. Ich habe Beiträge gesehen zu Sets für die Inspektion...
  • Oben