Springen der Tachonadel....

Diskutiere Springen der Tachonadel.... im R 1200 GS und R 1200 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; war hier ja schon mal ein Thema. Hallo zusammen, ich hatte das Springen der Tachonadel beim :) Bemängelt, als ich meine Q zum 1000er Service...
schleipfi

schleipfi

Themenstarter
Dabei seit
18.03.2005
Beiträge
30
war hier ja schon mal ein Thema.

Hallo zusammen,

ich hatte das Springen der Tachonadel beim :) Bemängelt, als
ich meine Q zum 1000er Service Abgab.
Bei der Abholung wurde gesagt Problem behoben.
Die folgenden Fahrversuche :D straftem dem Lügen :cry:

Hat jemand von Euch andere Infos/Lösungen??

Gruß
Bernd
 
Tuttlbär

Tuttlbär

Dabei seit
07.04.2005
Beiträge
14
Hello Bernd!

Gleicher Ablauf wie bei dir, nur halt bei BMW Wien: 1000er Service, springende Tachonadel bemängelt, bei Abholung "Problem durch Softwareupdate behoben".

Leider nein, springt immer noch zwischen 100 und 120km/h in 3km/h Schritten. Ich versuche es zu ignorieren.....
:wink:
 
Mikele

Mikele

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
1.223
Ort
Marktoberdorf
Modell
R1200GS
Moin Bernd,

fährt denn der Meister nicht Probe? Ich würde mal zu meinem :lol: gehen und ihm sanft auf die Finger klopfen! :twisted:

Gruß
Mikele
 
Ramingo

Ramingo

Dabei seit
31.01.2005
Beiträge
54
springende Tachonadel???

weshalb schaust du auf die Tachonadel?

:lol:

Salut!
Ramingo
 
cobra

cobra

Dabei seit
26.04.2005
Beiträge
183
Ort
Fürstenfeldbruck
Modell
R1200GS
Hab am Samstag die 1200 GS Probegefahren und auch die hatte das Tachonadel springen, scheint ein Serienproblem zu sein.

Bin mal gespannt wie lange es dauert bis sie das lösen, düfte bei einem Elektronisch angesteuerten Tacho eigentlich nicht passieren.
 
K

Krug

Dabei seit
04.08.2004
Beiträge
17
Ort
Merzenich
Modell
R1200GS 2010
Tachonadel hängt

Hallo zusammen!
Ich habe eine 12er von 2004 mit einem Kilometrerstand von 11200,und nun folgendes Problem:
Bei höheren Temperaturen ist mir aufgefallen, das meine Tachonadel springt.:confused:
Ich zu meinem :) und das Problem geschildert.
Das Problem ist bekannt.
1. Frage des :)
Hast Du ein Lückenloses Serviceheft?
Antwort: 1000und 10000er(Dezember 2006) Inspektion Ja , sonst nichts. Außer allen Rückrufaktionen seit 2004.
Reaktion des :)
Das Kombigerät muss getauscht werden - kostet ca. 750€ -Kostenübernahme unwahrscheinlich.:mad:
Jetzt meine Fragen an euch.
1.Wer hat ein Ähnliches Problem mit seinem :)
2. Was kann weiterhin kaputt gehen, wenn ich das Kombigerät nicht tausche.
Ich würde mich freuen :D wenn Ihr mir helfen könntet.
 
cobra

cobra

Dabei seit
26.04.2005
Beiträge
183
Ort
Fürstenfeldbruck
Modell
R1200GS
weiter kaputt gehen kann nix, einzig halt du hast keine verlässliche anzeige mehr, bei mir war es am Ende so, dass auf dem Tacho 60 angezeigt wurde und ich 100 gefahren bin (dank Navi hatte ich ne korrekte anzeige)
Das Display wurde immer schwächer.

Ach ja das ganze tritt hauptsächlich bei höheren außentemperaturen auf.

Wenn dein händler zickt, geh zu nem anderen, und der soll einfach nen kulanzantrag stellen, ist ein nicht unbekannter fehler bei BMW, eigentlich sollte da Kulanz drin, sein, vielleicht musst du den umbau zahlen, aber nicht die Hardware.
 
L

lechfelder

Gast
Hallo Bernd,

der Tacho wird über den ABS-Geber am Hinterradantrieb angesteuert. Es kann sein, dass sich dort Abriebspäne ablagern, die zu dem besagten Springen der Tachonadel führen können. War bei meiner GS (EZ 6/05) so. Der Geber wurde gereinigt und gut war es. Es soll aber auch schon Fälle gegeben haben wo die ganze Tachoeinheit defekt war und getauscht wurde.

Würde zuerst einmal den Geber prüfen und ggf. reinigen lassen. Ist kein grosser Aufwand.
 
D

Dietmar

Dabei seit
27.01.2005
Beiträge
885
Ort
Erwitte
Modell
R 1200 GS
IMHO kommt das Springen der Tachonadel von einem überlasteten (Bus)system. Ja ich weiß, dass der CAN-Bus üblicherweise mehr kann, jedoch kenne ich die Spec des Single-wire Systems nicht. Das Nadelöhr könnte auch einer der beteiligten µCs sein.

Auf jeden Fall hat BMW reagiert und ein Kombiinstrument mit Segmentanzeige statt einem Dot-Matrix-Display eingebaut.
Die Segmentanzeige erfordert deutlich weniger Prozessorleistung
oder sogar Buslast, wenn die Pixels übertragen werden.

Gruß

Dietmar
 
W

Wienerwilhelm

Gast
<<<< Bin mal gespannt wie lange es dauert bis sie das lösen,>>>>>

Weisst eh, wie lang die gebraucht haben, bis sie der Getrag erklärt haben, daß da was mit den Getrieben (1100GS) nicht stimmt....:D:D:D:mad:
 
R

Raditupa

Gast
Der Vorbesitzer meiner GS hatte ebenfalls eine "hüpfende Nadel". Erst wurde die Software neu aufgespielt, schließlich dann der Tacho komplett (noch in der Garantiezeit) ausgetauscht. Seither keine Probleme mehr.

Gruß, Raditupa
 
Bikeoide

Bikeoide

Dabei seit
21.09.2007
Beiträge
9
Ort
Hückeswagen
Modell
R 1200 GS Bj 2006
Tachoeinheit tausch

Habe das springen auch gehabt, aber in ca 5 km/h schritten.
Mal bei 80 mal bei 120 usw, habe zuerst an eine sehfehler geglaubt, aber dann ofter mal beobachtet.
Bin bei 10000 hin (in der gewährleistung) und der :) hat sofort ohne was zu sagen die komplette einheit getauscht, habe jetzt ein anderes design.
Die tankanzeige ist jetzt auch anders aufgeteilt, keine symbole mehr sondern klartext z.b. "fuel", sieht halt alles etwas anders aus.
Die anzeigetexte sind englisch kann man die auch auf deutsch umschalten ? frage an alle!
Da ich die vordere lampe immer noch ausschalten kann gehe ich davon aus das die software noch nicht upgedatet worden ist.

mfg
martin
 
MrFreak

MrFreak

Dabei seit
16.04.2007
Beiträge
28
Ort
Links oben auf dem dritten Planeten
Modell
hab keine GS mehr ;-)
Auch bei mir hüpft die Tachonadel, allerdings nur bei höheren Temperaturen.
Ich war beim Händler und habe mich erkundigt.
Da ich keine Garantie mehr habe weil gebraucht von privat gekauft, käme da eh nur Kulanz in Frage.
Das will der Händler nun prüfen.

Er meinte, dass es wohl nicht an der Tachoeinheit an sich, sondern an der Nadel oder
einem feinen Kunstoffteil liegt, welches sich bei Wärmeeinwirkung verformt und dann
das hüpfen, ruckeln, springen usw. verursacht.
Da es das Teil nicht einzeln gibt, wird die komplette Einheit gewechselt.
Schaun wir mal, was sich ergibt.

Wechseln kann ich selbst, das wäre kein Problem.
Nur die Tachoeinheit schlägt mit ca. 550,- EUR zu Buche :eek:
 
vision1001

vision1001

Dabei seit
06.05.2006
Beiträge
2.114
Ort
Langenhagen (bei Hannover)
Modell
R1200GS Adv. 2006
MrFreak schrieb:
....
Wechseln kann ich selbst, das wäre kein Problem.....
:eek: wo wohnst Du? Dann komm ich mal rum, ich brächte mal 20.000km weniger auf der Uhr ;)

Worauf ich hinaus will ist damit wohl klar... selbst wechseln kann man wohl kaum, wenn man den korrekten Kilometerstand behalten will. Ich kann mir auch nicht vorstellen, das irgendein Händler neue Tachoeinheiten einfach so rausgibt zum selber wechseln.... da könnte man mit einer Investition von 550,- EUR ne menge Kohle beim Wiederverkauf rausholen.
 
S

simon-markus

Gast
Moin,
hatte ich auch mal. Es gabe ne neue Tachoeinheit. Den korrekten KM-Stand konnte der BMW-Computer nicht überspielen... Keiner weiß warum.
So hatte ich bei KM-Stand 20.000 plötzlich ne neue GS mit 0 km...
Grüezi
Markus
 
Thema:

Springen der Tachonadel....

Springen der Tachonadel.... - Ähnliche Themen

  • Extremes Ruckeln bis Springen

    Extremes Ruckeln bis Springen: Hallo Forum! Ich bin neu im Lager der Boxermotoren. Bisher hatte ich nur japanische Reihen-4-Zylinger und hab daher mit der GS null Erfahrung...
  • Biete Sonstiges Verkaufe Öhlins Federn

    Verkaufe Öhlins Federn: Hallo, biete hier zwei Öhlins Federn an. Ich habe sie von Zupin austauschen lassen, um die Federrate an mein Gewicht anzupassen: Öhlins...
  • Gänge springen ab und zu

    Gänge springen ab und zu: So jetzt ist mal wieder die community gefragt. Seit kurzen hab ich 1 oder 2 mal in der Woche nen gangspringer von den 6. auf den 5. Gang. Ich...
  • f650 gs spring nicht mehr an

    f650 gs spring nicht mehr an: hallo im forum, hab mich neu angemeldet, besitze seit einem jahr gs 650 und in diesen saisonstrart hat es gut angefangen -tüv neu - schon 100 km...
  • F 650 GS ruckt als würde der Gang raus springen

    F 650 GS ruckt als würde der Gang raus springen: Hallo! Ich habe seit kurzem das Problem, dass bei meiner F 650 GS (BJ 3/2002) im 2. Gang (und nur dort!) der Effekt auftritt, als würde die...
  • F 650 GS ruckt als würde der Gang raus springen - Ähnliche Themen

  • Extremes Ruckeln bis Springen

    Extremes Ruckeln bis Springen: Hallo Forum! Ich bin neu im Lager der Boxermotoren. Bisher hatte ich nur japanische Reihen-4-Zylinger und hab daher mit der GS null Erfahrung...
  • Biete Sonstiges Verkaufe Öhlins Federn

    Verkaufe Öhlins Federn: Hallo, biete hier zwei Öhlins Federn an. Ich habe sie von Zupin austauschen lassen, um die Federrate an mein Gewicht anzupassen: Öhlins...
  • Gänge springen ab und zu

    Gänge springen ab und zu: So jetzt ist mal wieder die community gefragt. Seit kurzen hab ich 1 oder 2 mal in der Woche nen gangspringer von den 6. auf den 5. Gang. Ich...
  • f650 gs spring nicht mehr an

    f650 gs spring nicht mehr an: hallo im forum, hab mich neu angemeldet, besitze seit einem jahr gs 650 und in diesen saisonstrart hat es gut angefangen -tüv neu - schon 100 km...
  • F 650 GS ruckt als würde der Gang raus springen

    F 650 GS ruckt als würde der Gang raus springen: Hallo! Ich habe seit kurzem das Problem, dass bei meiner F 650 GS (BJ 3/2002) im 2. Gang (und nur dort!) der Effekt auftritt, als würde die...
  • Oben