1. Gang ein Lottospiel?

Diskutiere 1. Gang ein Lottospiel? im R 1200 GS und R 1200 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Habe regelmäßig Probleme den 1. Gang einzulegen. Meistens läßt er sich dann erst nach kurzem Loslassen der Kupplung mit kräftigem Tritt dann doch...
P

Piji

Themenstarter
Dabei seit
14.03.2006
Beiträge
101
Ort
Köln
Modell
R 1200 GS
Habe regelmäßig Probleme den 1. Gang
einzulegen. Meistens läßt er sich dann erst nach
kurzem Loslassen der Kupplung mit kräftigem Tritt
dann doch noch reindrücken. Wenn das dann an
der Ampel ebenfalls schiefgeht, versuche ich
den 2. Gang. Damit bin ich dann meist wenigstens
weggekommen. Zuletzt ging weder der 1. noch der
2. rein. Zum Glück stand ich allein da, als ich wild rummachte. Ich versteh ja, dass die Zähne mal genau gegenüber stehen können, aber immer?
Habe das Gefühl, wenn die Motortemperatur sich normalisiert, wird es besser. Aber wenn nach dem Start regelmäßig nicht klappt, ist es später eher sporadisch, vor allem, wenn vorher der Leerlauf drin war. Jetzt halte ich mit eingelegtem Gang, der beim Runterschalten sehr gut reingeht. Wissen würde ich gerne, ob sich das mit der Zeit verbessert oder ob es bei der Inspektion behoben werden kann. Z.B. anderes Öl oder Kupplungszug neu einstellen.
Oder ist es normal, das der Gang nicht reingeht?
Bin mal gespannt
Piji
 
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
8.052
Ort
Ostfriesland
Modell
Multi1260S + XCountry - Ex-R1200R - Danone
Piji schrieb:
Oder ist es normal, das der Gang nicht reingeht?[/quote
Moin,
ist nicht normal.
Was sein kann, daß nach dem erstmaligen Kaltstart der erste Gang schwer reingeht. Einmal Kupplung kommen lassen oder das Motorrad ein wenig "verschieben"...und gut ist. Das ist aber einmalig und nur wenn der Motor total kalt war. Danach sollte der 1. Gang flutschen, genauso wie die anderen.
So wie sich das bei Dir anhört, ist es was anderes. Fahre zum Händler.

Gruß
 
willi.k

willi.k

Dabei seit
26.12.2005
Beiträge
1.891
Ort
GL - *** (NRW)
Modell
HP2E
Piji schrieb:
Z.B. anderes Öl oder Kupplungszug neu einstellen.
Hallo Piji,

beides: nein! Es handelt sich um eine Trockenkupplung, die hydraulisch betätigt wird. Da wird nur der :D weiterhelfen können, denn normal ist das nicht, was Du beschreibst.

Willi
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.732
Hi
Guck mal
http://powerboxer.de/index.php?option=com_content&task=view&id=126&Itemid=156.
Der schlecht reingehende 1te Gang liegt an der vollkommen trennenden Trockenkupplung und ist (im Rahmen) normal. Es ist problemlos wenn das Mopped nicht vollkommen still steht sondern ein ganz kleines bisschen rollt. Dazu genügt's mit dem Fuss etwas nach hinten zu schieben. Es reichen einige Zentimeter, hauptsache die Zahnräder sind etwas in Bewegung
gerd
 
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
8.052
Ort
Ostfriesland
Modell
Multi1260S + XCountry - Ex-R1200R - Danone
Moin Gerd,
ich habe bestimmt 8-10 andere 12er (probeweise) gefahren. Auch mit "Kaltstart". So extrem wie Piji es beschreibt, habe ich selbst dabei nicht erlebt.
Normalerweise schaltet sich das 12erGetriebe leichter und leiser als die 11xxer. Da ist irgendetwas im Busch.
Bei einigen war zu wenig "Fett" an der Hauptwelle. Führt zu ähnlichen Symptomen (Flugrost setzt sich ab). Ausbauen, reinigen + fetten und es flutscht wieder.

Gruß
 
A

Anonym3

Gast
Hi

....ist schon was drann wie es 'Gerd`beschreibt..normal ist daß nicht....und es macht auch meiner Ansicht nach einen riesen Unterschied ob ich den Ganghebel mit " Turnschuhen " betätige " ..oder mit massiven Motorradstiefeln. Also wenn ich ab und zu mit " Schlappis " ( Birkenstock ) fahre habe ich am großen Zehen nach einer Weile regelrechte Hautabschürfungen vom Ganghebel...so ein BMW- Getriebe hat auf jedenfall seine ganz bestimmten Eigenheiten!!!!!

...Hertzi
 
W

weisser Adler

Dabei seit
09.12.2005
Beiträge
92
Ort
Welzheim
Modell
R 1200 GS Adventure LC Triple Black & Vespa 50 N spezial
Hallo erstmal,

habe nachdem der Schnee nun endlich weg ist die ersten Kilometer auf meine Q gefahren und hatte das gleiche Problem - weder erster noch zweiter ließ sich einlegen - leichtes Verschieben hat geholfen. Hatte aber den Eindruck, dass das mit zunehmenden Kilometern besser wurde.

Bin am Wochenende beim :D zum Sicherheitstraining und hoffe dort vielleicht einen Erfahrungsaustausch machen zu können. Hab den Fehler bisher bei mir gesucht.

Grüße in die Runde
 
E

elendiir

Gast
Servus,

das ist mit Sicherheit irgendwas faul. Beim Umstieg von meiner 11er auf die 12er war ich am Anfang immer recht verunsichert. Ist der 1. Gang jetzt wirklich schon drin oder hat die Leerlaufanzeige einen Wackler?

Auch nach knapp 2 Jahren und 25000km schaltet sich mein Blauschnabel für eine BMW butterweich. Gert hat aber schon recht. Im Vergleich zu meinen alten Kawas will die BMW (vor allem die 11er) richtig geschaltet werden.

Kurzum einfach mal beim Freundlichen aufschlagen und Reklamieren.

Viel Erfolg!
 
P

Piji

Themenstarter
Dabei seit
14.03.2006
Beiträge
101
Ort
Köln
Modell
R 1200 GS
Hi Freunde,
hab nen Termin in 14 Tagen beim Freundlichen gemacht.
Läuft über Garantie mit kostenlosem Leihmoped, weil
da wirklich irgendwas nicht ganz stimmt.
Kann dann erst über den Erfolg berichten.
Und nochmals vielen Dank für die Hinweise.
Bikergrüsse
vom Piji
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.732
Hi
Am Fett der Hauptwelle liegt's jedenfalls nicht, die läuft ja im Ölbad.
Wie schlecht ein Gang reingeht lässt sich am Bildschirm schlecht beurteilen. Ich sollte schon Getriebe "probefahren", da wusste ich gar nicht wovon der geneigte Nörgler sprach (sprich: da war gar nix). Natürlich gibt's auch mal schlecht eingestellte oder falsch montierte Schalthebel. Deswegen verweise ich immer auf den Beitrag im PB. Nicht alles ist 'ne Suzuki :-) (und das Getriebe hält nur vielleicht 80TKm :-(
gerd
 
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
8.052
Ort
Ostfriesland
Modell
Multi1260S + XCountry - Ex-R1200R - Danone
@Gerd; nun sei doch nicht so pingelig. ;)

Die Getriebeeingangswelle läuft in einem "abgekapselten" Gehäuse und kann den Abrieb der Kupplungsscheibe abbekommen , wodurch die Schmierung nicht mehr ausreicht. Insbesondere dann, wenn diese von Anfang an sparsam aufgetragen war.

Säubern, Fett dran und die Gänge flutschen wie sie sollen. Der Arbeitsaufwand ist nicht ohne, aber auf Garantie egal.

Gruß
 
12erYellow

12erYellow

Dabei seit
02.02.2006
Beiträge
8
Ort
Freiburg i.Br.
Modell
BMW R 1200 GS
1.Gang

Ja, bei miener 12er geht es auch schwer rein, besonders wenn sie noch kalt ist, wie oben schon beschrieben 2-3cm zurück schieben und er geht rein !
wenn die 12er dann auf Betriebstemperatur ist, habe ich dieses Problem nicht mehr ! - anscheinend normal bei der 12er !!

Aber man kann damit Leben ! :wink:
 
P

Piji

Themenstarter
Dabei seit
14.03.2006
Beiträge
101
Ort
Köln
Modell
R 1200 GS
Heute Überprüfung

Hi Freunde,
bin mal auf die Überprüfung gespannt. Ersatzmaschine:
K 1200 S, WOW!!!
Irgendwie war ich permanent zu schnell. Geht wie Sau um die Kurven. Erst 200 km drauf, darf nur bis 7000 drehen, oh jejeje. Fahren die andren oder stehen die alle? Ich muss mich immer wieder bremsen, nänänä.
Heute abend bring ich sie wieder zurück in die Eifel. Ich nehm meine 1200er zurück, will meinen Lappen noch ne Weile behalten.
Klasse Service!
Piji
 
P

Piji

Themenstarter
Dabei seit
14.03.2006
Beiträge
101
Ort
Köln
Modell
R 1200 GS
Heute Überprüfung

Hi Freunde,
bin mal auf die Überprüfung gespannt. Ersatzmaschine:
K 1200 S, WOW!!!
Irgendwie war ich permanent zu schnell. Geht wie Sau um die Kurven. Erst 200 km drauf, darf nur bis 7000 drehen, oh jejeje. Fahren die andren oder stehen die alle? Ich muss mich immer wieder bremsen, nänänä.
Heute abend bring ich sie wieder zurück in die Eifel. Ich nehm meine 1200er zurück, will meinen Lappen noch ne Weile behalten.
Klasse Service!
Piji
 
A

Anonym3

Gast
Hi Piji
..ist mir ein Rätsel warum man(n) auf einem Strassenmotorrad immer Angst um Seinen Lappen haben muß. Geht eure 4V GS nicht von Null auf Hundert unter 5 Sekunden..oder liegt es doch an den Strassenreifen :lol:

...trotzdem hoffe ich auf ein erfreuliches Ergebniss vom :lol: bei Deiner Fahrmaschine!!

...Hertzi
 
A

Anonym3

Gast
Hi Piji
..ist mir ein Rätsel warum man(n) auf einem Strassenmotorrad immer Angst um Seinen Lappen haben muß. Geht eure 4V GS nicht von Null auf Hundert unter 5 Sekunden..oder liegt es doch an den Strassenreifen :lol:

...trotzdem hoffe ich auf ein erfreuliches Ergebniss vom :lol: bei Deiner Fahrmaschine!!

...Hertzi
 
P

Piji

Themenstarter
Dabei seit
14.03.2006
Beiträge
101
Ort
Köln
Modell
R 1200 GS
Gänge ok

Ich weiss nicht, was genau eingestellt wurde, aber der 1. Gang ging jetzt immer rein. Bei der GS wäre das schon mal so, im Fall der Fälle Kupplung leicht kommen lassen und Gang reindrücken, das soll helfen. Diesmal kam es erst gar nicht dazu. Also alles klaro und alle BMW-Neuerungen drin.
 
P

Piji

Themenstarter
Dabei seit
14.03.2006
Beiträge
101
Ort
Köln
Modell
R 1200 GS
Gänge ok

Ich weiss nicht, was genau eingestellt wurde, aber der 1. Gang ging jetzt immer rein. Bei der GS wäre das schon mal so, im Fall der Fälle Kupplung leicht kommen lassen und Gang reindrücken, das soll helfen. Diesmal kam es erst gar nicht dazu. Also alles klaro und alle BMW-Neuerungen drin.
 
juniorbear

juniorbear

Dabei seit
29.01.2006
Beiträge
209
Ort
Innsbruck
Modell
R1200GS
ebenfalls gang-einlege-probleme

guter zufall, dass piji dieses thema aufgegriffen hat. bin nämlich seit februar auch ein "cowboy" (gebraucht, bj 06/2005, inzwischen liebevoll "gunhild" getauft, aber das ist eine andere geschichte...) und von daher auch n neuling hier im forum.

jedenfalls hab ich auch schon an meinen schaltkünsten gezweifelt, als ich bereits einige male an der kreuzung erst nach dem berühmten 5-cm-zurückschieben den ersten gang reinkriegte (und das ist mir immer super-peinlich, wenn da schon 2 sek lang grün ist...). inzwischen halte ich meistens mit eingelegtem gang oder lege den gang frühzeitig ein. das problem tritt nicht immer auf (vielleicht bei jedem 2. oder 3. mal) und bessert sich mit dem warm-werden bzw. ohne "turnpatscherln".

aber nach den erfahrungen von piji werd ich da wohl auch mal den freundlichen (der kennt mich ja noch gar nicht, muss mich ja mal vorstellen *grins* und dann werd ich ja feststellen, ob die bei BMW wirklich immer "freundlich" sind, weil bei honda&yamaha war's bisher nicht immer so...) bitten, da n blick drauf zu werfen.

scheint jedenfalls ein manko zu sein, aber wie ich schon diverse male lesen durfte, sind schaltungen wohl nicht die spezialität von BMW...
 
juniorbear

juniorbear

Dabei seit
29.01.2006
Beiträge
209
Ort
Innsbruck
Modell
R1200GS
hey, soeben hab ich in der "nachbarkneipe" (boxer-forum.de) folgenden beitrag gefunden... das werd ich alsbald testen, wenn's wieder an der ampel hakt!

bei der Übergabe meiner neuen GS vor 2 Wochen sagte der Freundliche: "Wenn der 1. Gang nicht sofort reingeht, leicht die Kupplung kommen lassen mit weiterhin leichten Druck auf den Ganghebel und Schwupp die Wupp ist der Erste drin."
Hat er Recht und ist eigendlich kein Problem (das verschwindet im warmen Zustand).
Naja, so ist das eben wenn man sich ein Exoten kauft
frage an die techniker: muss man hier bedenken haben, etwas "kaputt" zu machen?
 
Thema:

1. Gang ein Lottospiel?

1. Gang ein Lottospiel? - Ähnliche Themen

  • 5. Gang hakt

    5. Gang hakt: Hallo GS Freunde, inzwischen immer häufiger ist der 5 Gang nicht richtig drin. Immer nur aufwärts vom 4. in den 5. Oft funktioniert der...
  • Lautes Geräusch beim eingelegten Gang einkuppeln aus dem Kardanbereich

    Lautes Geräusch beim eingelegten Gang einkuppeln aus dem Kardanbereich: Hi eben erfolgreich die Ventileinstellung geprüft. Bei der Probefahrt auf dem Hof OHNE den sonstigen Gehörschutz im Ohr, fiel mit sofort ein...
  • Erledigt Auf Jetzt! Ab in die Welt (nach Corona) für nur VB 8.500 €, mit allem Drum & Dran, EZ 5/2011, 55.000 km

    Auf Jetzt! Ab in die Welt (nach Corona) für nur VB 8.500 €, mit allem Drum & Dran, EZ 5/2011, 55.000 km: TOP BMW für die Weltreise bereit. Neue Stollenschuhe, TÜV neu ( Juni 2020), BMW Service neu, neue Scheinwerfer (Juni 2020 - 540 €), pflegeleichter...
  • Unterschied Getriebe 1150 GS und 1150 GS ADV wirklich so stark mit den kurzen Gängen?

    Unterschied Getriebe 1150 GS und 1150 GS ADV wirklich so stark mit den kurzen Gängen?: Hallo Mal so eine Frage: Wie stark bzw erheblich ist der Unterschied in der Getriebeabstimmung? Hintergrund bei mir ist, das ich ziemlich...
  • Frage zu langem sechsten Gang mit 33/11 HAG

    Frage zu langem sechsten Gang mit 33/11 HAG: Hallo an Euch Ich fahre die 1150er GS. Ich möchte von denjenigen von Euch , die die Kombi langer sechster- HAG 33/11 ( das von der 1100er)...
  • Frage zu langem sechsten Gang mit 33/11 HAG - Ähnliche Themen

  • 5. Gang hakt

    5. Gang hakt: Hallo GS Freunde, inzwischen immer häufiger ist der 5 Gang nicht richtig drin. Immer nur aufwärts vom 4. in den 5. Oft funktioniert der...
  • Lautes Geräusch beim eingelegten Gang einkuppeln aus dem Kardanbereich

    Lautes Geräusch beim eingelegten Gang einkuppeln aus dem Kardanbereich: Hi eben erfolgreich die Ventileinstellung geprüft. Bei der Probefahrt auf dem Hof OHNE den sonstigen Gehörschutz im Ohr, fiel mit sofort ein...
  • Erledigt Auf Jetzt! Ab in die Welt (nach Corona) für nur VB 8.500 €, mit allem Drum & Dran, EZ 5/2011, 55.000 km

    Auf Jetzt! Ab in die Welt (nach Corona) für nur VB 8.500 €, mit allem Drum & Dran, EZ 5/2011, 55.000 km: TOP BMW für die Weltreise bereit. Neue Stollenschuhe, TÜV neu ( Juni 2020), BMW Service neu, neue Scheinwerfer (Juni 2020 - 540 €), pflegeleichter...
  • Unterschied Getriebe 1150 GS und 1150 GS ADV wirklich so stark mit den kurzen Gängen?

    Unterschied Getriebe 1150 GS und 1150 GS ADV wirklich so stark mit den kurzen Gängen?: Hallo Mal so eine Frage: Wie stark bzw erheblich ist der Unterschied in der Getriebeabstimmung? Hintergrund bei mir ist, das ich ziemlich...
  • Frage zu langem sechsten Gang mit 33/11 HAG

    Frage zu langem sechsten Gang mit 33/11 HAG: Hallo an Euch Ich fahre die 1150er GS. Ich möchte von denjenigen von Euch , die die Kombi langer sechster- HAG 33/11 ( das von der 1100er)...
  • Oben