First Look

Diskutiere First Look im R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC Forum im Bereich Motorrad Modelle; wär ja schrecklich für Dich wenns die letzte GS wäre!!
V

Verdon

Dabei seit
08.01.2011
Beiträge
365
Ort
Hessen
Modell
1200 LC
jedem das seine, es gibt ja keinen Kaufzwang
 
Jonni

Jonni

Dabei seit
20.11.2008
Beiträge
4.669
Ort
Osnabrück
Modell
R 1200 GS LC
Der Vergleich mit dem Golf ist gut. Alle Kfz-Hersteller (BMW, Mercedes, Ford, Opel etc.) strampeln in dieser Klasse, doch keiner erreicht bisher das Niveau des Golfs. Warum? Nur der Golf macht es allen recht. Exakt aus diesem Grund sind der Golf und die GS Marktführer. Wer sie kauft, bekommt vielleicht nicht das in allen Punkten beste, aber das universellste Fahrzeug seiner Klasse.

CU
Jonni
 
Espaceo

Espaceo

Dabei seit
01.01.2013
Beiträge
1.014
Ort
Zuckerstadt/Lippe
Modell
R1200GS LC, FLSTC, 8.103
Der Vergleich mit dem Golf ist gut. Alle Kfz-Hersteller (BMW, Mercedes, Ford, Opel etc.) strampeln in dieser Klasse, doch keiner erreicht bisher das Niveau des Golfs. Warum? Nur der Golf macht es allen recht. Exakt aus diesem Grund sind der Golf und die GS Marktführer. Wer sie kauft, bekommt vielleicht nicht das in allen Punkten beste, aber das universellste Fahrzeug seiner Klasse.

CU
Jonni
Glaub ich nicht. Nicht vergleichbar. Beim Auto kommt irgendwann "Vernunft und Zweckmäßigkeit"... als Bewertungskriterium ins Spiel...

Beim Motorrad wären wir dann auf 600er Yam oder 700er Honda. Die verkaufen sich wegen "zweckmäßig" , aber doch nicht die 1200er Boliden....
 
Topas

Topas

X-Moderator
Themenstarter
Dabei seit
04.01.2009
Beiträge
9.490
Ort
Schweiz/Berlin/Europa
Modell
GSA 1200 / 2011
alles gut und schön,

nur habe ich "das alles" nicht im Bauch gespürt, beim "ersten Date"

evtl. muss ich sie mir ja "schönsaufen":cool:

naja, für einen "one night stand"......



ich warte mal auf die ADV, wird ja im Herbst vorgestellt
:nerd:
 
Jonni

Jonni

Dabei seit
20.11.2008
Beiträge
4.669
Ort
Osnabrück
Modell
R 1200 GS LC
Aber die Brot-und-Butter Motorräder der Japaner haben nicht das Einsatzspektrum der GS. Sie richten sich an eine spezielle Käufergruppe. Die GS demgegenüber gibt vor, alles zu können. Heute Eiscafe, morgen Transsilvanien, übermorgen Nordschleife. Vieles kann sie ja auch besser, als die Mitberweber. Sehr viele Motorradfahrer, die vorher etwas anderes gefahren haben, sprechen auf diesen universellen Einsatzzweck an. Eine GS in der Garage ersetzt 2 oder 3 andere Motorräder, die andere, spezielle Qualitäten haben. So gesehen ist die GS gar nicht mal so teuer und relativiert ihren Kaufpreis.

CU
Jonni
 
fmantek

fmantek

Dabei seit
11.04.2012
Beiträge
2.250
Ort
Im Bergischen Land
Modell
R1200RT in San Marino Blau
Der Vergleich mit dem Golf ist gut. Alle Kfz-Hersteller (BMW, Mercedes, Ford, Opel etc.) strampeln in dieser Klasse, doch keiner erreicht bisher das Niveau des Golfs. Warum? Nur der Golf macht es allen recht. Exakt aus diesem Grund sind der Golf und die GS Marktführer. Wer sie kauft, bekommt vielleicht nicht das in allen Punkten beste, aber das universellste Fahrzeug seiner Klasse.

CU
Jonni
Abgesehen davon, in Deutschland, fahren wir halt gerne mit der Masse. Ist ja nicht so als wäre der Golf das weltweit erfolgreichste Auto. Er ist das in Deutschland erfolgreichste Auto. Aber alle hier fahren eine silbergrauen Golf. Richtig spannend.

Die GS und GSA verkaufen gut 28.000 Mopeds im Jahr, davon jedes 4te in Deutschland. Die GS ist ein gutes Motorrad, keine Frage, aber ohne die deutsche Fanboy Basis, die Einheitsbrei der Individualisierung bevorzugt, sieht das schon anders aus.

Ich fahr ja selber eine, aber ein wichtiger Grund war die Werkstatt um die Ecke - da hat BMW in Deutschland die Nase vorn, zum Triumph Händler ist es eine Stunde Autobahn, zum Ducati oder Guzzi Vertreter ebenso. In anderen Ländern sieht das anders aus.

Frank
 
atgmax

atgmax

X-Moderator
Dabei seit
17.01.2013
Beiträge
3.534
Ort
Südpfalz
Modell
R1200GS LC 13/15/16
Hi zusammen,

gestern habe ich sie auch zum ersten mal live gesehen. Mich hat das Moped total beeindruckt :o. Muss aber auch dazu sagen, dass ich mir die Konkurrenz nicht ernsthaft angesehen habe. Da hab ich schon die BMW-Brille auf :cool:. Mir gefällt sie jedenfalls in Natura noch viel besser als auf den Fotos und Videos die ich kenne und habe einen positiven ersten Eindruck.

Farbe:
Mein :) hat seine Erstausstattung bekommen und alle Farben und verschiedene Ausstattungen parat. Thundergrey und rot gefallen mir am besten. Das blau finde ich hässlich. Sieht in natura nach Babyblau aus. Hatte mir das "moderner" vorgestellt. Weis is halt weis... nicht meine Farbe. Toll finde ich, dass die Grautöne der Gussfelgen, die Zylinderköpfe und Tankseitenteile gleich sind. Sehr harmonisch und ein guter Kontrast zum Silber des Rahmes und Motorblocks. Am Tank hätte ich mir allerdings mehr lackierte Flächen gewünscht. Die grauen Seitenteile sind sehr wuchtig.

Proportionen:
Insgesamt wirkt das Heck sehr leicht und filigran, am Tank sehr massig und der Schnabel ist im Vergleich zu den Vorgängern noch weiter zurückgenommen. Insgesamt passt das aber alles sehr gut zusammen. Sieht im Vergleich zu alten sehr modern aus.

Ausstattung:
Der LED-Scheini ist der Hammer. Mich beeindruckt das Abblendlicht noch mehr als dieses U-Tagfahrlicht. Dagegen sieht der konventionelle Scheini etwas altbacken aus. Das ist bestimmt das erste, was ich umbaue...:rolleyes:. Zum LED-Scheini ist dann auch das Rücklicht anders. LED gibts bei beiden Versionen serienmässig. Zum LED-Front-Scheini sind im Rücklicht dann nochmal zwei rote und beleuchtete vertikale "Stege". Auf die könnte ich verzichten. Abgenervt hat mich die Navi-Vorbereitung, die bei fast jedem Ausstattungspaket dabei ist. Mit dem Scrollrad an der linken Armatur könnte ich ja noch leben - aber dieser Bügel mit dem NAvi-Halter mitten im Blickfeld geht für mich gar nicht...:wallbash:...wers braucht muss das halt ertragen.

Bedienung:
Die Armaturen wirken kleiner und die Schalter etwas "zerbrechlicher". Vom Qualitätseindruck allenfalls auf dem Niveau der alten GS. Aber alles dran und soweit gut erreichbar. An den Blinkerhebel gewöhne ich mich. Bei Zündung an geht die Lichtorgel im Display an. Das sieht extrem frisch und modern aus.

VErarbeitung:
Ich habe keine Stellen gefunden, die mir nicht gefallen haben. Alle ÜBergänge flüssig. Es gibt keine Stellen mehr, die aussehen, als fehlte eine Abdeckung. MAcht insgesamt einen sehr homogenen und wertigen Eindruck.

Sound:
Einfach klasse. Klingt nach Boxer. Etwas aggressiver und dominanter als erwartet. Kurze Gasstösse bellen richtig ohne jede VErzögerung los. Ist wirklich toll wie die Drehzahl plötzlich hoch und runter schnellt. Bin gespannt wie sich das anhört, wenn die Geräusche vom Getriebe etc. hinzu kommen.

Bevor das hier ausartet hör ich mal lieber auf... ich bin ganz...:verliebt:
 
Ralph30

Ralph30

Dabei seit
20.06.2010
Beiträge
149
Ort
75053
Modell
Tiger Explorer + R1200GS LC + diverse andere Moppeds
Die neue GS bleibt das, was schon die alte GS war. Die Nr. 1.

Was gab es hier im Forum im letzten Jahr für Vorschusslorbeeren, als bekannt wurde, dass Triumph eine GS auf den Markt bringt. England schlägt Deutschand (und der Ball war doch nicht drinn)! Aber was kam dann? Große Ernüchterung in allen Testberichten. Als Tiger gestartet, als Bettvorleger der alten GS geendet. CU
Jonni
Klar bleibt die GS die Nummer 1.... bei den Zulassungszahlen, so wie der Golf und so wie McDonald bei den Burgern.

Was war hier im Forum der Aufschrei, als im Vergleichstest der Reiseenduros die Explorer mit nur ein paar Punkten Abstand die Nummer 2 wurde ... nur so wenig Vorsprung, dieser Test war doch nicht richtig. Stuímmt, hätte man nämlich die Ausstattung und den Preis mit einfliesen lassen ......... naja.
Und dann gab es zwei mal Platz eins beim Alpenkönig, GS und Explorer. Nicht schlecht für den Bettvorleger :rollleyyes:

Aber das ist ja gar nicht das Thema hier, sondern FIRST LOOK, da kann jede(r) schreiben, was ER/SIE sieht, und das ist nun mal unterschiedlich und subjektiv, und das lässt sich durch das herunterleiern von Testberichten und Verkaufszahlen nicht verändern.

Ich habe auch positive Dinge gesehen, Kleinigkeiten, die das Leben angenehmer machen, z.B. einen Fremdstartanschluss unter der Batterieabdeckung, weil der Pluspol versteckt liegt (diesen Anschluss so verlängert, dass man ohne Werkzeug dran kommt, wäre noch positiver, aber Wunderlich will ja auch was verkaufen ).


So was sieht man dann beim SECOND LOOK, und vollgetankt mit der "üblichen Ausstattung" (ESA, usw) ohne Koffer und anderes Anbauzeugs wiegt sie vollgetankt 243 kg, ausstattungsbereinigt damit auf dem Niveau der bisherigen GS.
 
Zuletzt bearbeitet:
Espaceo

Espaceo

Dabei seit
01.01.2013
Beiträge
1.014
Ort
Zuckerstadt/Lippe
Modell
R1200GS LC, FLSTC, 8.103
Hi zusammen,

gestern habe ich sie auch zum ersten mal live gesehen. Mich hat das Moped total beeindruckt :o. Muss aber auch dazu sagen, dass ich mir die Konkurrenz nicht ernsthaft angesehen habe. Da hab ich schon die BMW-Brille auf :cool:. Mir gefällt sie jedenfalls in Natura noch viel besser als auf den Fotos und Videos die ich kenne und habe einen positiven ersten Eindruck.

Farbe:
Mein :) hat seine Erstausstattung bekommen und alle Farben und verschiedene Ausstattungen parat. Thundergrey und rot gefallen mir am besten. Das blau finde ich hässlich. Sieht in natura nach Babyblau aus. Hatte mir das "moderner" vorgestellt. Weis is halt weis... nicht meine Farbe. Toll finde ich, dass die Grautöne der Gussfelgen, die Zylinderköpfe und Tankseitenteile gleich sind. Sehr harmonisch und ein guter Kontrast zum Silber des Rahmes und Motorblocks. Am Tank hätte ich mir allerdings mehr lackierte Flächen gewünscht. Die grauen Seitenteile sind sehr wuchtig.

Proportionen:
Insgesamt wirkt das Heck sehr leicht und filigran, am Tank sehr massig und der Schnabel ist im Vergleich zu den Vorgängern noch weiter zurückgenommen. Insgesamt passt das aber alles sehr gut zusammen. Sieht im Vergleich zu alten sehr modern aus.

Ausstattung:
Der LED-Scheini ist der Hammer. Mich beeindruckt das Abblendlicht noch mehr als dieses U-Tagfahrlicht. Dagegen sieht der konventionelle Scheini etwas altbacken aus. Das ist bestimmt das erste, was ich umbaue...:rolleyes:. Zum LED-Scheini ist dann auch das Rücklicht anders. LED gibts bei beiden Versionen serienmässig. Zum LED-Front-Scheini sind im Rücklicht dann nochmal zwei rote und beleuchtete vertikale "Stege". Auf die könnte ich verzichten. Abgenervt hat mich die Navi-Vorbereitung, die bei fast jedem Ausstattungspaket dabei ist. Mit dem Scrollrad an der linken Armatur könnte ich ja noch leben - aber dieser Bügel mit dem NAvi-Halter mitten im Blickfeld geht für mich gar nicht...:wallbash:...wers braucht muss das halt ertragen.

Bedienung:
Die Armaturen wirken kleiner und die Schalter etwas "zerbrechlicher". Vom Qualitätseindruck allenfalls auf dem Niveau der alten GS. Aber alles dran und soweit gut erreichbar. An den Blinkerhebel gewöhne ich mich. Bei Zündung an geht die Lichtorgel im Display an. Das sieht extrem frisch und modern aus.

VErarbeitung:
Ich habe keine Stellen gefunden, die mir nicht gefallen haben. Alle ÜBergänge flüssig. Es gibt keine Stellen mehr, die aussehen, als fehlte eine Abdeckung. MAcht insgesamt einen sehr homogenen und wertigen Eindruck.

Sound:
Einfach klasse. Klingt nach Boxer. Etwas aggressiver und dominanter als erwartet. Kurze Gasstösse bellen richtig ohne jede VErzögerung los. Ist wirklich toll wie die Drehzahl plötzlich hoch und runter schnellt. Bin gespannt wie sich das anhört, wenn die Geräusche vom Getriebe etc. hinzu kommen.

Bevor das hier ausartet hör ich mal lieber auf... ich bin ganz...:verliebt:
Kann nur zustimmen. Auch die kleinere Details wie... Tankpad "Serie", Unterfahrschutz "Serie"... und die Sitzbank ist auch straffer als hier der EIndruckhochkommt. (Wobei Sitzen ist schon eine sehr individuelle Sache... :-)"
 
atgmax

atgmax

X-Moderator
Dabei seit
17.01.2013
Beiträge
3.534
Ort
Südpfalz
Modell
R1200GS LC 13/15/16
Sitzposition - hatte ich ganz vergessen:
Ich bin 189cm und hab mich sofort wohl gefühlt. Standard-Sitzbank auf der oberen Position ist perfekt. Man sitzt noch mehr im Moped drin als drauf. Der hohe und wuchtige Tankaufbau stört im Sitzen überhaupt nicht. Lenker sehr bequem erreichbar. An den Schienbeinen tut auch nix mehr weh. Endlich zwickt nichts mehr...:biggrin:
 
maxquer

maxquer

Dabei seit
14.09.2011
Beiträge
5.605
Ort
31303 Burgdorf
Modell
r1200gs TÜ
Ich habe heute auch das 1. Mal die WC in Natura gesehen. Haut mich optisch absolut nicht vom Hocker. Meiner Meinung nach im Lenkkopfbereich viel zu zerklüftet. Also gegen die würde ich meine TÜ nicht tauschen. Daneben stand aber die neue KTM 1190 Adventure, also die ist auf jeden Fall eine Sünde wert. Auch die neue 690´er. Echt was feines! Habe schon mal für gutes Wetter eine Probefahrt ausgemacht. Geile Möppis!

Gruß,
maxquer
 
G

GS-Gaydoul

Dabei seit
30.09.2010
Beiträge
458
Ort
Am Tore des Odenwaldes
Modell
R1200GS
Fahre Golf , weis nicht den wie vielten, und GS, die Vierte. Den nächsten Golf habe ich schon bestellt und nachdem ich heute die neue GS auf der Messe in Haibach nach der Intermot zum zweiten mal live bewundert habe, wird das wohl auch das nächste Mopped geben. Für beide gilt, setzen und wohlfühlen ! Die optischen Geschmäcker sind verschieden und das ist auch gut so, nur verstehe ich hier so ein paar Meinungen nicht, es wird doch keiner gezwungen sich eine GS zu kaufen. Soll doch jeder mit seiner KTM, Multistrada, Tigerchen, Stelvio, Tenere u.s.w. glücklich werden.
 
B

brummerfritz

Dabei seit
16.02.2011
Beiträge
29
Da muß ich GS-Gaydoul recht geben. Jeder soll sich die Maschine kaufen die ihm am besten gefällt. Jeder hat eigene Ansprüche und Vorlieben. Für mich war die GS schon immer das Motorrad meiner Träume - nur konnte ich mir lange keine leisten.
Nachdem ich mir dann vor einigen Jahren eine gebrauchte 2004er gekauft habe, hab ich jetzt zugeschlagen und die Neue bestellt.
Vielleicht liegts auch daran dass ich auch Golf fahre. :)
 
Pitcougar

Pitcougar

Dabei seit
18.04.2012
Beiträge
102
Ort
Milchstrase, Planet Erde, Europa, Deutschland, Saa
Modell
R1200GS LC Adventure Weiss
Der Vergleich mit dem Golf ist gut. Alle Kfz-Hersteller (BMW, Mercedes, Ford, Opel etc.) strampeln in dieser Klasse, doch keiner erreicht bisher das Niveau des Golfs. Warum? Nur der Golf macht es allen recht. Exakt aus diesem Grund sind der Golf und die GS Marktführer. Wer sie kauft, bekommt vielleicht nicht das in allen Punkten beste, aber das universellste Fahrzeug seiner Klasse.
OT on:
hmm. Schade nur, dass diese Aussage nur für Deutschland spricht. Weltweit war der Golf schon immer nur die Nummer 2. letztes Jahr war's ein Ford. Bei der GS ist und war es die GS.
OT Off. Sorry.
 
Topas

Topas

X-Moderator
Themenstarter
Dabei seit
04.01.2009
Beiträge
9.490
Ort
Schweiz/Berlin/Europa
Modell
GSA 1200 / 2011
hier ging es mir nicht um`s kaufen...


eher darum ob sie mich anspricht oder nicht.....

so, in dieser normalen Variante, noch nicht....


als ADV.... sehen wir dann im Herbst.....

meine 2011`er ist noch jung, so darf ich mich in Ruhe zurücklehnen.....:bier:
 
P

pfluemi1

Dabei seit
10.01.2013
Beiträge
120
Hi zusammen,

war heute auf der Swiss-Moto und habe mir die drei für mich in Frage kommenden Motorräder angeschaut R1200GS, Ducati Multistrada 1200 S Grandtourismo und die neue KTM 1190 Adventure.
Also ganz klar was die Technik und die Verarbeitung alles im allem angeht .. ganz klar die GS. Alles die Armaturen die Verkleidung, die Koffer .. alles perfekt und obwohl ich 0,0 Plan von der GS hatte, wusste ich sofort die wichtigsten Grundfunktionen wie Bedienen ohne Erklärung. Alles eher unwichtige und nebensächliche ist in den Untermenus, aber das was man immer braucht hat man mit einem Knopfdruck!
Die Scheibenverstellung bei der KTM ist total gäggelig und geht nur mit 2 Händen .. ok wie oft verstellt man das ist die nächste Frage?? Die BMW wirkt von vorne sehr bullig, wenn man drauf sitz legt sich das wieder. Die Multistrada macht den schlanksten Eindruck und die KTM .. ja da weis ich noch nicht so recht.
Ich freue mich auf jeden Fall jetzt noch mehr die BMW 3 Tage fahren zu können alleine und im 2 Mannbetrieb und bin da echt gespannt. Die anderen beiden werde ich danach mal testen. Ducati bietet die "Ducati Touring Experience" wo man das Motorrad 2 Tage testen kann .. bei KTM gibts sowas glaube nicht aber die wird einfach so gefahren.
 
AmperTiger

AmperTiger

Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
30.551
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300; MZ Baghira Endumo; NineT Scrambler;Tenere700
Also ganz klar was die Technik und die Verarbeitung alles im allem angeht .. ganz klar die GS.......
so unterschiedlich sind die Eindrücke. Ich finde die Schalter grad am linken Lenkerende,
GS_HGl_ohne-2.jpg
billig in Optik, noch billiger in der Haptik, das ist Plastik in Rolleroptik und im Neuzustand schon wackelig (Blinkerschalter hat nach oben und unten 2mm Spiel).
Bei der KTM 1190 ist das deutlich besser und schöner gelöst.
Übrigens gefällt mir die GS sonst recht gut.
 
nobbe

nobbe

Dabei seit
13.03.2010
Beiträge
9.790
.. ich will ne 250er fürs gelände :p
 
Osito

Osito

Dabei seit
03.08.2008
Beiträge
65
Ort
Panama City, Panama Republic
Modell
Kawasaki GTR1400 (2009er) und R1200GS LC (2013er)
Aber die Brot-und-Butter Motorräder der Japaner haben nicht das Einsatzspektrum der GS. Sie richten sich an eine spezielle Käufergruppe. Die GS demgegenüber gibt vor, alles zu können. Heute Eiscafe, morgen Transsilvanien, übermorgen Nordschleife. Vieles kann sie ja auch besser, als die Mitberweber. Sehr viele Motorradfahrer, die vorher etwas anderes gefahren haben, sprechen auf diesen universellen Einsatzzweck an. Eine GS in der Garage ersetzt 2 oder 3 andere Motorräder, die andere, spezielle Qualitäten haben. So gesehen ist die GS gar nicht mal so teuer und relativiert ihren Kaufpreis.

CU
Jonni
:goodpost:

Danke Jonni!
Du hast es auf den Punkt gebracht.

Geschmaecker und Ansprueche an ein Motorrad sind sicherlich individuell unterschiedlich, aber die neue GS LC ist fuer meine Ansprueche einfach der Hammer!
Bei mir war es auf der Messe in Koeln Liebe auf den ersten Blick.
Auf dieses Motorrad habe ich gewartet.

Ein guter Freund von mit ist Triumph-Haendler und hatte mit die Explorer fuer eine Wochenendtour geliehen.
Vor der Pobefahrt hatte ich ersthaft an die Triumph als Alternative zur GS gedacht.
Danach nicht mehr.
Ich will mich jetzt nicht darueber auslassen, was mich alles an der Triumph gestoert hat :stumm:, aber es ist schon ein klares Statement, dass fast alle hier gern mehr Geld fuer die GS LC ausgeben wuerden, als fuer die Explorer.

Sonnige Gruesse!
:sunsmile:
 
Thema:

First Look

Oben