Gas geben beim Überholen

Diskutiere Gas geben beim Überholen im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; Hallo, ich ärgere mich seit einiger Zeit verstärkt über andere Verkehrsteilnehmer (eigentlich nur Autos), die Gas geben, wenn Sie überholt...
M

matze.x

Gast
Hallo,


ich ärgere mich seit einiger Zeit verstärkt über andere Verkehrsteilnehmer (eigentlich nur Autos), die Gas geben, wenn Sie überholt werden. :mad::mad:

Ich habe mittlerweile das Gefühl, dass es in 95% meiner Überholvorgänge der Fall ist. Und zwar sowohl wenn ich mit dem Auto als auch mit dem Motorrad unterwegs bin.

Damit keine Missverständnisse aufkommen: Ich provoziere nicht und überhole i.d.R. keine Fahrzeuge, die schneller als jeweils erlaubt fahren. Ich glaube auch nichts zu tun woraus jemand ableiten könnte, dass ich mit ihm ein Rennen fahren will.

Wenns weit übersichtlich ist, ist mir das noch einigermassen wurscht, außer dass ich halt dann mit 130 statt 110 km/h vor dem einschere und dann halt wieder langsamer werden muss. :rolleyes:

Aber in den Bergen wenn die Überholmöglichkeiten eh sehr begrenzt sind, wirds für mich richtig gefährlich, wenn ich nicht weit vor der nächsten unübersichlichen Kurve wieder auf meine Spur komme.

Nach meiner Beobachtung sind das nicht die jungen Heißsporne (die sind eh schneller ;)), sondern eher 50 Jährige bis sogar Greise.:eek:

Kennt ihr das oder muss ich sehen, ob das in irgendeiner Form an mir liegt:confused::confused::confused:


Gruß

matze
 
KlausisGS76

KlausisGS76

Dabei seit
09.06.2008
Beiträge
1.080
Modell
1400er Intruder, Honda VFR nun R 1200 GS
Dann fange doch mal an und zeige entsprechend "heftige" Situationen einfach mal bei der Polizei an. Solltest Du einen Zeugen dabei haben wäre es von Vorteil.
 
Roter Oktober

Roter Oktober

Dabei seit
18.04.2008
Beiträge
20.773
Ort
Freie Hansestadt Bremen
Modell
Gisèle Red R 1200 GS TBRed 09/2011
Tjaa, das sind die täglichen Kämpfe:cool:. So ist das nu mal keiner will verlieren in unserer Gesellschaft:rolleyes:
 
T

thomka.ch

Dabei seit
27.03.2011
Beiträge
881
Aber recht hat er. Ich find das wird auch immer mehr. Und das Klientel kommt auch in die Richtung. ( Und die sagen dann immer: "Ich fahre schon 100 Jahre Unfallfrei" ) Aber auch nur weil andere Verkehrsteilnehmer auf die aufpassen!!!
 
Machtien

Machtien

Dabei seit
06.10.2010
Beiträge
1.487
Ort
Schleswig
Modell
1150GS, 1150GSA, Yamaha MT-01
Das ist uralte Psychologie,

der Überholte fühlt sich persönlich angegriffen und besiegt. Das kann er nicht auf sich sitzen lassen und gibt Gas. Das war schon immer so. Da heutzutage allerdings jeder Kleinwagen über 200 rennt, fällt das Gasgeben einfach mehr auf als früher.

Außerdem sitzt gerade in der erwähnte Altersgruppe jeder in seinem Fahrzeug mit der tiefen Überzeugung, dass es nur einen auf der Welt gibt, der richtig fährt. Alle anderen sind entweder zu schnell oder zu langsam. Und das muss denen auch gezeigt werden.

Manche Dösbaddel erinnen sich aber auch erst beim Überholtwerden an die Position des Gaspedals.

Ist obendrein wohl auch irgendwie "typisch deutsch". Gibt ja auch Länder, in denen es entspannter zugeht...

Entspannte Grüße vom Machtien
 
AmperTiger

AmperTiger

Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
31.336
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300; MZ Baghira Endumo; NineT Scrambler;Tenere700
Manche Dösbaddel erinnen sich aber auch erst beim Überholtwerden an die Position des Gaspedals.

Ist obendrein wohl auch irgendwie "typisch deutsch". Gibt ja auch Länder, in denen es entspannter zugeht...
ich denke auch, dass viele erst beim Überholtwerden mal nen Blick auf den Tacho riskieren und feststellen, dass sie wieder kurz vorm einschlafen sind.
in andern Ländern ist es entspannter, weil sich da überhaupt keiner was scheißt, was der andere treibt, da muß man seinen Platz im Verkehr aber auch behaupten (meiner ist vorne :D)
 
juekl

juekl

Dabei seit
01.09.2007
Beiträge
9.384
Ort
Essen NRW
Modell
R100GSPD, R1100GS, R1150GS, R1150GSA, R1200GS TB, R1200GS LC TB und wieder R1200GS TÜ
Damit keine Missverständnisse aufkommen: Ich provoziere nicht und überhole i.d.R. keine Fahrzeuge, die schneller als jeweils erlaubt fahren.
Hallo,
warum willst Du denn dann schneller als erlaubt fahren?

Oft glaubt man auch nur der "Gegner" gibt Gas, wenn ich in den Bergen fahre und direkt nach einer Serpentine zum Überholen ansetze, ist es doch wohl klar das der "Gegner" am Kurvenausgang Gas gibt, soll er jetzt auch noch darauf achten ob einer noch schneller fahren will?
Gruß Jürgen
 
B

Baumbart

Gast
Oft glaubt man auch nur der "Gegner" gibt Gas, wenn ich in den Bergen fahre und direkt nach einer Serpentine zum Überholen ansetze, ist es doch wohl klar das der "Gegner" am Kurvenausgang Gas gibt, soll er jetzt auch noch darauf achten ob einer noch schneller fahren will?
Gruß Jürgen
Lustig immer wenn eilige Menschen meinen direkt am Ortsausgang überholen zu müssen und sich wundern, wenn ich - egal ob mit Mopped oder Dose - nicht bei 50 - 60 km/h bleibe sondern auf 100 km/h beschleunige.
Beim selbst Überholen mim Mopped habe ich eigentlich selten Probleme, vorher runterschalten ist das Geheimnis.
 
AMGaida

AMGaida

Dabei seit
13.06.2005
Beiträge
6.659
Ort
NRW
Modell
BMW R 1150 GS Adv & BMW R 1250 GS HP
Das hatten wir kürzlich erst HIER, allerdings noch begrenzt auf die zurück kämpfenden Motorradfahrer. Aber letztlich ist es egal, ob Auto- oder Motorradfahrer... immer das gleiche. :o
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.784
Hi
Es hat nur teilweise etwas mit Absicht zu tun.
Natürlich gibt es Kasper die nach dem Motto "der Sack kommt nicht vorbei" fahren und dann auch noch gleich die Kampflinie einnehmen.
Andere wachen auf und oops "ich darf ja schon" steigen drauf.
Die dritte Variante, und diejenige die ich eigentlich meine, steigt unterbewusst drauf. Am Besten merkt man es wenn man z.B. auf der BAB relativ langsam überholt. Da werden viele Überholte schneller. Ich fahre (Auto) viel mit Tempomat. Da erreicht man mit dem Kühler die Höhe des Fahrers und schon wird er etwas schneller. Das hat mal irgendwer untersucht und herausgefunden, dass das sozusagen normal ist und ohne Absicht erfolgt.

Überhole ich so knapp, dass es nur "gerade so" reicht wenn der Andere nicht . . , dann habe ich die Ruhe noch nicht und muss es mir dauernd selbst beweisen. Das hatte ich auch mal, bin inzwischen aber drüber raus :)
Das Motto "ich bin unsichtbar und alle Anderen sind Deppen" bewahrt vor Vielem. Man rechnet mit jedem Blödsinn, erspart sich einigen Stress und auch eigenen Unfug.

@baumbart: Das mit dem Ortsschild kommt mir bekannt vor :D
gerd
 
Zebulon

Zebulon

Dabei seit
26.07.2007
Beiträge
1.537
Ort
zwischen Ulm und Augsburg
Modell
R 1200 GS Adventure LC (06/2015), F 650 GS maximal tief (09/2010), KTM Duke 390 (06/2015)
Da es auch leistungsstarke Autos gibt, diese aber normalerweise nicht so bescheuert ausgedreht werden wie wir das mit unseren Moppeds gerne machen, gibt es öfters Unmut, wenn der Autofahrer mal dagegenhält.
Ich wurde letztens bei 120 mit dem Auto auf der Landstrasse von einem Mopped mit lockeren 160 aufgeschnupft und habe mich dann mal hinten dran gehängt, um mal weiter zu beobachten. Da der Kollege mich, mangels anderer Verkehrsteilnehmer, leider nicht abstreifen konnte, hat er nach 4 Minuten kopfschüttelnd aufgegeben ... dabei bin ich nur mit gleichem Abstand hinter ihm her. Der wird sich vermutlich irgendwann hier auch beschweren.
 
gerry-h

gerry-h

Dabei seit
15.01.2011
Beiträge
2.050
Ort
Bern
Modell
GSA LC TP, R 100 Scrambler, 2xR 90 S, R 75/7, R 26
...
Ich wurde letztens bei 120 mit dem Auto auf der Landstrasse von einem Mopped mit lockeren 160 aufgeschnupft und habe mich dann mal hinten dran gehängt, um mal weiter zu beobachten....
Und was hast du dir davon versprochen ?
Haste irgendwelche neuen Erkenntnisse gewonnen ?

Ich mag weder Auto- noch Mopedrennen auf der Strasse , egal ob unter sich oder im mixed-mode.

Gruss
gerry
 
M

matze.x

Gast
Das hatten wir kürzlich erst HIER, allerdings noch begrenzt auf die zurück kämpfenden Motorradfahrer. Aber letztlich ist es egal, ob Auto- oder Motorradfahrer... immer das gleiche. :o
Hallo,


das ist nicht vergleichbar. Mir geht es nicht um Positionskämpfe. Zur Verdeutlichung mal ein Beispiel von gestern:

  • alter 5er BMW fährt vor mir in der Ortschaft mit Strich 50. Bin schon genervt, weil es gerade mal echte 45 sind - halte aber brav Abstand.
  • am Ortsausgang beschleunigt er auf etwa 85 und fährt das konstant. Kann wg. Gegenverkehr nicht überholen.
  • dann weit frei und übersichtlich - will im 6ten mit Drittelgas gemütlich vorbei. Bei 110 stelle ich fest: bin auf Höhe des Fahrers (ca. 70 Jähriger) und wir fahren beide gleichschnell.
  • Gebe halt etwas mehr Gas schere mit 130 ein und stelle im Spiegel fest der Abstand bleibt gleich.:confused::confused: Nach kurzer Zeit wird der Abstand dann plötzlich viel größer....:confused::confused:
Speziell über diese Situation kann ich eigentlich nur milde lächeln, aber ich kann einfach nicht nachvollziehen was in den Leuten vorgeht.


Zudem habe ich in der Fahrschule mal gelernt: Wer überholt wird, darf nicht beschleunigen - übrigens auch am Ortsausgang :D

Gruß

matze
 
Zebulon

Zebulon

Dabei seit
26.07.2007
Beiträge
1.537
Ort
zwischen Ulm und Augsburg
Modell
R 1200 GS Adventure LC (06/2015), F 650 GS maximal tief (09/2010), KTM Duke 390 (06/2015)
Machtien

Machtien

Dabei seit
06.10.2010
Beiträge
1.487
Ort
Schleswig
Modell
1150GS, 1150GSA, Yamaha MT-01
Ich wurde letztens bei 120 mit dem Auto auf der Landstrasse von einem Mopped mit lockeren 160 aufgeschnupft und habe mich dann mal hinten dran gehängt, um mal weiter zu beobachten.

Naja,


das ist ja auch ziemlich dämlich. Jeder, der Motorrad fährt, weiß, dass es nervt, hinter einem Auto herzufahren. Dabei geht's nicht um Geschwindigkeit sondern um Wendigkeit. Beim nächsten Hindernis, sei es Trecker oder halb auf der Straße geparktes Auto ist der ach so schnelle PKW ein Bremsklotz. Also überholt man mit dem Motorrad schon mal gerne ein Auto und gibt dabei auch schon mal Gas. Dass man anschließend keine Lust hat, dauerhaft mit 180 über die Landstraße zu rasen, bloß weil der Schwachkopf im PKW zeigen will, dass er auch gasgeben kann ist doch verständlich.

Man sollte doch sein Gehirn nicht in der Garage lassen, wenn man sich auf oder in sein Fahrzeug setzt. Gerade, wenn man selbst Motorrad fährt und eigentlich weiß, wie das ist.

Immernoch entspannte Grüße vom Machtien :)
 
B

Baumbart

Gast
Hallo,


  • dann weit frei und übersichtlich - will im 6ten mit Drittelgas gemütlich vorbei. Bei 110 stelle ich fest: bin auf Höhe des Fahrers (ca. 70 Jähriger) und wir fahren beide gleichschnell.
Zudem habe ich in der Fahrschule mal gelernt:
überholt wird mit wesentlich höherer Geschwindigkeit. Wenn schon Oberlehrer dann richtig :cool:
 
Kamener

Kamener

Dabei seit
21.03.2011
Beiträge
640
Ort
Kamen-Methler
Modell
R12GS, F800R, NTV650, ETZ250, CB750, CB250C, MT09, F700GS t.b.c...
Tach zusammen

Ich hatte die von Matze beschriebene Situation noch verschärft.
Rennsemmel (Polo GTI) so langsam, dass ich mit normaler Fahrweise (100-120) auf der Landstrasse auflaufe. Als die Strecke frei ist, setzte ich zum Überholen an und auch der Typ in der Dose gibt Gas. Also einen Gang runter, Gas ganz auf und "schwupp" vorbei. Drei bis vier flott gefahrene Kurven und dann setzt der Polo bei 120 auf der Landstraße seinerseits zum Überholen an. Ich lass ihn ziehen aber der Drecksack geht vor mir dann vom Gas und fängt an, mit der Scheibenwaschanlage zu spielen. Im nächsten Dorf mußten wir an einer Ampel halten, da bin ich abgestiegen und als ich neben seiner Fahrertür stand, um ihn zur Rede zu stellen, da hat er sich wohl so bedroht gefühlt, dass er direkt bei Rot in die Kreuzung gefahren ist um dann mit quitschenden Reifen rechts abzubiegen.

Ich habe zwar keine Ahnung, was so ein Verhalten soll, aber der hätte es echt verdient gehabt, wenn in dem Augenblick der Bus von links gekommen wäre. Schade nur, das ich mir in der Aufregung kein Nummernschild gemerkt hatte.
 
AMGaida

AMGaida

Dabei seit
13.06.2005
Beiträge
6.659
Ort
NRW
Modell
BMW R 1150 GS Adv & BMW R 1250 GS HP
Ich wurde letztens bei 120 mit dem Auto auf der Landstrasse von einem Mopped mit lockeren 160 aufgeschnupft und habe mich dann mal hinten dran gehängt, um mal weiter zu beobachten.
Ja, das ist wirklich Schwachsinn... Sorry. Das sind genau die Typen, über die man sich zu recht als Motorradfahrer aufregt. Der hat dich nicht mit 160 überholt, um zu zeigen, wie schnell er ist, sondern im Zweifel, um das Überholmanöver auch in dem Geschwindigkeitsbereich zügig abzuschließen. Was spricht dagegen, danach mit Tacho 125 weiter zu fahren, nur nicht hinter einer Blechdose sondern mit freier Sicht? Warum musst Du ihn von hinten provozieren?

das ist nicht vergleichbar. Mir geht es nicht um Positionskämpfe. Zur Verdeutlichung mal ein Beispiel von gestern:
Ja ich hab schon verstanden was du meinst... die Motive sind aber imho immer die gleichen. Und wenn es nur der Forumskollege ist, der mal zeigen will, dass er ein "leistungsstarkes Auto" fährt. :rolleyes:

das ist ja auch ziemlich dämlich. Jeder, der Motorrad fährt, weiß, dass es nervt, hinter einem Auto herzufahren.
[...]
Also überholt man mit dem Motorrad schon mal gerne ein Auto und gibt dabei auch schon mal Gas. Dass man anschließend keine Lust hat, dauerhaft mit 180 über die Landstraße zu rasen, bloß weil der Schwachkopf im PKW zeigen will, dass er auch gasgeben kann ist doch verständlich.
Man sollte doch sein Gehirn nicht in der Garage lassen, wenn man sich auf oder in sein Fahrzeug setzt. Gerade, wenn man selbst Motorrad fährt und eigentlich weiß, wie das ist.
Eben... ist mir unverständich, wie man das als Motorradfahrer nicht schnallen kann. ;)

überholt wird mit wesentlich höherer Geschwindigkeit. Wenn schon Oberlehrer dann richtig :cool:
Ja das ist ein berechtigter Hinweis, den ich auch oft nicht befolge... gerade wenn es frei ist, hab ich keine Lust dolle zu beschleunigen, sondern fahre eben so schnell vorbei, wie ich Lust habe... aber ich gelobe Besserung! :o
 
Zebulon

Zebulon

Dabei seit
26.07.2007
Beiträge
1.537
Ort
zwischen Ulm und Augsburg
Modell
R 1200 GS Adventure LC (06/2015), F 650 GS maximal tief (09/2010), KTM Duke 390 (06/2015)
Naja,


das ist ja auch ziemlich dämlich. Jeder, der Motorrad fährt, weiß, dass es nervt, hinter einem Auto herzufahren. Dabei geht's nicht um Geschwindigkeit sondern um Wendigkeit. Beim nächsten Hindernis, sei es Trecker oder halb auf der Straße geparktes Auto ist der ach so schnelle PKW ein Bremsklotz. Also überholt man mit dem Motorrad schon mal gerne ein Auto und gibt dabei auch schon mal Gas.
Nach deiner Definition muss dementsprechend jeder sofort überholt werden, denn irgendwann ist er ein Hindernis, dass dich auf deinem Weg blockiert. Du hast leider überhaupt nicht verstanden, was ich rüberbringen wollte.
Auch wenn ich hier gegen den Mainstream schwimme ... aber ich treibe jetzt mal rechts raus.
 
gerry-h

gerry-h

Dabei seit
15.01.2011
Beiträge
2.050
Ort
Bern
Modell
GSA LC TP, R 100 Scrambler, 2xR 90 S, R 75/7, R 26
..... Im nächsten Dorf mußten wir an einer Ampel halten, da bin ich abgestiegen und als ich neben seiner Fahrertür stand, um ihn zur Rede zu stellen, da hat er sich wohl so bedroht gefühlt, dass er direkt bei Rot in die Kreuzung gefahren ist um dann mit quitschenden Reifen rechts abzubiegen.....
Völliger Schwachkopp, klar, aber wenn der zur Polizei fährt und erzählt, dass du ihn an der Ampel 'genötigt' hast, läufst DU einen Monat....

Gruss
gerry
 
Thema:

Gas geben beim Überholen

Gas geben beim Überholen - Ähnliche Themen

  • "Verschluckt" sich beim Gas geben

    "Verschluckt" sich beim Gas geben: Ich weiß nicht ob "verschlucken" so der richtige Begriff ist. Aber ich habe jetzt schon paar Mal den Fall gehabt, dass ich beim flotten losfahren...
  • Moped hüstelt/ruckelt beim schnellen Gas geben

    Moped hüstelt/ruckelt beim schnellen Gas geben: Hallo! Meine Rallye ist ein wenig krank: Beim schnellen Gasgeben ("aufreissen") hüstelt sie ordentlich und dreht nur widerwillig hoch. Beim...
  • Beim Gas geben knallte es 😱

    Beim Gas geben knallte es 😱: Hallo R1200GS 2018: war gestern unterwegs und das ist passiert. 😱1 Gang war eingelegt, Kupplung gezogen und wollte den Motor etwas aufheulen...
  • Verzögerung beim Gas geben?

    Verzögerung beim Gas geben?: Hallo, fahre eine F 650 GS 2006 und möchte mich auf eine Twin vergrößern. Bin beim BWM-Händler eine F 800 GS und F 650 GS Probe gefahren. Bei...
  • Ruckelt beim Gas geben?

    Ruckelt beim Gas geben?: Hallo Leute, wer von euch hatte das Problem schon mal ruckelt beim schnellen Gas geben. Wenn man langsam hoch zieht nicht.
  • Ruckelt beim Gas geben? - Ähnliche Themen

  • "Verschluckt" sich beim Gas geben

    "Verschluckt" sich beim Gas geben: Ich weiß nicht ob "verschlucken" so der richtige Begriff ist. Aber ich habe jetzt schon paar Mal den Fall gehabt, dass ich beim flotten losfahren...
  • Moped hüstelt/ruckelt beim schnellen Gas geben

    Moped hüstelt/ruckelt beim schnellen Gas geben: Hallo! Meine Rallye ist ein wenig krank: Beim schnellen Gasgeben ("aufreissen") hüstelt sie ordentlich und dreht nur widerwillig hoch. Beim...
  • Beim Gas geben knallte es 😱

    Beim Gas geben knallte es 😱: Hallo R1200GS 2018: war gestern unterwegs und das ist passiert. 😱1 Gang war eingelegt, Kupplung gezogen und wollte den Motor etwas aufheulen...
  • Verzögerung beim Gas geben?

    Verzögerung beim Gas geben?: Hallo, fahre eine F 650 GS 2006 und möchte mich auf eine Twin vergrößern. Bin beim BWM-Händler eine F 800 GS und F 650 GS Probe gefahren. Bei...
  • Ruckelt beim Gas geben?

    Ruckelt beim Gas geben?: Hallo Leute, wer von euch hatte das Problem schon mal ruckelt beim schnellen Gas geben. Wenn man langsam hoch zieht nicht.
  • Oben