Husqvarna 701 - alles rund um den Enduro-Tourer

Diskutiere Husqvarna 701 - alles rund um den Enduro-Tourer im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; Moin, Habe am Samstag meine 350 Husky wieder verkauft. Das Moped hat mir abseits befestigter Straßen sehr viel Spaß gemacht. Am Ende war aber das...
GS-Tourenfahrer

GS-Tourenfahrer

Themenstarter
Dabei seit
01.05.2016
Beiträge
1.372
Ort
Stuttgart
Modell
GS 40 Jahre u.a.
Moin,

Habe am Samstag meine 350 Husky wieder verkauft. Das Moped hat mir abseits befestigter Straßen sehr viel Spaß gemacht. Am Ende war aber das Profil als Enduro etwas zu "spitz" und hatte so gut wie keinen Alltagsnutzen.

Der Plan ist nun, statt dessen eine 701 zu kaufen. Ich verspreche mir hiervon eine ähnliche Off-Road-Eignung (Cross-Gelände und harter Geländeeinsatz gehören bei mir nicht zum Profil) mit höherem Alltagsnutzen. Das Gewicht ist mit knapp 150 kg auch noch OK.

Auch hier wird es bestimmt diverse Themen rund um Ausstattung und Zubehör geben. Vielleicht gibt es ja ein paar 701er (bzw. 690er) - Fahrende (:zwinkern:), die sich hier themenbezogenen austauschen möchten.
 
DirtySanchez

DirtySanchez

Dabei seit
27.06.2020
Beiträge
3.892
Ort
Königreich Württemberg
Modell
KTM 690 Enduro R
Worauf beziehst du das "zu spitz"?

Ich würde dir empfehlen, den Euro-5 Motor mal Probezufahren, egal ob Husky oder KTM. Der hat untenrum schon eine gewöhnungsbedürftige Charakteristik.
 
Edelweisspirat

Edelweisspirat

Dabei seit
04.10.2018
Beiträge
329
Ort
Bonn
Modell
R1250GS, zuvor R1200GS Exclusive
Mit meinen 186cm konnte ich auf der Husky keine vernünftige Position im Stehen einnehmen beim Offroad-Fahren. Immer hatte ich Druck auf den Händen. Der Motor mag kein langsames fahren, will ständig power. In niedrigen Drehzahlen zickt die Husky rum. Das Fahrwerk ist erste Sahne und fängt erst so richtig an zu arbeiten, wenn man Geschwindigkeit aufnimmt. Alles in allem fühlte ich mich auf meiner R1250GS stets wohler, als auf der Husky.
 
Ralsch

Ralsch

Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
6.143
Ort
In der Nähe von Darmstadt
Modell
Vorher R1200GS, aktuell BMW S1000RR, Kawa Z1000SX, KTM 690 SM
Alles in allem fühlte ich mich auf meiner R1250GS stets wohler, als auf der Husky.
Das ist ja mal ein Vergleich!
Eine GS ist ein dicker Reisebomber, eine 690/701 eher ein Sportgerät, bei dem man aufgrund des viel niedrigeren Gewichts viel dynamischer fahren und auch einen Sturz mal mit einem beherrzten Tritt abfangen kann.
Dafür willst du damit aber auch keine lange Alpentour - inkl. An und Abfahrt - machen.

Zum Eingangsthema - ich habe meine alte 690er vor Kurzem verkauft. Tolles Fahrzeug, aber schon recht viel zu schrauben und warten. Insbesondere am Fahrwerk muss man bei entsprechender Fahrweise schon häufiger revidieren. Das bringt halt so ein leistungsstarkes Leichtgewicht mit sich.
Mit den aktuellen Modellen kenne ich mich nicht aus, mein Favorit wäre die 701 aber das Händlernetz ist nicht so prickelnd.
 
T

Tpauli1977

Dabei seit
10.10.2011
Beiträge
866
Ort
Dehemm
Modell
BMW 1250 GS HP / KTM 1290 Super Adventure R / KTM 690 Enduro R
Servus….hatte mal eine EXC 350…..kann ich also nachvollziehen, vor allem was die Wartungsintervalle, die stand mehr als sie gefahren wurde bzw hier bei uns zu wenig Einsatz Zweck
Habe neben meiner 1250 GS HP und der 1290 SAR noch eine 2009er 690 Enduro R, die wird sehr oft bewegt, ist halt alltagstauglicher…..
Gibt halt paar Sachen zu beachten, aber alles in allem ein spritziger Eintopf der viel Spass macht…habe meine 690 umgebaut auf das neue Dekor plus Rade Garage Fairing Kit😉
  • was für ne 701 suchst du ? Euro 3 -4-5?
  • Euro 3 Modelle gibt es noch zu erwähnen von Stellenweise Probleme mit dem Getriebe….mehr im KTM Forum bzw auf dem Kanal von Pirate Racing…..
    BC38F5C7-FD0C-4C63-83EE-C5E1F03915A5.jpeg
    BC38F5C7-FD0C-4C63-83EE-C5E1F03915A5.jpeg
 
SQ18

SQ18

Dabei seit
20.08.2018
Beiträge
5.008
Ort
Südwestpfalz
Modell
R1200GS Adv. 2018
Haben die Motoren nicht erst ab irgendeinem Baujahr eine Ausgleichswelle bekommen?
Ich denke das wäre bei der Überschrift "Enduro-Tourer" ein Auswahlkriterium?


hth
 
GS-Tourenfahrer

GS-Tourenfahrer

Themenstarter
Dabei seit
01.05.2016
Beiträge
1.372
Ort
Stuttgart
Modell
GS 40 Jahre u.a.
Worauf beziehst du das "zu spitz"?
Moin,

sorry - war etwas ungenau heute am frühen morgen :schlafen:

Die 350er ist ein tolles Teil. Hat ordentlich Power, ist super leicht und lässt sich prima fahren. Ich habe es aber nur bei Enduro-Touren genutzt - d.h. letztes Jahr eine Woche Ligurien und zwei verlängerte Wochenenden. Ansonsten stand das Moped in der Garage.
Der Plan war noch an ein paar Amateur-Enduro-Veranstaltungen teilzunehmen. Aber irgendwie fehlt mir da die Zeit für :schulterzucken:
Im Großraum Stuttgart gibt es sonst wenig Möglichkeiten, das Teil anderweitig zu nutzen und mit Sportkennzeichen ausgerüstet und offener Leistung dann auch immer Anfahrt auf dem Hänger.

... und irgendwann gewinnt dann doch die Vernunft
 
GS-Tourenfahrer

GS-Tourenfahrer

Themenstarter
Dabei seit
01.05.2016
Beiträge
1.372
Ort
Stuttgart
Modell
GS 40 Jahre u.a.
Zum Eingangsthema - ich habe meine alte 690er vor Kurzem verkauft. Tolles Fahrzeug, aber schon recht viel zu schrauben und warten. Insbesondere am Fahrwerk muss man bei entsprechender Fahrweise schon häufiger revidieren. Das bringt halt so ein leistungsstarkes Leichtgewicht mit sich.
Mit den aktuellen Modellen kenne ich mich nicht aus, mein Favorit wäre die 701 aber das Händlernetz ist nicht so prickelnd.
Moin,

Ich würde auf alle Fälle eine neue nehmen - ich bin leider kein Schrauber :schulterzucken:
Händler ist bei uns zum Glück nicht das Thema. Bis zum Limbächer sind es von mir nur ein paar Kilometer - da hatte ich auch die 350er her.
Im näheren Umkreis gibt es dann noch zwei andere.
Da ich ansonsten eher der Genussfahrer bin, wird das Moped auch nicht so übermäßig strapaziert.

Letztes Jahr in Ligurien war einer dabei, der eine 701 gefahren hat. Der ist alles problemlos mitgefahren. Leider war ich da noch 350er-fixiert. Sonst hätte ich ihn mal gefragt, ob wir ´ne Weile tauschen können.
 
GS-Tourenfahrer

GS-Tourenfahrer

Themenstarter
Dabei seit
01.05.2016
Beiträge
1.372
Ort
Stuttgart
Modell
GS 40 Jahre u.a.
Haben die Motoren nicht erst ab irgendeinem Baujahr eine Ausgleichswelle bekommen?
Ich denke das wäre bei der Überschrift "Enduro-Tourer" ein Auswahlkriterium?


hth
Ja - die aktuellen haben eine Ausgleichswelle. Ich werde am Samstag probefahren und dann mal sehen was der Händler für ein Angebot macht. Wenn´s (noch) nicht passt, warte ich bis zum Herbst.
Hab´ ja noch Alternativen in der Garage ;-)
 
GS-Tourenfahrer

GS-Tourenfahrer

Themenstarter
Dabei seit
01.05.2016
Beiträge
1.372
Ort
Stuttgart
Modell
GS 40 Jahre u.a.
Servus….hatte mal eine EXC 350…..kann ich also nachvollziehen, vor allem was die Wartungsintervalle, die stand mehr als sie gefahren wurde bzw hier bei uns zu wenig Einsatz Zweck
Habe neben meiner 1250 GS HP und der 1290 SAR noch eine 2009er 690 Enduro R, die wird sehr oft bewegt, ist halt alltagstauglicher…..
Gibt halt paar Sachen zu beachten, aber alles in allem ein spritziger Eintopf der viel Spass macht…habe meine 690 umgebaut auf das neue Dekor plus Rade Garage Fairing Kit😉
  • was für ne 701 suchst du ? Euro 3 -4-5?
  • Euro 3 Modelle gibt es noch zu erwähnen von Stellenweise Probleme mit dem Getriebe….mehr im KTM Forum bzw auf dem Kanal von Pirate Racing…..
Moin,

tres chic 👍

Aktuell würde ich wohl nur wenig machen:
  • Möglichkeit für leichtes (verlängertes) WE-Gepäck
  • kleine Scheibe (gibt´s als OEM-Zubehör)
  • TRS - bin halt schon etwas älter und habe immer gerne eine analoge Karte im Blick
  • ev. noch ein Dekor-Kit (das Auge fährt schließlich mit). Die Heckverkleidung finde ich schon sehr weiß
Ansonsten würde ich erst mal alles lassen wie es ist. Das Moped soll ja auch leicht bleiben.

"Pirate Racing" werde ich mir mal ansehen
 
DirtySanchez

DirtySanchez

Dabei seit
27.06.2020
Beiträge
3.892
Ort
Königreich Württemberg
Modell
KTM 690 Enduro R
Die aktuellen E5 Motoren magern untenrum sehr stark ab, was im Fahrbetrieb einige unschöne Folgen hat. Kann man beigehen, ist dann aber schädlich für die Garantie und Zulassung..... :lalala:

Von daher Probefahrt zwingend.
 
S

sound

Dabei seit
11.09.2007
Beiträge
223
Ort
Baldham
Modell
Husqvarna 701 Enduro
Servus,
ich fahre eine 2020er Husky 701, vorher drei GS und bin sehr zufrieden, ist eine Euro 4, die geht richtig gut, zu Euro 5 kann ich leider nichts sagen.
Ändern kann man an dem Ding viel, Scheibe, Rally Kit, andere Sitzbank.
Ich habe nicht viel verändert, da es für meine Tagestouren von ca. 300 km passt.



Viele Grüße

Rudi
 
Mr.Oizo

Mr.Oizo

Dabei seit
11.10.2020
Beiträge
2.707
Ort
Ortenaukreis
Was für tolle Enduros.....wär ich doch nur 25 Jahre jünger....

Ich kann die 701, 2019 empfehlen aber auch die KTM 690 , 2021.
Beide in Pflege und laufen echt gut.
Sind aufwendig bei der Wartung aber die Perfomance die beide an den Tag legen ist absolut beeindruckend!

Untenrum bis 3000 U/min nicht sooo prickelnd... aber immer noch viiieeeel besser wie die Vorgänger-laufen einfach ruhiger.

Spritverbauch sehr niedrig und Leistung satt ab 3000-8000U/min.

Du wirst deine Freude damit haben.

Laufleistungen werden auch immer höher-eine hat schon über 20.000Km ohne irgendwas zurückgelegt-die 701. Läuft so ruhig wie am 1.Tag-kein Ölverbrauch.

Wenn er sie weiter so pflegt und die Intervalle einhält-werden das wohl locker 50.000 und mehr Km.

:daumen-hoch:
Also ich hab da keine Bedenken-für mich sind das die besten Singles aller Zeiten in Sachen Power und Fahrwerk.
 
Ralsch

Ralsch

Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
6.143
Ort
In der Nähe von Darmstadt
Modell
Vorher R1200GS, aktuell BMW S1000RR, Kawa Z1000SX, KTM 690 SM
Laufleistungen werden auch immer höher-eine hat schon über 20.000Km ohne irgendwas zurückgelegt-die 701. Läuft so ruhig wie am 1.Tag-kein Ölverbrauch.
Wenn er sie weiter so pflegt und die Intervalle einhält-werden das wohl locker 50.000 und mehr Km.
:eekek: Das sind dann Werte in 1/10 GS, oder? :biggrin:
Aber klar, von nix kommt nix.
Wird Zeit, dass BMW aus der 1250GS eine Halbe macht: 625ccm, 70PS, 130kg.
Ich befürchte aber, mit dem Abschneiden eines Zylinders ist es nicht getan......

Btw, das fiel mir gerade bei dem Bild oben wieder ein: Licht ist Ka..e bei diesen Fahrzeugen, wenn es mal in die Nacht reingeht, ggf. noch bei Regen und schlechtem Wetter, ist das wirklich ätzend wenn man versuchen muss, sich gegen die modernen LED Lichter der Entgegenkommenden durchzusetzen.
 
B

Bollo

Dabei seit
06.08.2012
Beiträge
1.429
Ort
Sauerland
Modell
R1250GSA
Stimmt, die serienmäßige Beleuchtung ist ein besseres Teelicht. Aus heutiger Sicht.

Man muß sich schon im klaren sein das man hier einen leistungsstarken Einzylinder hat, mit entsprechendem Wartungsaufwand und auch entsprechend eingeschränkter Lebensdauer.

Das Fahrwerk ist zudem ... naja. Da kann man schon viel dran optimieren.
 
Edelweisspirat

Edelweisspirat

Dabei seit
04.10.2018
Beiträge
329
Ort
Bonn
Modell
R1250GS, zuvor R1200GS Exclusive
Stimmt, die serienmäßige Beleuchtung ist ein besseres Teelicht. Aus heutiger Sicht.

Man muß sich schon im klaren sein das man hier einen leistungsstarken Einzylinder hat, mit entsprechendem Wartungsaufwand und auch entsprechend eingeschränkter Lebensdauer.

Das Fahrwerk ist zudem ... naja. Da kann man schon viel dran optimieren.
Die Lampen kann man gegen LED Scheinwerfer tauschen, zum Beispiel mit einem Rallye Raid Aufsatz.

Bei der Lebensdauer würde ich jetzt mal die Prognose wagen, dass KTM die Motoren recht gut im Griff hat mittlerweile. Der Motor wird seit vielen Jahren gefertigt und stets weiter verfeinert.

Was Du an dem Fahrwerk auszusetzen hast, verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Im aktuellen Modell ist das Fahrwerk wirklich sehr gelungen in meinen Augen.
 
Ralsch

Ralsch

Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
6.143
Ort
In der Nähe von Darmstadt
Modell
Vorher R1200GS, aktuell BMW S1000RR, Kawa Z1000SX, KTM 690 SM
Die Lampen kann man gegen LED Scheinwerfer tauschen, zum Beispiel mit einem Rallye Raid Aufsatz.
Aber nur gegen den, oder? Ist ja ein größerer Umbau und verändert das Fahrzeug komplett.
Ich hatte für meine 690er SM gesucht und keine normale Maske mit LED (und e-Nummer) gefunden.

Was Du an dem Fahrwerk auszusetzen hast, verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Im aktuellen Modell ist das Fahrwerk wirklich sehr gelungen in meinen Augen.
Ich ebenfalls nicht. Das ist zwar kein Wettkampffahrwerk, ist aber auch die gesamte Maschine nicht sondern ein Kompromiss zwischen Alltagstauglichkeit und Leistung, und genau da befindet sich auch m.E. das Fahrwerk von der Performance. Bei der alten SM hätte ich mir zwar ein paar mehr Einstellmöglichkeiten (wie z.B. an der 990) gewünscht, aber funktioniert hat das hervorragend.
Und: der einfache Aufbau erleichtert auch die Revision, die ja doch häufiger mal nötig ist.
 
B

Bollo

Dabei seit
06.08.2012
Beiträge
1.429
Ort
Sauerland
Modell
R1250GSA
Die Lampen kann man gegen LED Scheinwerfer tauschen, zum Beispiel mit einem Rallye Raid Aufsatz.

Bei der Lebensdauer würde ich jetzt mal die Prognose wagen, dass KTM die Motoren recht gut im Griff hat mittlerweile. Der Motor wird seit vielen Jahren gefertigt und stets weiter verfeinert.

Was Du an dem Fahrwerk auszusetzen hast, verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Im aktuellen Modell ist das Fahrwerk wirklich sehr gelungen in meinen Augen.
Meine 701LR hat nen Rallye-Tower mit LEDs.
Beim Motor sollte man zwischen 20 und 40TKM, je nach Einsatz, eine Revision einplanen.

Fahrwerk kann man natürlich nur bewerten wenn man das bessere mal erlebt hat.
Mir passte das Originale überhaupt nicht, Federraten, hohes Losbrechmoment, Dämpfung ... das ist jetzt alles auf nem anderen Level.
Hat schon mehrere verwundert und begeistert die das Ding z.B. mal ein paar Meter im Steinbruch bewegt haben.
 
P

Polly

Dabei seit
18.02.2006
Beiträge
2.534
Bollo,wo hast du dein Fahrwerk machen lassen, was wurde geändert?
Mir war es am Anfang auch deutlich zu unsensibel, nach ein paar tkm ist mittlerweile deutlich besser und akzeptabel.
Für Straße und flotten Schotter bin ich zufrieden, fürs ganz Grobe einfach zu straff.
Fahr ich damit allerdings selten, dafür gibts ja die 350-er.
 
Thema:

Husqvarna 701 - alles rund um den Enduro-Tourer

Husqvarna 701 - alles rund um den Enduro-Tourer - Ähnliche Themen

  • Erledigt Husqvarna FE 350

    Husqvarna FE 350: Moin, da hier ja auch einige Unterwegs sind, die sich gerne mit leichterem Gerät abseits der Straße bewegen, biete ich auch hier mal meine Husky...
  • Husqvarna Norden 901

    Husqvarna Norden 901: Heute bin ich aus starker Neugier besagte Husqvarna Probe gefahren. Zum einen durch verschiedene gelesene Tests und weil ich einfach mal diesen...
  • BMW F 650 Dakar ABS Ring kompatibel mit Husqvarna TR 650 Terra ABS ?

    BMW F 650 Dakar ABS Ring kompatibel mit Husqvarna TR 650 Terra ABS ?: hey guys, Is there any chance that the ABS ring used in these two bikes is the same? The BMW part is: 34 51 2 345 810 and the Husqvarna is...
  • Husqvarna 701 Supermoto

    Husqvarna 701 Supermoto: ist die schonmal jemand von euch gefahren???? ich durfte Sie Mittwoch kurz mal testen und hatte soooooooo ein fettes grinsen im face.....einfach...
  • Husqvarna 701 Enduro

    Husqvarna 701 Enduro: Hallo Leute, da ich mit der Suchfunktion nichts gefunden habe, eröffne ich hier einfach mal einen Thread über die Husqvarna 701 Enduro, die ich...
  • Husqvarna 701 Enduro - Ähnliche Themen

  • Erledigt Husqvarna FE 350

    Husqvarna FE 350: Moin, da hier ja auch einige Unterwegs sind, die sich gerne mit leichterem Gerät abseits der Straße bewegen, biete ich auch hier mal meine Husky...
  • Husqvarna Norden 901

    Husqvarna Norden 901: Heute bin ich aus starker Neugier besagte Husqvarna Probe gefahren. Zum einen durch verschiedene gelesene Tests und weil ich einfach mal diesen...
  • BMW F 650 Dakar ABS Ring kompatibel mit Husqvarna TR 650 Terra ABS ?

    BMW F 650 Dakar ABS Ring kompatibel mit Husqvarna TR 650 Terra ABS ?: hey guys, Is there any chance that the ABS ring used in these two bikes is the same? The BMW part is: 34 51 2 345 810 and the Husqvarna is...
  • Husqvarna 701 Supermoto

    Husqvarna 701 Supermoto: ist die schonmal jemand von euch gefahren???? ich durfte Sie Mittwoch kurz mal testen und hatte soooooooo ein fettes grinsen im face.....einfach...
  • Husqvarna 701 Enduro

    Husqvarna 701 Enduro: Hallo Leute, da ich mit der Suchfunktion nichts gefunden habe, eröffne ich hier einfach mal einen Thread über die Husqvarna 701 Enduro, die ich...
  • Oben