Pirelli Scorpion Rally STR

Diskutiere Pirelli Scorpion Rally STR im Reifen Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; @BommiADV du hast den Nagel auf dem Kopf getroffen! Wie ich schon sagte, in seinem Segment einer der Besten! Der Road4, Trailattack 3...
G

GsKarli

Dabei seit
07.05.2014
Beiträge
164
@BommiADV du hast den Nagel auf dem Kopf getroffen! Wie ich schon sagte, in seinem Segment einer der Besten! Der Road4, Trailattack 3, Skorpiontrail2, ist wieder ei wenig ein anderes Segment ... sie haben mehr Straßen Anteil.... dafür können sie dem STR abseits der Straße nicht das Wasser reichen... sollen sie auch nicht!
 
Igi

Igi

Dabei seit
22.08.2007
Beiträge
3.089
Ort
Nordhessen
Modell
R 1250 GS Rallye
Der STR auf einer R1250GSA hält im Regen locker mit dem PS2 auch auf GSA mit.
Rainmodus bei beiden Bikes eingestellt...
Selber auf der Fahrt im September von Italien übers Nassfeld nach Österreich getestet.
Mein Spezi mit PS2 und ich mit STR hinterher.
Bin auch schon K60 und TKC70 gefahren.
So wie mit dem STR hab ich es im Regen aber noch nicht getrieben. Der war, bzw. ist mega.
Einziger Nachteil ist der hohe Verschleiß auf der 1250GSA gegenüber der 1200GSA LC.
Ist halt so, dafür hat man auch entsprechend Spaß.

das glaube ich dir auf"s Wort ,
das Gripvermögen wird über eine weiche Gummimischung erreicht,
das ist auch alles OK ,aber für mich zählt zu einem guten Reifen eben auch das Bremsen ,
......das ist mir wichtig gerade weil ich 2 aha Momente hatte , hätte ich da ein Reifen drauf gehabt
der 5m mehr Bremsweg braucht wäre ich eingeschlagen :wink:
 
Bajaman

Bajaman

Dabei seit
08.04.2008
Beiträge
3.262
Modell
12er Adventure
Hey Michael,
vom Hörensagen kannst du dir keine eigene Meinung bilden.
Du kennst mich und weißt das ich nicht zur Schlauberger Fraktion gehöre.
Wäre der STR ein Reifen der so la la ist, würde ich den nicht seit Markteinführung / seit Jahren fahren und nach der abgefahren Erstbereifung auf diesen wechseln.
Des Weiteren hängt der Bremsweg auch mit der Kraft des Ziehen und Drücken der Bremshebel zusammen. Der serienmäßige Handbremshebel ist nur etwas für Leute mit großen Händen ... auch wenn dieser entsprechend eingestellt ist!
Die 200,-€ zu investieren um einen ergonomisch besseren Kupplungs- und Bremshebel zu haben scheuen die meisten.
Es wird das Geld lieber in „Firlefanz“ als in Sicherheit investiert.
Meine Frau fährt ja auch eine 1250GS. Sie konnte mit den Serienhebeln die Kupplung und Bremse ziehen. Auf die TT Hebel gewechselt und danach war happy wife = happy life. Die TT Hebel sind für sie viel ergonomischer und 400Km als Tagestour im Friaul ist kein Thema für sie.
Da du Stolle mit Stolle und dann mit Straße vergleichst und dabei nicht gemerkt hast, das ein TKC80 in keinsterweise mit einem STR vergleichbar ist, hast du nun in deinem Inneren eine Blockade gegen den Reifen. Das ist ja auch OK. Daher solltest du auch die Finger davon lassen, er würde dich nicht glücklich machen.
Wenn meine demnächst wieder ersetzt werden müssen, werde ich sie wieder montieren lassen.
Für meine Bedürfnisse an der GSA ist er der beste Kompromiss und Reisebegleiter. Würde ich nur Straße in Deutschland fahren, würde ich ggf. einen anderen Reifen wie den Pilot 5 fahren.
Im Alpenraum und Balkan gibt’s auch schon mal ein paar Orte, da geht’s halt nur geschottert hin. Ginge ggf. auch mit dem P5, mit dem STR auf jeden Fall entspannt.
Gruss Martin
 
Eifeladler

Eifeladler

Dabei seit
03.06.2018
Beiträge
41
Modell
1200 GS Adventure LC
So, mein finale Eindruck vom Reifen auf Asphalt. Hatte letzten Freitag ganztägiges Training beim ADAC...

Zum Grip beim Bremsen: in jedem Modus sicher und bis zum automatisierten Einschalten der Warnblinker (Verzögerung >= 8m/s2)

Zum Grip in Kurven: siehe Bilder

Zum Grip im Schmodder: Ende Mai in Hechlingen auf dem Tagestraining für Einsteiger, dann weiss ich mehr.

Fazit bislang: bester Schluppen ever auf meiner Dicken für alle Lebenslagen
 

Anhänge

Eifeladler

Eifeladler

Dabei seit
03.06.2018
Beiträge
41
Modell
1200 GS Adventure LC
Also wem es um jeden Zentimeter Bremsweg, Grip und Stabilität geht, der müsste mit V02 und Co (Rennreifen / Slicks) durch die Gegend fahren. Wird dann wieder Blöd bei Regen... - Wird schon einen Grund haben, das bei diversen Rennserien Reifen für jede Situation vorhanden sind. Das Problem ist nunmal das die Reifen, über die wir hier sprechen, immer ein Kompromiss sind. Sonst müsste man am laufenden Gummi andere Reifen fahren.
Wenn jemand die Straße mit einem Rennkurs verwechselt muss er/sie dann eben entsprechende Strassenreifen fahren. Klar!
Was nutzt mir aber der Strassenreifen mit top Bremsperformance auf Asphalt, wenn ich damit auf losen Untergrund nicht zum stehen komme oder mir das Rad dauernd wegspringt? Auch klar, oder?
Es ist eben immer ein Kompromiss und jeder muss das für sich passende finden. Von daher verstehe ich die Diskussion hier gar nicht.
Wobei ich auch nicht verstehe warum man sich eine GS kauft und dann über jedes Grad Schräglage diskutiert und die Fussrasten versetzt um auch noch drei Grad mehr machen zu können. Diskutieren die Hayabusa und Co Fahrer auch darüber wie steil der letzte Abhang, wie tief die Fahrspuren auf dem Feldweg und wie grob der Schotter bei der letzten Ausfahrt war? :facepalm:
Das ist aber nun wieder ein anderes Thema...

Ich wage zu behaupten, das die Bremsstabilität der STR auf Asphalt immer noch hoch genug ist, das 90% der GS Fahrer, mich eingeschlossen, die Reifen nicht an diese Grenzen bringen wird. Und wenn ich Angst hätte, das mir der Reifen im Zweifelsfall die zwei Meter Bremsweg nimmt, die ich zum Anhalten bräuchte, würde ich nur nur noch so rumfahren:
Anhang anzeigen 404590

in dem Sinne - Schöne Ostern

Vg

PS: Ich würde einen Vergleich der Bremsleistung / Bremsweg schon begrüssen und auch in meine Auswahl einfliessen lassen, aber eben nur in der jeweiligen Reifenklasse und nicht über alle Reifentypen hinweg.
Auch das wurde im Fahrsicherheitstrainjnb deutlich: Der entscheidende Faktor sitztvam Hebel. Mit der richtigen Technik kam ich - trotz 30 bis 80 KG Mehrgewicht im Vergleich - genauso schnell und kurz zum Stehen wie andere auf GS oder XR Serienbereifung. Der Rally STR ist in meinen Augen der Porno Schluppen
 
Bajaman

Bajaman

Dabei seit
08.04.2008
Beiträge
3.262
Modell
12er Adventure
Auch das wurde im Fahrsicherheitstrainjnb deutlich: Der entscheidende Faktor sitztvam Hebel. Mit der richtigen Technik kam ich - trotz 30 bis 80 KG Mehrgewicht im Vergleich - genauso schnell und kurz zum Stehen wie andere auf GS oder XR Serienbereifung. Der Rally STR ist in meinen Augen der Porno Schluppen
„Pornoschluppen“ gefällt mir 😻
Bringt genau das auf den Punkt was ich seit Anfang an und etlichen Sätzen STR zu dem Reifen zu berichten hab.
 
Igi

Igi

Dabei seit
22.08.2007
Beiträge
3.089
Ort
Nordhessen
Modell
R 1250 GS Rallye
so bald ich eine Gelegenheit finde den Reifen Probe zu fahren , mache ich das 😉
 
F

Flash

Dabei seit
16.04.2019
Beiträge
143
Ich habe Sonntag den Reifen unfreiwillig im Matsch getestet. Der Feldweg sah nur feucht aus, stellte sich dann aber als total Nass, komplett durchgeweicht und Schlamm ohne Ende heraus.
Ich hatte keine Chance die Maschine irgendwie noch in der Spur zu halten. Schmierseife ist ein Antirutschmittel dagegen. :D
Da geht mit dem STR rein gar nichts mehr, keine Chance.
Die nächste Waschbox hat dann erstmal 2€ für Hochdruckreiniger geschluckt.
Grüsse
 
BommiADV

BommiADV

Dabei seit
11.12.2020
Beiträge
94
Der Feldweg sah nur feucht aus, stellte sich dann aber als total Nass, komplett durchgeweicht und Schlamm ohne Ende heraus.
Ich hatte keine Chance die Maschine irgendwie noch in der Spur zu halten. Schmierseife ist ein Antirutschmittel dagegen. :D
Da geht mit dem STR rein gar nichts mehr, keine Chance.
 
BommiADV

BommiADV

Dabei seit
11.12.2020
Beiträge
94
Das hab ich ja auch schon festgestellt. Wenn man den Luftdruck deutlich auf ca. 1,8 bar vorn und hinten absenkt wird es etwas besser, aber so wirklich Spurführung geht anders. Aber das sollte man wohl von keinem 70/30 Reifen erwarten. Lieber das rumgerutsche bei 30 kmh auf dem Acker als bei 120 kmh auf der Landstraße.
Schotter, grob oder fein, weich oder hart geht mit dem STR erstaunlich gut und Landstraße macht er richtig Spaß. In Hechlingen wird der wohl außer auf den feuchten Waldpassagen gut funktionieren.
 
Eifeladler

Eifeladler

Dabei seit
03.06.2018
Beiträge
41
Modell
1200 GS Adventure LC
Das hab ich ja auch schon festgestellt. Wenn man den Luftdruck deutlich auf ca. 1,8 bar vorn und hinten absenkt wird es etwas besser, aber so wirklich Spurführung geht anders. Aber das sollte man wohl von keinem 70/30 Reifen erwarten. Lieber das rumgerutsche bei 30 kmh auf dem Acker als bei 120 kmh auf der Landstraße.
Schotter, grob oder fein, weich oder hart geht mit dem STR erstaunlich gut und Landstraße macht er richtig Spaß. In Hechlingen wird der wohl außer auf den feuchten Waldpassagen gut funktionieren.
Danke soweit. Ich werde Hechlingen auch mit meiner Dicken fahren wollen, obgleich ich oft die Empfehlung höre, sich ein Moped zu mieten.. Gibt es Erfahrungen zu "Schadenspotential"?
 
ChiemgauQtreiber

ChiemgauQtreiber

Dabei seit
09.03.2008
Beiträge
7.700
Ort
Chiemgau - nahe an AT
Modell
R 1200 GSA - Gelb
Kratzer und Macken kannst du schnell mal haben, wenn du die Maschine ablegst - du mußt Sie nicht ablegen, kommt aber durchaus öfter vor.
bin in Hechlingen mit einer Leihmaschine gefahren - das wäre wohl mit meiner auch gegangen,
Ein Kursteilnehmer hat sie aber mal den Berg "runtergeworfen" - auch noch fahrbar, aber sicher deutliche Spuren.

Ein Bekannter hat in Hechlingen sein Motorrad so im Wald zerstört, daß er eine andere Maschine nehmen musste - war aber eine Leihmaschine !

In Meltewitz bin ich mit meiner gefahren - bis auf die ein oder andere "Ablage" kein Thema.
In Meltewitz fahren komischerweise m.E. viele mit eigenen Motorrädern, während das in Hechlingen eher zu Ausnahme zählt.

also von bis fast alles möglich
 
Eifeladler

Eifeladler

Dabei seit
03.06.2018
Beiträge
41
Modell
1200 GS Adventure LC
Kratzer und Macken kannst du schnell mal haben, wenn du die Maschine ablegst - du mußt Sie nicht ablegen, kommt aber durchaus öfter vor.
bin in Hechlingen mit einer Leihmaschine gefahren - das wäre wohl mit meiner auch gegangen,
Ein Kursteilnehmer hat sie aber mal den Berg "runtergeworfen" - auch noch fahrbar, aber sicher deutliche Spuren.

Ein Bekannter hat in Hechlingen sein Motorrad so im Wald zerstört, daß er eine andere Maschine nehmen musste - war aber eine Leihmaschine !

In Meltewitz bin ich mit meiner gefahren - bis auf die ein oder andere "Ablage" kein Thema.
In Meltewitz fahren komischerweise m.E. viele mit eigenen Motorrädern, während das in Hechlingen eher zu Ausnahme zählt.

also von bis fast alles möglich
Danke!

Ich werde mit meiner Fahren. Möchte ja auch schließlich wissen, wie sich die Kombi GSA und STR im Gelände anfühlt 🙈
 
BommiADV

BommiADV

Dabei seit
11.12.2020
Beiträge
94
Danke!

Ich werde mit meiner Fahren. Möchte ja auch schließlich wissen, wie sich die Kombi GSA und STR im Gelände anfühlt 🙈
Bei der 850 GS hab ich in Hechlingen öfters Brems/Kuplungshebel Brüche an den Sollbruchstellen gesehen. Bei der 1250 weniger weil die meist nicht so tief fällt. Je nach dem wo du stürzt (und du stürzt zu 99,9% :yeahh:) kann es aber auch mal doof laufen. Wenn die Kiste im Wald gegen einen Baum kippt oder bei den hohen Steilfahrten den Weg nach unten sucht ist da eventuell auch größerer Schaden möglich.
Beim ersten Mal würde ich ein Leihmoped nehmen. Danach meine eigene, zumindest wenn ich mit der sowieso ernsthafter von der Straße runter will. Ob die ersten Kratzer in Hechlingen oder in freier Wildbahn passieren ist egal.
 
G

Gast 57915

Dabei seit
28.11.2020
Beiträge
1.436
Ich habe Sonntag den Reifen unfreiwillig im Matsch getestet. Der Feldweg sah nur feucht aus, stellte sich dann aber als total Nass, komplett durchgeweicht und Schlamm ohne Ende heraus.
Ich hatte keine Chance die Maschine irgendwie noch in der Spur zu halten. Schmierseife ist ein Antirutschmittel dagegen. :D
Da geht mit dem STR rein gar nichts mehr, keine Chance.
Die nächste Waschbox hat dann erstmal 2€ für Hochdruckreiniger geschluckt.
Grüsse
Wenns so ist, liegt das aber nicht mehr rein am Reifen, da kommt auch eine Vollstolle mit den 250 kg der GS an ihre Grenzen (oder darüber).

Darum gibt es für solche Eskapaden (Tiefsand ist auch so eine Sauerei) halb so schwere Mopeds, bei denen reicht dann auch der noch verfügbare Grip/Vortrieb der Vollstolle, um die Fuhre in Bewegung zu halten bzw. zu bringen.
 
BommiADV

BommiADV

Dabei seit
11.12.2020
Beiträge
94
Da zeigt puhLphiL gut wie leidensfähig Mensch und Material sind :wink:
So eine GS kann ganz gut einstecken.
 
K

KlossmitSoss

Dabei seit
03.05.2015
Beiträge
3
Ort
DE Würzburg
Modell
F 800 GS MY2009
Nach 10 Jahren K60 auf der F800GS (90/90x21 u 150/70x17) ist der Rally STR ein absoluter Flüsterreifen und auf der Strasse kein Vergleich zum Heidenau. Hier fühlt er sich um Längen besser/neutraler an. Abseits der Strasse habe ich noch keinen Vergleich, da er erst aufgezogen wurde.
 
Thema:

Pirelli Scorpion Rally STR

Pirelli Scorpion Rally STR - Ähnliche Themen

  • Pirelli Scorpion Rally STR gegen Pirelli Scorpion Rally (ohne STR)

    Pirelli Scorpion Rally STR gegen Pirelli Scorpion Rally (ohne STR): Moin . Kann jemand etwas zum Unterschied zwischen den beiden sagen ,besser: hat es schon erfahren ? Der PSR ohne STR hat wohl mehr Negativraum ...
  • Pirelli Scorpion Rally STR vs. Michelin AA

    Pirelli Scorpion Rally STR vs. Michelin AA: Grip Vergleich bei Sommerlichen Temperaturen auf Asphalt , wer konnte/kann vergleiche ziehen ?
  • Pirelli Scorpion Rally STR auf R1250GS, Freigabe

    Pirelli Scorpion Rally STR auf R1250GS, Freigabe: Guten Abend zusammen Ich würd esehr gerne den Pirelli Scorpion Rally STR auf meine R1250GS montieren. Der Reifen wurde auch schon von Pirelli...
  • Rhythmisches Wummern nach Wechsel auf Pirelli Scorpion Rally STR

    Rhythmisches Wummern nach Wechsel auf Pirelli Scorpion Rally STR: Moin zusammen, seit meine GS Rallye die neuen Schlappen hat, wummert es zwischen 60 und 80 km/h am Vorderrad. Genauer: Das Geräusch schwillt...
  • Erledigt Verkaufe Pirelli Scorpion Rally Str 110/80R19V 150/70R17 V

    Verkaufe Pirelli Scorpion Rally Str 110/80R19V 150/70R17 V: Verkaufe meine o.g. Reifen. Die sind neuwertig und max. 2.000 km gefahren. Keine Beschädigungen oder sonstiges. Hier günstig für zusammen VB...
  • Verkaufe Pirelli Scorpion Rally Str 110/80R19V 150/70R17 V - Ähnliche Themen

  • Pirelli Scorpion Rally STR gegen Pirelli Scorpion Rally (ohne STR)

    Pirelli Scorpion Rally STR gegen Pirelli Scorpion Rally (ohne STR): Moin . Kann jemand etwas zum Unterschied zwischen den beiden sagen ,besser: hat es schon erfahren ? Der PSR ohne STR hat wohl mehr Negativraum ...
  • Pirelli Scorpion Rally STR vs. Michelin AA

    Pirelli Scorpion Rally STR vs. Michelin AA: Grip Vergleich bei Sommerlichen Temperaturen auf Asphalt , wer konnte/kann vergleiche ziehen ?
  • Pirelli Scorpion Rally STR auf R1250GS, Freigabe

    Pirelli Scorpion Rally STR auf R1250GS, Freigabe: Guten Abend zusammen Ich würd esehr gerne den Pirelli Scorpion Rally STR auf meine R1250GS montieren. Der Reifen wurde auch schon von Pirelli...
  • Rhythmisches Wummern nach Wechsel auf Pirelli Scorpion Rally STR

    Rhythmisches Wummern nach Wechsel auf Pirelli Scorpion Rally STR: Moin zusammen, seit meine GS Rallye die neuen Schlappen hat, wummert es zwischen 60 und 80 km/h am Vorderrad. Genauer: Das Geräusch schwillt...
  • Erledigt Verkaufe Pirelli Scorpion Rally Str 110/80R19V 150/70R17 V

    Verkaufe Pirelli Scorpion Rally Str 110/80R19V 150/70R17 V: Verkaufe meine o.g. Reifen. Die sind neuwertig und max. 2.000 km gefahren. Keine Beschädigungen oder sonstiges. Hier günstig für zusammen VB...
  • Oben