Prinzipielle Frage zu Fahrwerk

Diskutiere Prinzipielle Frage zu Fahrwerk im R 1200 GS und R 1200 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo zusammen, ich weiß, es gibt unzählige Fahrwerks-Themen hier, aber ich bin mir immer noch unsicher. Ich habe eine ältere 1200 GS aus 2004...
F

friemens

Themenstarter
Dabei seit
05.08.2015
Beiträge
87
Hallo zusammen,
ich weiß, es gibt unzählige Fahrwerks-Themen hier, aber ich bin mir immer noch unsicher.

Ich habe eine ältere 1200 GS aus 2004.

Könnte ich dort ein beliebiges Fahrwerk einbauen, welches generell für eine 1200 GS oder 1200 GS Adventure, sagen wir bis BJ 2012 geeignet ist? Oder passen Fahrwerke ab einem bestimmten Modell nicht mehr auf die GS aus 2004?

Wie ich gelesen habe, funktioniert ein ADV Fahrwerk prinzipiell auch (bis auf die Probleme mit Haupt- und Seitenständer).
Das wäre recht interessant, da ich im Moment bei meiner GS sowohl vorn als auch hinten die maximale Federvorspannung bereits ohne Sozia/Gepäck erreicht habe.

Danke schonmal,
Gruß Frank
 
DeHess

DeHess

Dabei seit
28.08.2012
Beiträge
438
Ort
MTK
Modell
GSA 1200 TB
Wenn Du immer auf voller Vorspannung fährst hast Du wahrscheinlich eine zu schwache Feder verbaut. Ich habe mal gehört das die Standarddämpfer auf 80 kg Fahrer, mit Schutzkleidung also 90 kg ausgelegt sind. Wenn du jetzt z.B. 100kg wiegst ist das Fahrwerk automatisch und immer falsch abgestimmt.
Vielleicht würde es sich lohnen die Dämpfer mal überholen zu lassen und dann gleich mal zu prüfen ob es unterschiedliche Federn gibt (wenn das bei Deinem Fahrwerk geht)
Habe das bei meinem Motorrad machen lassen und jetzt ein neues Mopped. Es waren allerdings vom Vorbesitzer Wilbers Dämpfer verbaut.
 
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
9.271
Ort
Ostfriesland
Modell
R1250GS + XCountry - Ex-Multi1260S - Ex-R1200R - Danone
lt. BMW 85 Kg. +/- 10 Kg sind akzeptabel.
 
Larsi

Larsi

Dabei seit
10.07.2007
Beiträge
24.761
Ort
Irgendwo im Weserbergland
Modell
R 1150 GS, R 1200 S
Soweit ich weiss, passen bei der 2004er alle Fahrwerk der nachfolgenden Baujahre (ohne ESA).

Fahrwerk der ADV passt prinzipiell auch, evtl ist ein längerer Bremsschlauch nötig.
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
16.174
Hi
Wenn BMW seine Federbeine für 85 +/-10 kg auslegt lache ich mich über die Abstimmung kringelig.
Zum Einen sind sie bereits für 95 kg "nicht mehr toll", zum Anderen sähe ich ein wenn BMW sagen würde "wir gehen von einer Minimallast von 75 kg aus". Praktisch aber müssten sie sagen "wir gehen von einer Last zwischen 75 und 95 kg aus. Die zulässige Zuladung von ca 200 kg steht nur in den Papieren und ist mit den serienmässigen Federbeinen praktisch nicht zu handhaben."
Anders gesagt "mit 80 kg fährt sich's nicht sonderlich gut, dafür fährt sich's mit 200 kg richtig sch....."
gerd
 
Intermezzo

Intermezzo

Dabei seit
08.11.2014
Beiträge
3.036
Ort
2 km bis zur Hausstrecke
Modell
2 x Boxer, 2 x Eintopf
Ich denke, daß die oft zitierten 80 kg aus der Standardeinstellung lt. Betriebserlaubnis herrühren und nichts mit der Auslegung der Federbeine zu tun haben

Spätestens im Soziusbetrieb wird selbst nei untypisch leichten BMW-Fahrern die sogenanmte 80kg-Auslegungsgrenze überschritten.
 
HaJü

HaJü

Dabei seit
07.07.2009
Beiträge
3.270
Ort
Südhessen
Modell
R1200GS-LC, R1200GS, CB750K6, CB400FourSS
.....
Ich habe eine ältere 1200 GS aus 2004.

Könnte ich dort ein beliebiges Fahrwerk einbauen, welches generell für eine 1200 GS (oder 1200 GS Adventure), sagen wir bis BJ 2012 geeignet ist? .....
Ja, alles außer ESA (wie Larsi schon schrieb). In Absprache über die Anforderung wird die Federrate bestimmt (lt. Tel. mit z.B. Fa. Wilbers).

M. Wissens wird der Typ abgefragt: GS/GSA.
 
F

friemens

Themenstarter
Dabei seit
05.08.2015
Beiträge
87
Hallo,
danke an alle!
In der Tat schaffe ich die 100kg locker (bei 1,97m), zusammen mit meinem Sohn sogar 130kg...
Neu für mich war, daß ein ESA Fahrwerk nicht funktioniert und das eventuell auch der Bremsschlauch neben Haupt-und Seitenständer verändert werden muß.
Obwohl ich ja eigentlich schon sehr zurfrieden mit meiner jetztigen GS bin, mache ich mich mal auf die Suche nach einem erschwinglichen Fahrwerk. Anscheinend kann es ja noch besser werden.
Gruß Frank
 
Larsi

Larsi

Dabei seit
10.07.2007
Beiträge
24.761
Ort
Irgendwo im Weserbergland
Modell
R 1150 GS, R 1200 S
...
Neu für mich war, daß ein ESA Fahrwerk nicht funktioniert und das eventuell auch der Bremsschlauch neben Haupt-und Seitenständer verändert werden muß.
...
für ESA in nicht-ESA-fahrzeuge, bräuchtest du zumindest kabelbaum, steuergerät, schalter
bremsschlauch, haupt- und seitenständer brauchst du evtl bei ADV-fahrwerk (mehr federweg) in normale GS.

und erschwinglich hin oder her:
seitdem ich wilbers UND öhlins gefahren habe, würde ich kein wilbers mehr kaufen.
dann lieber die serienbeine überarbeiten lassen.
 
DeHess

DeHess

Dabei seit
28.08.2012
Beiträge
438
Ort
MTK
Modell
GSA 1200 TB
für ESA in nicht-ESA-fahrzeuge, bräuchtest du zumindest kabelbaum, steuergerät, schalter
bremsschlauch, haupt- und seitenständer brauchst du evtl bei ADV-fahrwerk (mehr federweg) in normale GS.

und erschwinglich hin oder her:
seitdem ich wilbers UND öhlins gefahren habe, würde ich kein wilbers mehr kaufen.
dann lieber die serienbeine überarbeiten lassen.

Wieso dass? Find mein WESA eigentlich ganz gut... Sind die Unterschiede soooo exorbitant?
 
Larsi

Larsi

Dabei seit
10.07.2007
Beiträge
24.761
Ort
Irgendwo im Weserbergland
Modell
R 1150 GS, R 1200 S
Ich fand mein Wilbers auch ganz gut ... [emoji41]

Ich kann nur für mich sprechen und mir ist der Aufpreis von Wilbers zu Öhlins das Geld mehr als wert.
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
16.174
Hi
Da kann ich Larsi nur zustimmen.
In meinen Augen ist das ESA (und die meisten ähnlichen Konstruktionen) ein teueres Spielzeug mit zu wenig Nutzen. Am Anfang waren die Dinger so schlecht, dass man teilweise keinen Unterschied merkte. Besonders schlimm war das "teilweise". Das eine Federbein funktionierte im Rahmen der erwarteten Effekte, beim nächsten (an einem baugleichen Fahrzeug) tat sich fast nichts.
Nur wenn man mit beiden Fahrzeugen in der NL einlief musste man auch dort die eklatante Differenz bemerken und konnte sie schlecht "wegreden".
Wenn ich mich beim Fahren nicht auf die Strasse konzentrieren kann, sondern auch noch an der Federbeineinstellung fummeln "muss" ist das Mehraufwand.
OK, wenn ich von "allein" auf "Sozia" oder "Sozia+Gepäck = Volllast" umstelle, muss ich beschwerlich am Rad drehen um die Vorspannung anzupassen. Das mache ich daher nicht wegen nur 50 km, sondern bei einer geplanten Tour oder für den Urlaub.
Auch ohne jegliche Verstellung ist das Öhlins dem Serienbein noch immer um Längen voraus. Einziger Mangel des Öhlins ist, dass das "untere Ende" der Verstellung auf mich abgestimmt ist. Wenn meine bessere Hälfte alleine fährt ist das Mopped praktisch ungefedert und sie hüpft damit durch die Gegend. Sie weiss es und fährt ohnehin sehr verhalten. Zum Abstimmen auf sie fehlt auch dem Öhlins der Verstellweg für die Vorspannung. Dafür müsste man zwei Verstellungen "übereinander" einbauen (ginge technisch) doch für die 2% die sie allein fährt ist das Blödsinn.
Das Gleiche gilt nach meiner Auffassung für Federbeine mit zig Einstellschräubchen. Taugt, wenn man's wirklich beherrscht, bestenfalls für die Renne.
gerd
 
HaJü

HaJü

Dabei seit
07.07.2009
Beiträge
3.270
Ort
Südhessen
Modell
R1200GS-LC, R1200GS, CB750K6, CB400FourSS
.....
In meinen Augen ist das ESA (und die meisten ähnlichen Konstruktionen) ein teueres Spielzeug mit zu wenig Nutzen.
.....
Letze Woche hatte ich Meine beim Service und bin mit einer nagelneuen GSA mit Schnick und Schnack vom Hof gefahren. Beim Service in 2012 war es eine GS mit allem Schnack und Schnick.

Bei der GS als auch bei der GSA bin ich vom ESA enttäuscht. Bei beiden Mopeds konnte ich keinen signifikanten Unterschied der unterschiedlichen Einstellungen feststellen! Bei der Einstellung "Soft" habe meine WBSVA gefragt, wie sich das anfühlt, war die Antwort "kein Unterschied". Bei meinem Standardfahrwerk merkt sie gleich, wenn ich vergessen habe, 2 clicks (!!!) aufzumachen. Dafür ist die Einrichtung unverhältnismäßig teuer.

Bei einem eventuellen Wechsel wäre es echt die Frage, das ESA mitzubestellen
 
F

friemens

Themenstarter
Dabei seit
05.08.2015
Beiträge
87
Es scheint also so, daß Öhlins das non-plus-ultra ist. Hat jemand noch welche rumliegen, die er verkaufen möchte und die an meine GS von 2004 passen ?
Gruß Frank
 
dmc179

dmc179

Dabei seit
29.05.2013
Beiträge
630
Öhlins ist auf jeden Fall sehr gut. Für die Straße ist aber auch ein Wilbers (das sehr viel günstiger zu haben ist, gerade wenn jetzt dann die Winteraktionen beginnen) absolut zu empfehlen.
Ich selbst fahre ein Öhlins S46 und bin froh, dass ich mich vom ESA verabschiedet hab. Hätte ich kein Schnäppchen aus dem Gebrauchtmarkt gefunden, wäre es wahrscheinlich ein Wilbers geworden.
Erst ein anständiges Fahrwerk gibt die Qualitäten der GS Preis. Meine Meinung.
Früher hätte ich bei meiner Maschine immer erst den Endtopf getauscht.. heute das Fahrwerk
 
WorldEater

WorldEater

Dabei seit
08.07.2006
Beiträge
3.096
Ort
Hanau
Modell
R1200GS Bj.'06, KTM Super Adventure S
Keine Ahnung was an Wilbers schlecht sein soll, der Unterschied zum Serienfahrwerk riesig!
Fahre das jetzt seit ca. 60tkm. Einfach nur Top.
Als es zwischendurch zur Wartung war und ich solange das orig. Fahrwerk eingebaut hatte, hab ich mich gefragt wie man mit dem Schweineeimer überhaupt vernünftig fahren kann... ;)
 
F

friemens

Themenstarter
Dabei seit
05.08.2015
Beiträge
87
Hallo,
ich nochmal - wenn ich für 200 EUR original ADV Federbeine von 2009 (sehr wenig gelaufen) kaufen könnte - würdet ihr mir den Austausch an meiner GS empfehlen oder eher nicht ?
Ich könnte mir vorstellen, daß die ADV Beine besser zu meinem Gewicht von 100kg passen, da ja die ADV an sich schon schwerer ist

Danke schon mal.
Gruß
Frank
 
dmc179

dmc179

Dabei seit
29.05.2013
Beiträge
630
Investiere das Geld lieber in ein Wilbers. Wenns nur um das Gewicht geht, reicht auch ein Tausch der Federn. Über die kann man das regeln. Eine Feder liegt bei rund 100 EUR
 
WorldEater

WorldEater

Dabei seit
08.07.2006
Beiträge
3.096
Ort
Hanau
Modell
R1200GS Bj.'06, KTM Super Adventure S
Kannst ja auch mal bei HH Racetech fragen, was die für die Überarbeitung Deines originalen Fahrwerks haben wollen?
 
Thema:

Prinzipielle Frage zu Fahrwerk

Prinzipielle Frage zu Fahrwerk - Ähnliche Themen

  • Kurz vorm Kauf noch ein paar Fragen

    Kurz vorm Kauf noch ein paar Fragen: Hallo zusammen! Ich stehe kurz vor dem Kauf (bei BMW Vertragshändler) einer F 750 GS und hätte noch ein paar Fragen. 1. Die Maschine ist...
  • Schalten vom Ersten in den Zweiten Gang Frage.

    Schalten vom Ersten in den Zweiten Gang Frage.: Hallo liebe GSler, habe da eine Frage an euch. Habe die 1200gs K50 bj14 mit 28000km seit 2 Tagen und bin bis dahin nur Japanische 4 Zylinder...
  • Motorradhandschuhe | Frage bezgl. Protektoren am Handballen

    Motorradhandschuhe | Frage bezgl. Protektoren am Handballen: Hallo erstmal, da ich dieses Jahr meinen Motoradführerschien machen will und mir aktuell meine passende Bekleidung zusammensuche, stellt sich mir...
  • Mal eine konstruktive Frage ...

    Mal eine konstruktive Frage ...: ... in die Runde. Wie macht Ihr das, mit Eurem Navi beim Tanken? Bzw. beim Bezahlen, insbes. dann, wenn aus der Tanke kein direkter Blick auf...
  • Frage zu Spannungswandler 5V 3A ( Stromversorgung Tablet)

    Frage zu Spannungswandler 5V 3A ( Stromversorgung Tablet): Hallo an Euch Ich möchte ein Samsung active 2-Tab als Navi am Moped befestigen. Da dieses Tab im Ladefall 3A anfordert ( 2A-Geräte reichen...
  • Frage zu Spannungswandler 5V 3A ( Stromversorgung Tablet) - Ähnliche Themen

  • Kurz vorm Kauf noch ein paar Fragen

    Kurz vorm Kauf noch ein paar Fragen: Hallo zusammen! Ich stehe kurz vor dem Kauf (bei BMW Vertragshändler) einer F 750 GS und hätte noch ein paar Fragen. 1. Die Maschine ist...
  • Schalten vom Ersten in den Zweiten Gang Frage.

    Schalten vom Ersten in den Zweiten Gang Frage.: Hallo liebe GSler, habe da eine Frage an euch. Habe die 1200gs K50 bj14 mit 28000km seit 2 Tagen und bin bis dahin nur Japanische 4 Zylinder...
  • Motorradhandschuhe | Frage bezgl. Protektoren am Handballen

    Motorradhandschuhe | Frage bezgl. Protektoren am Handballen: Hallo erstmal, da ich dieses Jahr meinen Motoradführerschien machen will und mir aktuell meine passende Bekleidung zusammensuche, stellt sich mir...
  • Mal eine konstruktive Frage ...

    Mal eine konstruktive Frage ...: ... in die Runde. Wie macht Ihr das, mit Eurem Navi beim Tanken? Bzw. beim Bezahlen, insbes. dann, wenn aus der Tanke kein direkter Blick auf...
  • Frage zu Spannungswandler 5V 3A ( Stromversorgung Tablet)

    Frage zu Spannungswandler 5V 3A ( Stromversorgung Tablet): Hallo an Euch Ich möchte ein Samsung active 2-Tab als Navi am Moped befestigen. Da dieses Tab im Ladefall 3A anfordert ( 2A-Geräte reichen...
  • Oben