Wegelagerer verlangen €2.421,- am Passo Giau

Diskutiere Wegelagerer verlangen €2.421,- am Passo Giau im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; Wenn man eine olle Kamelle gebetsmühlenartig in den Foren immer wieder rausholt wird es nicht richtiger! Das Verbot die Hand vom Lenker zu nehmen...
FlyingSalamander

FlyingSalamander

Dabei seit
17.02.2016
Beiträge
734
Ort
Rhein/Mosel, Raum Koblenz
Modell
BMW R 1200 GS Rallye K25
Ich hoffe das alle die sich hier als perfekte Fahrer darstellen, wissen was in Italien alles drastische Strafen nach sich zieht nach Gesetz ...

z.B. Eine Hand nicht am Lenker gehabt, Handschuhe oder Helm nicht mit ECE Kennzeichnung. Nummerschildwinkel wird auch immer gerne genommen wenn sie sonst nix finden
Wenn man eine olle Kamelle gebetsmühlenartig in den Foren immer wieder rausholt wird es nicht richtiger!

Das Verbot die Hand vom Lenker zu nehmen war gegen die Vespafahrer gerichtet, die in den Städten den Frauen im Vorbeifahren die Handtaschen entrissen haben.
Irgendwann hat man dann realisiert, daß Leute die sich vom Verbot Handtaschen zu klauen nicht davon abhalten lassen auch nicht per Verordnung die Hände am Lenker lassen.

Deswegen wurde dieses Verbot schon seit Jahren wieder aufgehoben!

Nur in Forumsdiskusionen taucht es immer wieder auf...

Handschuhe und EC-Kennzeichnung gehören wie schon gesagt nach Frankreich und spielen in Italien keine Rolle.

Hauptsache, mal schnell Halbwissen rausgehauen!

Nummernschildwinkel spielt auch hier in D durchaus eine Rolle.

Viele Grüße

FlyingSalamander
 
bdr529

bdr529

Dabei seit
27.05.2011
Beiträge
1.200
Modell
KTM 1090 Adenture R
144€ für 20km „geht ja noch“. Hatte mal vor 4 Jahren Post aus FR bekommen, weil ich angeblich zu schnell war. Nun ja, war ich ja letztendlich auch, nämlich nach Abzug der Toleranz 1km !! zu schnell. Statt 90, 91Km.
Mit Bearbeitungsgbühr 45€ !! Für EINEN km bezahlt. Ich hab’s halt bezahlt. 45€ waren mit dann doch zu wenig um dagegen anzugehen und den ganzen Ärger zu haben oder auch nicht zu bezahlen. Will ja wieder in FR fahren.
Das ist in Frankreich die übliche Pauschale für 1-19 Km/h drüber. Ich habe auch schon mal für den 1 Km/h zu viel gezahlt. Deswegen sollte man in Frankreich wirtschaftlich betrachtet :) entweder unter dem Limit bleiben oder das Limit + 19 ausnutzen. Darüber wird's richtig teuer.

Ich habe in den vergangenen Jahren immer genau ein Andenken pro Urlaub aus Italien und Frankreich mitgebracht. Fast immer auf einer schnurgeraden Straße außerorts, an der ich schlicht nicht auf den Tacho geachtet habe, sondern in der Landschaft umhergeschaut habe. Aber alles unter 100€. Das betrachte ich als normale Maut für Unachtsamkeit und zahle das sofort. Was soll man da diskutieren?

Wenn man die ganzen Überschreitungen auf den italienischen Tempo 50-Passstraßen bei mir eintreiben wollte, wäre ich längst in Privatinsolvenz. Das gilt auch für sämtliche Einheimischen. Keiner hält sich an die teilweise abstrus niedrigen Limits. In Ortschaften halte ich mich an die Limits, um niemanden auf den Sack zu gehen.

Wenn ich mal an einer Stelle vermeintlicher Abzocke erwischt werde, denke ich an die ganzen anderen Stellen, wo ich nicht erwischt wurde und zahle wie der TE.
 
GS-Dirgi

GS-Dirgi

Dabei seit
09.08.2014
Beiträge
474
Ort
Rhein-Neckar-Kreis
Modell
R1200GS MÜ
Das ist in Frankreich die übliche Pauschale für 1-19 Km/h drüber. Ich habe auch schon mal für den 1 Km/h zu viel gezahlt. Deswegen sollte man in Frankreich wirtschaftlich betrachtet :) entweder unter dem Limit bleiben oder das Limit + 19 ausnutzen. Darüber wird's richtig teuer.
Bei mir war es damals ein fester Kasten der a) angekündigt war b) sichtbar und c) sicherlich von hinten geblitzt hat sonst wüssten sie es ja nicht.
Ich dachte halt ich fahre „langsam“ genug und habe nicht akribisch auf den Tacho oder GPS Geschwindigkeit geschaut. Mitbekommen habe ich davon vor Ort auch nichts. Der Ärger kam erst zu Hause nach etwa 6 Wochen.
 
SQ18

SQ18

Dabei seit
20.08.2018
Beiträge
1.882
Ort
Südwestpfalz
Modell
R1200GS Adv. 2018
Dann musst du aber a) mit Navi fahren und b) muss es dein Navi unterstützen.
ich benutze zusätzlich eine bekannte App, die mir auch im Ausland zumindest beI festen Blitzern gut hilft.
Die aktuelleren GSen mit dem TFT in Verbindung mit der App können die Höchstgeschwindigkeit mittlerweile auch anzeigen - wie zuverlässig das im Ausland funzt?
 
GS-Dirgi

GS-Dirgi

Dabei seit
09.08.2014
Beiträge
474
Ort
Rhein-Neckar-Kreis
Modell
R1200GS MÜ
Die aktuelleren GSen mit dem TFT in Verbindung mit der App können die Höchstgeschwindigkeit mittlerweile auch anzeigen - wie zuverlässig das im Ausland funzt?
Theoretisch funktioniert das überall - Solange es im Rohdatenmaterial erfasst wurde. Mal abgesehen bei diversen Autos, welche über das Kamerasystem eine Schildererkennung haben und Dir dann das Schild tatsächlich einblenden (Habe ich z.B. bei meinem Ford). Das bringt dann etwas, wenn Schilder sich schnell ändern - Stichwort Tagesbaustelle etc.
Normalerweise sollte/hat jede Navigationskarte für jede Strecke Geschwindigkeiten hinterlegt. Ab da wo sie anfangen/aufhören etc. Sonst könnte ein Navi gar nicht richtig rechnen (beispiel Orteingang/Ausgang, Fahrverboten, Einbahnstrassen etc) etc. Es liegt somit nur noch am Navihersteller, was er Dir per Software anzeigen lässt oder nicht. Ich rede jetzt nicht von (festen oder mobilen) Blitzern - Das sind zusätzliche Overlays - Sondern von ALLEN Angaben die es tasächlich für jeden Straßenmeter gibt - Und glaube mir das sind eeecht viele - Wer sich mal mit OSM Kartenrohdatenmaterial beschäftigt hat, weiß vovon ich rede. Aus diesem Rohdatenmaterial bereitet jeder Anbieter ( das kann man auch privat selbst machen, wenn man sich damit beschäftigen möchte und sich somit eine individuelle Karte "zusammenbacken" lassen - Ist natürlich Arbeit ;-) ) dann sein gewünschtes Kartenmaterial auf. Der eine zieht aus seiner Sicht alle relevanten Angaben für Mountainbiker raus, der andere für LKWs, Reiter, Autofahrer etc.
Es gibt sogar ein tolles Projekt, wo das Kartenmaterial explizit auf Motorradfahrer Bedürnisse zurechgeschnitten ist - z.B. Stichwort u.a. "Offroad navigation" und Graduierung der Offroad Strecken nach 1-5 (ähnlich Denzel). Stichwort: MotoRoute :up:
 
M

MTL

Dabei seit
24.07.2018
Beiträge
558
Die grauen Kästen am Passo Giau ...
Huch - wie bzw. seit wann funktioniert das mit mit sichtbarem Foto in Zitaten?
Ich krieg' da sonst immer nur "Anhang xxx" zu sehen ...

An den Haltestangen ist unten deutlich ein Schild mit einem stilisierten Polizisten angebracht. Versteckt ist da nix.
Sind das rein punktuelle Messungen? Oder (auch) sowas wie Durchschnittsmessung über eine längere Strecke ("Section Control"), wie es sie in Österreich schon länger gibt, neuerdings auch in Spanien, und es in Deutschland nach einem Pilotversuch erstmal wieder abgeschafft wurde?
 
B

boxerturer

Dabei seit
28.12.2011
Beiträge
116
. Mal abgesehen bei diversen Autos, welche über das Kamerasystem eine Schildererkennung haben und Dir dann das Schild tatsächlich einblenden (Habe ich z.B. bei meinem Ford). Das bringt dann etwas, wenn Schilder sich schnell ändern - Stichwort Tagesbaustelle etc.
Normalerweise sollte/hat jede Navigationskarte für jede Strecke Geschwindigkeiten hinterlegt. Ab da wo sie anfangen/aufhören etc.
Sowas habe ich an meinem Auto auch , funktoniert sogar manchmal .
Öfter zeigt das Navi 100 an und die Verkehrszeichenerkennung 30 ,
das hätte ich auch so gewust , dass ich zwischen 30 und 100 fahren darf ohne durch diese Anzeigen von der Straße abgelenkt zu werden .

Na ja vielleicht geht das bei deinem Auto besser .
 
Zuletzt bearbeitet:
GSMän

GSMän

Dabei seit
01.10.2009
Beiträge
4.621
Ort
Nahe WBL
Modell
auch mal ne GS
Die Schildererkennung im Auto funktioniert perfekt und ich möchte das nicht mehr missen.
 
D

der_brauni

Dabei seit
27.03.2013
Beiträge
9.012
Ort
Kulmbach
Modell
R 1200 GS Bj 2006
....
Oder ich war hungrig. Oder beides.
Die Höhenluft macht auch einiges aus.
Um das auszugleichen müsste man eigentlich deutlich überwürzen. Inwieweit die Wurstbrater das berücksichtigen weis ich nicht, ansonsten gehts mir wie dem maxquer mit der Wurst auf der Passhöhe..

Gruß Thomas
 
C

Christian Achberger

Dabei seit
08.12.2005
Beiträge
588
Modell
R1250RS/LC, R1250GS/HP, F 800 GS, R 1200 RT / LC,
Der Hirsch ist aber auch nur in der Nähe vorbei gelaufen?
Christian
 
MatsGS

MatsGS

Dabei seit
03.04.2019
Beiträge
139
@FlyingSalamander

ich finde Klasse das du offensichtlich den grossen Durchblick hast.
Ich frage mich nur warum wir 2018 90 Euro für die nicht vorhandene Hand am Lenker in Mailand gezahlt haben. Das ECE Kennzeichen im Helm wurde ebenfalls geprüft.
 
Uli G.

Uli G.

Dabei seit
28.03.2009
Beiträge
3.534
Ort
Hannover
Modell
'91 H-D Fatboy (~160Tsd km), '08 Fatbob (57k), NSU Konsul II +Steib S350, Victoria V35 "Bergmeister"
Ich war letztes Wochenende mit mehreren Kameraden im Elsaß. Unsere 11-Motorrad-Gruppe wurde von einem Fahrer OHNE Handschuhe angeführt. In der Gruppe waren viele mit Handschuhen (ich auch :bye:), ein paar OHNE. Wir fuhren aber ansonsten hinsichtlich Geschwindigkeit und Abstand untereinander absolut vorbildlich.

Aus einem in einem Waldweg wartenden blauen Gendarmerie-Pkw kurz vor einer Ortschaft stieg ein Beamter aus (ich war Viertletzter und sah, wie er die Tür öffnete) und stoppte den letzten (der auch ohne Handschuhe fuhr).
Der gut deutsch sprechende Gendarm beließ es bei einer freundlichen Ermahnung und bat ihn, dem Rest der Gruppe, die nicht angehalten wurde, auf diese Vorschrift aufmerksam zu machen.
O.T.
Unabhängig vom erfreulichen Ausgang dieser Situation bin ich doch bass erstaunt!
Bisher waren es immer nur "Harleyfahrer", die in größeren Gruppen, unnötig Lärm verbreitend, durch ansonsten stille Gegenden fuhren (unnütz, natürlich;)).
Jetzt muss ich lernen, daß auch BMW-Treiber in größeren Gruppen fahren (wobei sie ganz sicher keinen "unnützen" Lärm verursachen, wie komm' ich nur drauf :().
O. a.:
Es war eine "gemischte Gruppe", Mopeds div. Hersteller, die kann dann nat. keinen unnötigen Lärm verursachen ;).

Ich hoffe, ich habe da nichts miss(t)verstanden ;).
Und dann ohne Handschuhe zu fahren: Rockerverhalten per se, Verweigerung -in F- geltender Regeln, … Geht ja mal gar nicht (für mich ist allerdings, unabhängig von geltenden Regeln, "handschuhlos" ein absolutes "No Go", aber es gibt wohl Leute, die sich nie flach legen und dann, selbst wenn, dabei niemals die Hände einsetzen würden ;)).

Uli
 
TTTom

TTTom

Dabei seit
19.08.2015
Beiträge
717
Ort
Großenbaum, NRW
Modell
R 1250 GS Black
Sorry, Dir haben Sie doch irgendwo reingeschiccen... Was ist denn daran ein unsinnig, wenn ich mich an die Geschwindigkeitsvorschriften halte? Da muss ich keine kritische Debatte führen, sondern mich daran halten.

Bei Dir stimmt irgendwass nicht. Lass Dich mal untersuchen.
Jetzt werd mal nicht ordinär.

Ich halte mich an die Regeln und hab auch nichts dagegen, wenn andere das tun.

Die Debatte ist nicht darüber zu führen, ob man sich daran hält, sondern welche Regeln gelten sollen. (Unsinnige -wie in Deinem Beispiel- eben nicht)
 
Thema:

Wegelagerer verlangen €2.421,- am Passo Giau

Wegelagerer verlangen €2.421,- am Passo Giau - Ähnliche Themen

  • ☹OMG.. 1150GS Stahlflex verlängern & entlüften🛠!? Etwas für Profis ;-).

    ☹OMG.. 1150GS Stahlflex verlängern & entlüften🛠!? Etwas für Profis ;-).: Hallo liebe Gemeinde ;-) muss und will nun zwecks notwendiger Lenkerverlegung von MV die oberste Stahlflex-Leitung des Vorderrades verlängern...
  • Kabel für Hupe verlängern

    Kabel für Hupe verlängern: Ich möchte eine andere Hupe montieren ( BMW Auto E 39 ) nur ist das Kabel das zur originalen Hupe führt zu kurz, da ich die Hupe auch woanders...
  • R 1150 GS Verlängern des Schaltgestänges

    Verlängern des Schaltgestänges: Hallo Leute, seit Kurzem bin ich auch R1150GS-Fahrer, aber mit einem kleinen Problem. Meine hat eine Rastentieferlegung drin und ich finde das...
  • Biete R 1200 GS (+ Adventure) Wie viel € kann ich für meine BMW R 1200 Gs noch verlangen?

    Wie viel € kann ich für meine BMW R 1200 Gs noch verlangen?: Hallo Forum, Ich überlege meine BMW R 1200 Gs 110 Ps mit EZ von 03/13 mit KM Stand: 18.100 HU : 04/17 zu verkaufen. Das Motorrad hatte den...
  • Schweizer Wegelagerer sind billig dagegen

    Schweizer Wegelagerer sind billig dagegen: 95.000Eur für 27km/h innerorts zu schnell Finnland ist wohl richtig teuer.
  • Schweizer Wegelagerer sind billig dagegen - Ähnliche Themen

  • ☹OMG.. 1150GS Stahlflex verlängern & entlüften🛠!? Etwas für Profis ;-).

    ☹OMG.. 1150GS Stahlflex verlängern & entlüften🛠!? Etwas für Profis ;-).: Hallo liebe Gemeinde ;-) muss und will nun zwecks notwendiger Lenkerverlegung von MV die oberste Stahlflex-Leitung des Vorderrades verlängern...
  • Kabel für Hupe verlängern

    Kabel für Hupe verlängern: Ich möchte eine andere Hupe montieren ( BMW Auto E 39 ) nur ist das Kabel das zur originalen Hupe führt zu kurz, da ich die Hupe auch woanders...
  • R 1150 GS Verlängern des Schaltgestänges

    Verlängern des Schaltgestänges: Hallo Leute, seit Kurzem bin ich auch R1150GS-Fahrer, aber mit einem kleinen Problem. Meine hat eine Rastentieferlegung drin und ich finde das...
  • Biete R 1200 GS (+ Adventure) Wie viel € kann ich für meine BMW R 1200 Gs noch verlangen?

    Wie viel € kann ich für meine BMW R 1200 Gs noch verlangen?: Hallo Forum, Ich überlege meine BMW R 1200 Gs 110 Ps mit EZ von 03/13 mit KM Stand: 18.100 HU : 04/17 zu verkaufen. Das Motorrad hatte den...
  • Schweizer Wegelagerer sind billig dagegen

    Schweizer Wegelagerer sind billig dagegen: 95.000Eur für 27km/h innerorts zu schnell Finnland ist wohl richtig teuer.
  • Oben