HA Antrieb tatsächlich wartungsfrei ?(1200 GS Bj 2011)

Diskutiere HA Antrieb tatsächlich wartungsfrei ?(1200 GS Bj 2011) im R 1200 GS und R 1200 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; @ all nachdem ich , --erneut---, die unterschiedlichsten Aussagen zum HA Ölwechsel (für BJ 2011) gehört habe, hier meine Frage: Ist das HA Öl...
Boxbaer

Boxbaer

Themenstarter
Dabei seit
01.01.2012
Beiträge
130
Ort
Wuppertal
Modell
GS/ADV 1200 Bj.2011
@ all

nachdem ich , --erneut---, die unterschiedlichsten Aussagen zum HA Ölwechsel (für BJ 2011) gehört habe, hier meine Frage:

Ist das HA Öl tatsächlich eine "lebenslange" Füllung (wie lt Reparaturanleitung für alle "alten" Modelle vor 2010) .

BMW hat nämlich im Rahmen meiner Inspektionen (lt. Rechnung) das HA Öl nicht gewechselt (die gehen also wohl auch von lebenslanger Füllung aus).

Wenn das Getriebeöl z.B. alle 2 Jahre oder 20.000 km hält, kann das HA Öl doch wohl auch ähnlich belastet und daher verschlissen sein, oder?

Übrigens scheint für das HA Getriebe nur das SAE 90 GL 5 zugelassen zu sein und das Castrol 75-140 GL5 nicht (zumindest lt. Rep-Anleitung), während im Getriebe beide Öle zulässig sind?


Martin
 
Zuletzt bearbeitet:
Dobs

Dobs

Dabei seit
24.09.2011
Beiträge
1.585
Ort
Freie Hansestadt Bremen
Modell
R1200AGS TÜ DOHC DB Mod. 2012
????
Für ne 2011er gibts ein Wechselintervall!! 10.000 km meine ich.

Das 75-140 ist nicht explizit freigegeben, ist aber deutlich besser als das Freigegebene. BMW füllt es ohne Murren ein und ich auch.
 
Zörnie

Zörnie

Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
13.048
Ort
Berlin
Modell
R 1250 GS Exclusive
Bei meinen drei 12 GS wurde alle 10.000 km das Öl im Kardan gewechselt. Bei den 2011er GS war BMW von einer lebenslangen Befüllung schon lange wieder ab.
 
AlpenoStrand

AlpenoStrand

Dabei seit
26.09.2006
Beiträge
6.080
Ort
AlpenoStrand
Modell
zu viele, aber nie genug
Das mit der lebenslangen Füllung hat ja nicht funktioniert, daher hat der HAG im laufe der Zeit auch eine Ölablassschraube bekommen. BMW gibt eine Wechselintervall von alle 20tkm oder 2 Jahre vor. Ich lasse zur Sicherheit und auf Empfehlung meines Mechanikers alle 10tkm das Öl wechseln. Kostet im Rahmen einer Inspektion ja fast nix.
 
Misterbeaster

Misterbeaster

Dabei seit
27.09.2010
Beiträge
269
Ort
Niederberg
Modell
R 1200 GS/ 2010
Hallo,

in der BMW RepRom steht als Wechselintervall 20.000 km oder alle 2 Jahre.
Als Öl wird Castrol SAF XO genannt. Bei Castrol heißt dieses Öl mittlerweile Syntrax Longlife SAE 75W90.
 
Boxbaer

Boxbaer

Themenstarter
Dabei seit
01.01.2012
Beiträge
130
Ort
Wuppertal
Modell
GS/ADV 1200 Bj.2011
@ all

vielen Dank für eure Tipps und Kommentare.
Werde also künftig alle 10.000 km HA ÖL mit Castrol MTX SAE 75W-140 wechseln.
Freigabe BMW liegt vor, da von BMW bei der ersten Inspektion ins HA Getrieb eingefüllt (lt.Rechnung).
Danach nicht mehr, da wegen geringer Laufleistung die 10.000 noch nicht erreicht waren.


Martin
 
fralind

fralind

Dabei seit
08.03.2010
Beiträge
3.130
Modell
R 1200 S, Hp2 S, Hp2 MM, R 1200 GS Rallye, HD 48, Kawa Z 1000 SX
Und nur bitte 180 ml verfüllen.
 
Boxbaer

Boxbaer

Themenstarter
Dabei seit
01.01.2012
Beiträge
130
Ort
Wuppertal
Modell
GS/ADV 1200 Bj.2011
Und nur bitte 180 ml verfüllen.
Also nicht überfüllen?
Ist das gefährlich?
Bei meinem Ducato muß im Getriebe "überfüllt" werden, da sonst der 5 Gang (angeflanscht) nicht genug versorgt wird, daher fülle ich eigentlich immer etwas "Sicherheit" in alle Getriebe.
Martin
 
P

PitBremen

Dabei seit
06.05.2013
Beiträge
267
Modell
R1200GS 9/11
Nicht überfüllen.
Bmw hat die Füllmenge nachträglich reduziert.
Wird also Sinn machen
 
fralind

fralind

Dabei seit
08.03.2010
Beiträge
3.130
Modell
R 1200 S, Hp2 S, Hp2 MM, R 1200 GS Rallye, HD 48, Kawa Z 1000 SX
Altes Thema, für Foren gibt es aber auch eine Suchfunktion

Die HAGs wurden noch von 04 -06 mit einer Longlife-Ölfüllung und ohne Entlüftung verbaut, dass Öl sollte eigentlich nicht mehr gewechselt werden. Wie sich herrausstellte, war die ab Werk eingefüllte Ölmenge von bis zu 220 ml zu groß. Die Ölmenge wurde später auf 180 ml reduziert.

Die HAG´s neuerer Baureihe besitzen nun wieder eine Entlüftung und eine Ablassschraube.
Sollte ein neues auch für ältere R Modelle (Betrifft alle) bei BMW gekauft werden, haben auch diese die Entlüftung und eine untere zusätzliche Ablasschraube, ein abwinkeln für das wechseln des Öles alle 20.000 km ist damit nicht mehr nötig.


Durch die übermäßige Ölfüllung sowie fehlender Entlüftung bei den S Modellen (bei den anderen auch) fängt das Öl im HAG an zu schäumen und das vordere AX-Lager wird nicht mehr ausreichend mit Öl versorgt. Das verbaute AX-Lager heizt sich demzufolge extrem auf und die darin befindlichen Kunststoffkäfige brechen und lösen sich dann auf.


Dabei erreichen die Bauteile unter ungünstigen Voraussetzungen eine Temp. bis zu 180°. Was wiederum der Simmering in der alten Konstruktion, wie bei den S Modellen verbaut, nicht lange verträgt.


Daher wurden ja auch bei den geänderten HAGs die Hohlachse, der Simmerring, dass Radlager und der Radträger (Auch eine bekannte Schwachstelle, Scheibenabrisse) geändert.
 
Boxbaer

Boxbaer

Themenstarter
Dabei seit
01.01.2012
Beiträge
130
Ort
Wuppertal
Modell
GS/ADV 1200 Bj.2011
Vielen Dank, das leuchtet ein.

Martin
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.886
Hi
Anfänglich war das eine "filled-for-life" Konstruktion. Das war auch vollkommen korrekt und hat tadellos funktioniert.
Einziges Manko war die die ultrageringe "life-Dauer" :-(.
Ich rate jedem das HAG-Öl wenigstens jährlich zu wechseln. Es ist das höchstbelastete Öl im gesamten Mopped (Klinglenberg-Verzahnung). Eine Pulle Öl "vom Feinsten" kostet etwa 25 EUR und reicht 5 Jahre. Die Belastung des Getriebeöls kann man im Vergleich fast vernachlässigen.
gerd
 
Bergler

Bergler

Dabei seit
31.12.2012
Beiträge
8.248
Ort
In den Bündner Bergen
Modell
GS 1200 TÜ
Genau so mache ich es, jährlich Endantrieb- und Getriebe Ölwechsel, an dem bisschen frischem Öl soll es nicht liegen. :)
 
Boxbaer

Boxbaer

Themenstarter
Dabei seit
01.01.2012
Beiträge
130
Ort
Wuppertal
Modell
GS/ADV 1200 Bj.2011
@ all

Habe soeben gewechselt, war einiges an Abrieb auf dem Magneten der Ablaßschraube,zwar alles nur sehr feine Späne, aber in dem Hohlraum der Ablaßschraube waren die unteren 3 mm bis zum Magneten "voll".
Und das agelassene Öl sah auch sehr dunkel und verbraucht (verm. Abriebrückstände) aus .

Dafür das mein Moped erst knapp 17000 km drauf hat und BMW (zumindest auf der Rechnung ) bei 10.000 km das HAG ÖL gewechselt hat, m.E. ganz schön viel "Abrieb".
Da leuchtet es ein, dass hier gar nicht oft genug neues Öl reinsoll, da das Öl offensichtlich sehr stark belastet wird.

Martin
 
U31

U31

Dabei seit
16.06.2014
Beiträge
52
Nachdem ich das hier gelesen habe, bin ich gleich mal los und habe Öl gekauft. Bei meiner 2007er GS muss der Endantrieb zum Leeren abgeklappt werden, da bei diesem Modell noch von einer Langzeitfüllung ausgegangen wurde. Allerdings hat BMW das Öl bei 20tkm gewechselt. Jetzt bei 60tkm habe ich recht sauberes Öl, ohne Späne vorgefunden. Ich habe etwas über 200ml Öl eingefüllt , bis Füllschrauben Höhe...
Alles gut, neues Öl schadet jedenfalls nicht.
 
fralind

fralind

Dabei seit
08.03.2010
Beiträge
3.130
Modell
R 1200 S, Hp2 S, Hp2 MM, R 1200 GS Rallye, HD 48, Kawa Z 1000 SX
Larsi, lass gut sein, die GS Fahrer sind alle Beratungsresistent, haben aber alle genug Geld um solche Fehler auszugleichen :rolleyes:
 
Boxbaer

Boxbaer

Themenstarter
Dabei seit
01.01.2012
Beiträge
130
Ort
Wuppertal
Modell
GS/ADV 1200 Bj.2011
Nachdem ich das hier gelesen habe, bin ich gleich mal los und habe Öl gekauft. Bei meiner 2007er GS muss der Endantrieb zum Leeren abgeklappt werden, da bei diesem Modell noch von einer Langzeitfüllung ausgegangen wurde. Allerdings hat BMW das Öl bei 20tkm gewechselt. Jetzt bei 60tkm habe ich recht sauberes Öl, ohne Späne vorgefunden. Ich habe etwas über 200ml Öl eingefüllt , bis Füllschrauben Höhe...
Alles gut, neues Öl schadet jedenfalls nicht.
Na ja ob da wirklich keine Späne sind oder waren????

Wenn es keine "tiefste" Stelle und keinen Magneten gibt, wird da wohl ne Menge Abrieb "unten" im Gehäuse vor sich hingammeln(und sich beim einfachen Abklappen wohl kaum aus der unteren Position "lösen") .
Das du nach über 40000 km keinen Abrieb hast (wie die meisten hier) , bezweifel ich mal.

Martin
 
illuminati

illuminati

Dabei seit
01.11.2010
Beiträge
149
Ort
Oststeiermark Pöllau/H
Modell
R1200GS Bj.2009 0303 km34000
Hallo Grüß Euch ich denke wenn dann der Bonner das HAG repariert wird er das Gehäuse auch gleich mitreinigen;)
 
U31

U31

Dabei seit
16.06.2014
Beiträge
52
Na ja ob da wirklich keine Späne sind oder waren????

Wenn es keine "tiefste" Stelle und keinen Magneten gibt, wird da wohl ne Menge Abrieb "unten" im Gehäuse vor sich hingammeln(und sich beim einfachen Abklappen wohl kaum aus der unteren Position "lösen") .
Das du nach über 40000 km keinen Abrieb hast (wie die meisten hier) , bezweifel ich mal.

Martin
Da ich nur die Einfüllöffnung habe, muss der Antrieb ja nach hinten abgeklappt werden, dann ist die Einfüllöffung auch unten. Ich denke schon das dort alles raus läuft, einschliesslich evtl. vorhandener Späne. Zumal ja oben durch die Öffnung des ABS-Sensor entlüftet wird und das Öl (weil schön warm) auch sehr schnell abgelaufen ist. Ich denke auch, dass sich das Öl stärker verfärbt hätte, wenn dort übermässig Abrieb gewesen wäre. Die Verzahnung kann man durch die Öffung vom ABS Sensor auch gut sehen, sah sehr gut aus soweit ich das beurteilen kann;-)
Aber die Möglichkeit besteht natürlich schon das sich am Gehäuseboden was absetzt....
 
Thema:

HA Antrieb tatsächlich wartungsfrei ?(1200 GS Bj 2011)

HA Antrieb tatsächlich wartungsfrei ?(1200 GS Bj 2011) - Ähnliche Themen

  • Tacho Nadel Antrieb

    Tacho Nadel Antrieb: Moin, ich habe bei meiner K51 die Tachoscheibe von MPH auf KMH gewechselt und beim entfernen der Tachonadel ging wohl was schief. Der...
  • Klackern im Antrieb

    Klackern im Antrieb: Hallo. Bei meiner HPE klappert es doch recht ordentlich vom Antrieb. Ist das wirklich normal? Dagegen läuft meine R80GS wie Butter. Mit der...
  • "Gangspringer" bzw. kurzzeitiger "Schlupf" im Antrieb bei GSA TÜ

    "Gangspringer" bzw. kurzzeitiger "Schlupf" im Antrieb bei GSA TÜ: Hallo zusammen, hab jetzt hin und wieder ein seltsames Phänomen an meiner TÜ festgestellt - von sowas hab ich bislang aber noch gar niGS gelesen...
  • Erledigt Drehmomentschlüssel 10-60Nm 3.5 Zoll Antrieb

    Drehmomentschlüssel 10-60Nm 3.5 Zoll Antrieb: Biete Horntools Drehmomentschlüssel mit 3/8" Antrieb 10-60Nm somit ideal für die meisten Schrauben am Motorrad (z.B. R1200 GS -> 50Nm...
  • Reifen Anakee 3 oder Antrieb?

    Reifen Anakee 3 oder Antrieb?: Hallo Bin recht neu hier und habe eine Frage zum Thema Reifen und Anakee3. Ich weiß, Reifen wurde schon mehrfach behandelt. Bei mir ist es so...
  • Reifen Anakee 3 oder Antrieb? - Ähnliche Themen

  • Tacho Nadel Antrieb

    Tacho Nadel Antrieb: Moin, ich habe bei meiner K51 die Tachoscheibe von MPH auf KMH gewechselt und beim entfernen der Tachonadel ging wohl was schief. Der...
  • Klackern im Antrieb

    Klackern im Antrieb: Hallo. Bei meiner HPE klappert es doch recht ordentlich vom Antrieb. Ist das wirklich normal? Dagegen läuft meine R80GS wie Butter. Mit der...
  • "Gangspringer" bzw. kurzzeitiger "Schlupf" im Antrieb bei GSA TÜ

    "Gangspringer" bzw. kurzzeitiger "Schlupf" im Antrieb bei GSA TÜ: Hallo zusammen, hab jetzt hin und wieder ein seltsames Phänomen an meiner TÜ festgestellt - von sowas hab ich bislang aber noch gar niGS gelesen...
  • Erledigt Drehmomentschlüssel 10-60Nm 3.5 Zoll Antrieb

    Drehmomentschlüssel 10-60Nm 3.5 Zoll Antrieb: Biete Horntools Drehmomentschlüssel mit 3/8" Antrieb 10-60Nm somit ideal für die meisten Schrauben am Motorrad (z.B. R1200 GS -> 50Nm...
  • Reifen Anakee 3 oder Antrieb?

    Reifen Anakee 3 oder Antrieb?: Hallo Bin recht neu hier und habe eine Frage zum Thema Reifen und Anakee3. Ich weiß, Reifen wurde schon mehrfach behandelt. Bei mir ist es so...
  • Oben