Navi-Anschluss

Diskutiere Navi-Anschluss im R 1200 GS und R 1200 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo GS-Freunde Ich möchte mein neues Garmin ZUMO 396 Navi mittels SZ-Stecker (vorhanden) an den Kabelbaum meiner R1200GS anschliessen. Wieviel...
Gegi14

Gegi14

Themenstarter
Dabei seit
03.05.2019
Beiträge
3
Ort
CH-8620 Wetzikon
Modell
2010er Jubiläumsmodell "30 Jahre GS"
Hallo GS-Freunde

Ich möchte mein neues Garmin ZUMO 396 Navi mittels SZ-Stecker (vorhanden) an den Kabelbaum meiner R1200GS anschliessen. Wieviel Strom kann ich überhaupt über diese Schnittstelle maximal ziehen, reicht das noch für eine zusätzliche USB-Steckdose und muss ich den Anschluss noch zusätzlich absichern?

Danke für Eure kompetente Antwort!

Grüsse aus der Schweiz
Gerhard
 
Bordsteinfraese

Bordsteinfraese

Dabei seit
17.10.2020
Beiträge
16
Ort
47665 Sonsbeck
Modell
R1200GS K25 TripleBlack 2012
Hi
so wie ich das verstanden habe hängen SZ stecker und 12Volt Steckdose an einem Strang und sind mit 5 Ampere abgesichert? Bin mir aber auch nicht ganz sicher leider. Wenns falsch ist, lasse ich mich gerne eines besseren belehren...
 
B

Benschi

Dabei seit
02.07.2012
Beiträge
105
Ort
Regensburg und Umkreis ;)
Modell
R1200GS Adventure TB K25
Hi,

hab mein Navi, eine Steckdose mit zwei USB-Anschlüssen, sowie die Anzeige für meinen Öltemp.sensor daran angeschlossen.
Funktioniert alles tadellos!

Lg,

Benschi
 
Gegi14

Gegi14

Themenstarter
Dabei seit
03.05.2019
Beiträge
3
Ort
CH-8620 Wetzikon
Modell
2010er Jubiläumsmodell "30 Jahre GS"
Hallo zusammen
Danke für Euer geschätztes Feedback! Habe noch einige Zeit zum Thema in verschiedenen Foren geschaut und bin zum Schluss (besser spät als nie) auf die Idee gekommen auch noch mal in der Betriebsanleitung nachzuschauen:
@ Bordsteinfräse (cooler Nick!) Deine Aussage ist RICHTIG! SZ (Cartool)-Stecker und die 12V-Steckdose sind parallel geschaltet und dürfen mit maximal 5A belastet werden! Eine zusätzliche Absicherung der Verbraucher ist nicht notwendig, die Bordelektronik des Fahrzeugs schaltet den Stromkreis bei Überlast sofort ab und erst wieder ein, wenn der Fehler beseitigt wurde!!!

Ich wünsche Euch einen guten Start und eine unfallfreie Saison!

Mit Bikergruss aus dem Zürcher Oberland

Gerhard
 
mr.maison

mr.maison

Dabei seit
21.03.2021
Beiträge
25
Modell
1200 GS K25
Das bedeutet, mit etwas Glück könnte man Navi und Zusatzscheinwerfer (LED) über Cartool anschliessen, oder?
 
qpower

qpower

Dabei seit
22.09.2014
Beiträge
2.731
Ort
Bad Dürkheim
Modell
R1200R K53 2019
Das bedeutet, mit etwas Glück könnte man Navi und Zusatzscheinwerfer (LED) über Cartool anschliessen, oder?
Das Navi kann mal schnell,wenn der Akku leer ist,1,5 Ampere ziehen,dazu die Nebelscheinwerfer,das wird eng...
Ich würde eine Relais für die Scheinwerfer über den Cartool ansteuern und den Strom dafür direkt,natürlich abgesichert, von der Batterie holen.
 
mr.maison

mr.maison

Dabei seit
21.03.2021
Beiträge
25
Modell
1200 GS K25
Verstehe, aber ein Zubehör (also beispielsweise Schweinwerfer oder Navi) kann man direkt an Cartool anschliessen (also ohne Anschluss an die Batterie)?
 
qpower

qpower

Dabei seit
22.09.2014
Beiträge
2.731
Ort
Bad Dürkheim
Modell
R1200R K53 2019
Ja,solange die Leistung von 5 Ampere nicht überschritten wird...
 
KlausB

KlausB

Dabei seit
04.07.2016
Beiträge
435
Ort
Reinheim (Odenwald)
Modell
R1200 GS LC
Nur mal sicherheitshalber, 5 Ampère ist der Strom, nicht die Leistung. Leistung wäre UxI = 12x5 VxA= 60 W, letzteres kann man dann mit den Angaben auf den LED-Lampen ganz gut abgleichen. :smile:

Gruß
Klaus
 
qpower

qpower

Dabei seit
22.09.2014
Beiträge
2.731
Ort
Bad Dürkheim
Modell
R1200R K53 2019
Nur mal sicherheitshalber, 5 Ampère ist der Strom, nicht die Leistung. Leistung wäre UxI = 12x5 VxA= 60 W, letzteres kann man dann mit den Angaben auf den LED-Lampen ganz gut abgleichen. :smile:

Gruß
Klaus
Stimmt,ich weiß aber nicht wieviel Watt die Scheinwerfer haben,darum habe ich 5 Ampere als Max angenommen weil mir dieser Faktor bekannt ist...und wenn du dir mal den Querschnitt der Zuleitung ansiehst verstehst du vielleicht was ich damit sagen will...
 
KlausB

KlausB

Dabei seit
04.07.2016
Beiträge
435
Ort
Reinheim (Odenwald)
Modell
R1200 GS LC
Nein, leider verstehe ich das nicht. Wenn 5 Ampère vom Steuergerät formal zugelassen sind (auch wenn Steckdose und Navi-Stecker insgesamt nicht mehr ziehen dürfen), dann muss jede der Leitungen diesen Strom und damit die 60 W Leistung auch vertragen, sonst hätte BMW Mist gebaut. Die Leitungen der LED-Scheinwerfer liegen mir nicht vor, deren Leistung auch nicht. Aber üblicherweise wird deren Leistung in Watt angegeben. Da gefragt wurde, ob LED-Scheinwerfer auch über diese Leitung betrieben werden könnten, ist die maximale Watt-Angabe meiner Meinung nach sinnvoller. Oder steht bei Scheinwerfern üblicherweise der Strom auf der Packung? Ich dachte, dass das nicht üblich sei.

Aber vielleicht nehme ich das auch nur zu genau.

Gruß
Klaus
 
qpower

qpower

Dabei seit
22.09.2014
Beiträge
2.731
Ort
Bad Dürkheim
Modell
R1200R K53 2019
Hab grad gesehen das meine BMW Nano Scheinwerfer zusammen ja nur 26 Watt haben,das sind knapp 2,2 Ampere,das würde mit dem Navi reichen...bei Halogen weiß ich nicht wieviel Leistung die ziehen...
 
mr.maison

mr.maison

Dabei seit
21.03.2021
Beiträge
25
Modell
1200 GS K25
So, ich hatte gestern die Aktivhalterung meines TomTom Rider mittels Cartool-Stecker angeschlossen. Heute musste ich jedoch feststellen, dass die Batterie restlos leer war. Das Navi war über Nacht nicht in der Halterung, aber scheinbar zieht sie scheinbar trotzdem kontinuierlich Strom...
Ok, erstmal überbrückt und dann eine Runde gefahren, um wieder etwas Spannung auf die Batterie zu bringen. Dabei ist mir aufgefallen, dass das Navi wähnrend der Fahrt nicht geladen wird, also scheinbar kein Strom über Cartool fliesst.

Hat jemand irgendwelche Ideen und/oder ähnliche Erfahrungen?
Vielleicht ist es besser, das Navi einfach über die Bordsteckdose anzuschliessen...
 
StephanBodensee

StephanBodensee

Dabei seit
17.01.2016
Beiträge
231
Ort
Überlingen / Bodensee
Modell
R1200GS Triple Black (K25)
Servus,

richtig angeschlossen? Der Cartool hat ja drei Litzen. + - und BUS-Leitung.

Dann gab es in der Vergangenheit (ob das noch Aktuell ist?) mit dem TomTom Aktivhaltern das Problem, dass die Integrierte Ladeelektronik Strom zieht und dadurch das BUS-System nicht schlafen gegangen ist und dadurch die Batterie entladen wurde. Damals hat man dann einen Widerstand in die Spannungsversorgung eingelötet und das Thema war dann erledigt. Es gab dann wohl seitens BMW ein Softwareupdate, der die Empfindlichkeit das BUS--Systems "entschärft".

Ich hatte z. B. mit meiner TÜ Bj. Ende 2012 nie Probleme.

Weiß ja nicht was für ein Rider du hast und ob das bei aktuellen Modelle noch ein Thema ist. Musst mal die Suche bemühen, da gibt es den einen oder anderen Beitrag zum Thema Aktivhalterung von TomTom.
 
mr.maison

mr.maison

Dabei seit
21.03.2021
Beiträge
25
Modell
1200 GS K25
Die drei Litzen des Cartool hatte ich vorher durchgemessen, ob/wann Spannung anliegt. Naja, da werde ich wohl die Tage nochmal ran müssen...
Das TomTom hatte ich noch von meinem Vorgänger-Moped. Es ist ein Rider aus 2013.
 
StephanBodensee

StephanBodensee

Dabei seit
17.01.2016
Beiträge
231
Ort
Überlingen / Bodensee
Modell
R1200GS Triple Black (K25)
Servus,

ok, genau das Rider hat damals Probleme bei der einen oder anderen GS gemacht, wenn es über den Cartool angeschlossen wurde. Ich selber hatte allerdings kein Problem (hatte das Navi auch mal).

Siehe auch den Beitrag aus dem Jahr 2013 --> klick mich hier die Anleitung bezüglich Widerstand --> Hau drauf

Und hier noch die Kabelbelegung --> klicke die klick

Würde ich mal verfolgen, wenn Anschlusstechnisch alles passen sollte.
 
krisu

krisu

Dabei seit
25.03.2018
Beiträge
220
Ort
Nürnberg
Modell
R1200GS Rallye, davor R1150GS, K1600GTL, K1200LT
So, ich hatte gestern die Aktivhalterung meines TomTom Rider mittels Cartool-Stecker angeschlossen. Heute musste ich jedoch feststellen, dass die Batterie restlos leer war. Das Navi war über Nacht nicht in der Halterung, aber scheinbar zieht sie scheinbar trotzdem kontinuierlich Strom...

Hat jemand irgendwelche Ideen und/oder ähnliche Erfahrungen?
Vielleicht ist es besser, das Navi einfach über die Bordsteckdose anzuschliessen...
Etwas ähnliches ist mir an der Vorgänger 1150er passiert. Halterung (Cradle) direkt an Batterie angeschlossen. Nach 3 Wochen Stillstand und ohne Navi in der Halterung war die Batterie sowas von mausetot, war nicht mehr zu retten.


Dieser Tage an der 1200er ein Rider 500 an dem Cartool-Stecker angeschlossen. Navi in Halterung gesteckt, Zündung an, Gerät schaltet automatisch ein, wird also geladen.
Nach Zündung aus dauert es ca. 1 Min. danach kommt im Navi die Meldung "in 15 Sekunden schaltet das TT in den Ruhemodus oder abbrechen".

Die GS steht seitdem (ohne Navi in der Halterung) in der Garage.
Hat mir jetzt keine Ruhe gelassen, morgen ist Ausfahrt angesagt. War deshalb schnell mal Batterie messen, alles in Ordnung, Batterie voll. :daumen-hoch:
 
Zuletzt bearbeitet:
mr.maison

mr.maison

Dabei seit
21.03.2021
Beiträge
25
Modell
1200 GS K25
Danke Stephan, für die entsprechenden Links!
Ich bin zwar absolut kein Elektriker, aber dann werde ich mir das Thema morgen nochmal in Ruhe zu Gemüte führen :cry:
 
HP9000

HP9000

Dabei seit
02.10.2020
Beiträge
362
Ort
Unterreichenbach (Nordschwarzwald)
Modell
R 1250 GS; R 1200 nineT
Die Aktivhalterung des Tomtom Rider wandelt die Eingangsspannung (Bordnetz) von 12 auf 5 V.
Dabei ist sie immer aktiv, egal, ob ein Navi draufsteckt oder nicht. Das verbraucht Strom.
Ich hab das mal gemessen: 5,28 mA ohne Navi.
Das kann dazu führen, dass die Fahrzeugelektrik nicht abschaltet und somit die Batterie recht schnell leer ist.
Abhilfe: Der Navi/GPS/USB-Anschluss für BMW Motorräder mit CAN-Bus Abschaltung
 
Tourenmann

Tourenmann

Dabei seit
29.03.2021
Beiträge
18
Ort
Grafschaft, RLP
Modell
R1250GSA
Ich beschäftige mich leider auch mit dem Thema, weil ich mein TomTom Rider 550 an meine (noch nicht) gelieferte R1250GSA anschließen möchte.

Der Freundliche von der Niederlassung hat die Information mit der Aktivhalterung so bestätigt und rät daher davon ab, diese mit dem Cartool-Stecker zu verbinden. Aus meiner Sicht wäre die Lösung, die TomTom Kupplung des Aktivhalters zum Cartool-Stecker nach jeder Fahrt manuell zu trennen. Sehr aufwändig, darf nicht vergessen werden und wer weiß wie lange die Kupplung dies mitmacht.

Alternativ hatte ich dem Forum entnommen, dass die Verbindung über CLS-Connect direkt an der Batterie problemlos wäre. In diesem Fall erhält das Navi erst Strom von der Batterie, wenn der CLS-Connector merkt, das der Motor läuft (über die Spannungsänderungen in der Batterie). Die Zentrale elektronische Steuerung der Maschine würde dies nicht merken und bleibt abgeschaltet. Allgemein wird dies auch nicht als gewährleistungshemmender Eingriff in die Fahrzeugelektronik angesehen.
Allerdings möchte die Niederlassung auch den CSL-Connector nicht einbauen. "Mann hätte schon Probleme gehabt", die aber leider nicht näher ausgeführt werden. Hört sich für mich so an, dass die Niederlassung zwingend nur das BMW-Navi verkaufen möchte.

Derzeit beabsichtige ich den CLS-Connector selber einzubauen und das Kabel ins Cockpit zu führen.
 
Thema:

Navi-Anschluss

Navi-Anschluss - Ähnliche Themen

  • Cartool-Anschluss Belegung bei R1250GS/A Bj. 2021 ohne Navi-Vorbereitung

    Cartool-Anschluss Belegung bei R1250GS/A Bj. 2021 ohne Navi-Vorbereitung: Ich beabsichtige mein TomTom Rider 550 möglicherweise per Cartool-Stecker (mit Relais zur Abschaltung) an meine noch nicht gelieferte R1250GSA...
  • Navi an Stand- / Abblendlicht (F800 GS '13)

    Navi an Stand- / Abblendlicht (F800 GS '13): Moin zusammen, mir ist klar, dass das Thema (wenigstens teilweise) schon abgehandelt wurde, aber ich bin immer noch ein bisschen im Dunkeln...
  • Stecker gefunden für Navi Anschluss ?

    Stecker gefunden für Navi Anschluss ?: Wer kann helfen? Ich will ein Navi anschließen und haben bei meiner R 100 GS PD Classik, diesen Stecker unter dem Tank gefunden der auch schon...
  • TOMTOM Rider 50 Navi-Anschluß

    TOMTOM Rider 50 Navi-Anschluß: Habe mal eine Frage zur Stromversorgung des Tom Tom Rider 50. Ich fahre eine BMW R 1150 GS ADV (Bj. 2004). Kann ich dieses Navi bedenkenlos direkt...
  • Lade Anschluss Navi F650GS Twin

    Lade Anschluss Navi F650GS Twin: Hallo, wollte heute Strom fürs Navi an diesem Stecker abgreifen, aber es kommt nichts . Adapter ist bin Touratech. Sind da vllt Sicherungen...
  • Lade Anschluss Navi F650GS Twin - Ähnliche Themen

  • Cartool-Anschluss Belegung bei R1250GS/A Bj. 2021 ohne Navi-Vorbereitung

    Cartool-Anschluss Belegung bei R1250GS/A Bj. 2021 ohne Navi-Vorbereitung: Ich beabsichtige mein TomTom Rider 550 möglicherweise per Cartool-Stecker (mit Relais zur Abschaltung) an meine noch nicht gelieferte R1250GSA...
  • Navi an Stand- / Abblendlicht (F800 GS '13)

    Navi an Stand- / Abblendlicht (F800 GS '13): Moin zusammen, mir ist klar, dass das Thema (wenigstens teilweise) schon abgehandelt wurde, aber ich bin immer noch ein bisschen im Dunkeln...
  • Stecker gefunden für Navi Anschluss ?

    Stecker gefunden für Navi Anschluss ?: Wer kann helfen? Ich will ein Navi anschließen und haben bei meiner R 100 GS PD Classik, diesen Stecker unter dem Tank gefunden der auch schon...
  • TOMTOM Rider 50 Navi-Anschluß

    TOMTOM Rider 50 Navi-Anschluß: Habe mal eine Frage zur Stromversorgung des Tom Tom Rider 50. Ich fahre eine BMW R 1150 GS ADV (Bj. 2004). Kann ich dieses Navi bedenkenlos direkt...
  • Lade Anschluss Navi F650GS Twin

    Lade Anschluss Navi F650GS Twin: Hallo, wollte heute Strom fürs Navi an diesem Stecker abgreifen, aber es kommt nichts . Adapter ist bin Touratech. Sind da vllt Sicherungen...
  • Oben