R1150 GS mit Getriebeschaden kaufen - Beratung

Diskutiere R1150 GS mit Getriebeschaden kaufen - Beratung im R 1150 GS und R 1150 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo zusammen, erstmal danke für die Aufnahme im Forum. Ich liebäugel schon seit Jahren mit dem Kauf einer Q, ich möchte aber einen Schnapper...
J

Jushi86

Themenstarter
Dabei seit
20.06.2021
Beiträge
5
Hallo zusammen,

erstmal danke für die Aufnahme im Forum. Ich liebäugel schon seit Jahren mit dem Kauf einer Q, ich möchte aber einen Schnapper machen da ich schon das ein oder KFZ in meiner Sammlung habe.

Nun möchte ich (fast) eine R1150 GS kaufen. Soweit ist alles in Butter bei der Maschine, aber ich habe mir sie angeschaut um mir das Getriebe anzuhören. Ich wusste, dass dieses defekt ist.

Beschreiben möchte ich es als ein unregelmäßiges lautes Klackern und kratzen/reiben. Hört sich definitiv ungesund an und auch nicht so "harmlos" wie die schon so oft gelesene als "normal beschriebene" Geräuschkulisse. Dennoch im Standgas permanent, aber bei ziehen des Kupplungshebels weg.

Ich habe schon geschaut wie man das Getriebe aus und einbaut, bin technisch versiert und habe alles da was man dafür so braucht inkl. Hebebühne, Scherenhebern usw. etc.

Dennoch habe ich natürlich keine Ahnung von dem Getriebe eines Boxermotors, weil ich noch nie eine hatte.

Nun stellt sich mir natürlich die Frage, was ich zu erwarten habe wenn das Teil draußen ist. Ist es nur das oft erwähnte Ausrücklager, oder muss ich es komplett überholen oder gar neu besorgen? Bekomme ich die entsprechenden Teile noch gut oder gar neu? Gibt es jemanden hier oder irgendwo, den man als letzte Anlaufstelle aufsuchen kann wenn man doch selber nicht weiter kommt?

Ich dachte ich melde mich hier mal an da hier ja die Experten sitzen sollten :)

Grüße Jushi
 
Klausmong

Klausmong

Dabei seit
30.10.2015
Beiträge
6.353
Ort
Wien
Also ich habe schon selbst ein 1150er Getriebe ausgebaut und neu gelagert, das ist nicht so schwierig.
Man braucht halt nur die Werkzeuge und die Lagerabzieher.

Es gibt einige Anleitungen, auch auf den Reparaturbüchern, an denen kann man sich orientieren..
 
J

Jushi86

Themenstarter
Dabei seit
20.06.2021
Beiträge
5
Die Frage ist nur, ob es das Lager ist. Ich meine klar das könnte vom Geräusch her schon ein kaputtes Lager sein klar. Aber was wenn nicht? Wie sieht die Versorgung mit Ersatzteilen da aus?
 
umdieEcke

umdieEcke

Dabei seit
07.09.2017
Beiträge
1.642
Ort
Falkensee
Modell
R1150GS
Von der Beschreibung her kenne ich das😉habe auf anraten von Klaus das Getriebe ausgebaut und komplett verschickt an „der Bonner“ hier um Forum. Ist wie neu zurückgekommen
 
J

Jushi86

Themenstarter
Dabei seit
20.06.2021
Beiträge
5
Danke dir, macht mir Mut das durchzuziehen
 
maxquer

maxquer

Dabei seit
14.09.2011
Beiträge
6.441
Ort
31303 Burgdorf
Modell
r1200gs TÜ
Wenn das Geräusch weg ist, wenn Du die Kupplung ziehst, kannst Du davon ausgehen, das mindestens das Getriebeeingangslager hin ist.
Das hat nichts mit dem Ausrücklager zu tun.
Also Getriebe raus und mindestens neu lagern.

Gruß,
maxquer
 
FraFi

FraFi

Dabei seit
07.08.2016
Beiträge
663
Ort
Reken
Modell
R 1200 GS LC ADV 2018
Und dann raten die Experten dazu gleich alle Lager und die Wedis neu zu machen. Das lohnt aber nur, wenn
  • die Verzahnungen der Eingangs- und Ausgangswelle noch gut sind
  • die Zahnräder kein nennenswertes Pitting zeigen
  • die Schaltgabeln und -welle gut sind
  • der Rückdämpfer nicht ausgelutscht ist.
Je nach Deiner Ahnung und Deinen Fertigkeiten könnte der Gang zum Fachmann für eine Bewertung der Substanz und des Reparaturauwands/der Kosten sinnvoll sein.
GSrüsse
Frank
 
Klausmong

Klausmong

Dabei seit
30.10.2015
Beiträge
6.353
Ort
Wien
Alle Lager ( mit Ausnahme der teilbaren Nadellager ) und die Wellendichtringe sind im Nachbau um ca 100 Euro zu bekommen.
Die teilbaren Nadellager nur bei BMW, aber die waren bei mir kein Problem, alle gut.

Laut Powerboxer waren die BMW Lager mal Sonderanfertigungen ( glaube das auch ).
Die hatten wohl mal einen anderen Käfig mit mehr Kugeln.

Ich habe mir die Lager bei SKF gekauft, laut deren Aussagen waren das mal vor langer Zeit gesperrte Lager.
Ich habe eines mehr gekauft und dann ein altes originales Lager geöffnet, und ein Neues von SKF und verglichen.
Und die waren absolut identisch.
Also würde ich ohne Bedenken die Lager vom Nachbau nehmen.

Wenn Du Handwerklich geschickt bist, ist es kein Problem die Sachen zu tauschen, Du benötigst nur einen Heißluftföhn zum zerlegen der Getriebeteile und Ausbau der Wellen.
 
elfer-schwob

elfer-schwob

Dabei seit
09.04.2008
Beiträge
5.130
Ort
im Murrdäle
Modell
1150 GS-A, R 80-Umbau
Hallihallo,
@FraFi hat's oben schon aufgelistet, was im Wurscht-Käse neben Lagern noch so alles anfallen könnte.
Wobei gerade für die massiv gebauten Getriebe der 1150 alle Ersatzteile - neu o. gebraucht - eine gute Verfügbarkeit besteht.
Und außer Lagern und Verzahnung der Eingangswelle gibt es eigentl. keine typischen Schwachstellen.

Abhängig von der Laufleistung ist es oft vernünftig, wenn man schon dran ist, gleich eine neue Kupplung einzubauen (Mat. ca. 400€)

Wenn Du Dich rein schrauberisch da rantraust und Schrauber"arbeit" als Meditation siehst, ist alles nur eine Frage der Einpreisung.

Viel Erfolg!
Grüße vom elfer-schwob
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
16.349
Hi
Das Ausrücklager ist Bestandteil des Kupplungsnehmerzylinders. Dazu brauchst du das Getriebe nicht ausbauen.
Wenn doch, empfehle ich die REP CD vom Freundlichen. Kostet zwar 45 EUR ist dann aber den Preis wert.
Norm-Lager KÖNNEN identisch sein, müssen aber nicht. Wenn SKF z.B. Messingkäfige einbaut können diejenigen eines anderen Herstellers zwar exakt der Spezifikation entsprechen, makellose Ware sein aber einen Käfig aus Kunststoff haben und sind somit ungeeignet für den Anwendungsfall.
gerd
 
Klausmong

Klausmong

Dabei seit
30.10.2015
Beiträge
6.353
Ort
Wien
Norm-Lager KÖNNEN identisch sein, müssen aber nicht. Wenn SKF z.B. Messingkäfige einbaut können diejenigen eines anderen Herstellers zwar exakt der Spezifikation entsprechen, makellose Ware sein aber einen Käfig aus Kunststoff haben und sind somit ungeeignet für den Anwendungsfall.
gerd

Möchte nur klarstellen, das ich das auch glaube.
Ich kenne die Ausführungen von der Powerboxer Seite, wo Du das Thema genau erklärt hast.

Und ich glaube definitiv, das die Lager auch mal unterschiedlich waren.
Umsonst hat mir der Verkäufer im SKF Shop sicher nicht erklärt, das es mal gesperrte Lager waren ( er muss das gesehen haben, denn er hat es aus dem Computer rausgelesen )
Von daher gehe ich davon aus, das es so war. Inzwischen sind zumindest die Lager von SKF ziemlich sicher identisch.
Ich habe mir wie gesagt diese Lager genau angesehen ( ich bin immer neugierig bei sowas ) und eben eines extra angelegt und aufgemacht.
Innen wirklich identisch.
Ob das bei anderen Marken so ist weiß ich aber nicht.
Wäre aber mal interessant, vielleicht hole ich mir noch 1-2 Lager anderer Marken und schaue mir die an ( wie gesagt, bin technisch neugierig ) :giggle:
 
CC-Rossi

CC-Rossi

Dabei seit
19.02.2019
Beiträge
225
Modell
R 1150 GS
Hi,

ich hatte mich da als Boxerneuling auch ganz unerfahren daran geben müssen.
Viele Fragen kamen auf und ich hab meinen Fortschritt mit Bildern hier gepostet.
Vielleicht beantwortet dir mein Bericht hier schon einige Fragen deinerseits. Das Ganze ist jetzt bereits fast 20tkm her, also sollte ich es richtig gemacht haben. :D

zur Getrieberevision

Viel Spaß beim lesen!

Gruß Uli
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
16.349
Hi
....
Wäre aber mal interessant, vielleicht hole ich mir noch 1-2 Lager anderer Marken und schaue mir die an ( wie gesagt, bin technisch neugierig )
Da haben wir was gemeinsam. Wenn, dann müsste man das mit allen Lagern machen. Ich vermute aber in erster Linie die Lager der Hauptwelle. Da wird immer mit Schwingungen gekämpft die die FiniteElementeBerechnung der Konstruktionssoftware nicht kennt und bei BMW kein Konstrukteur aus den Problemen des Vorgängers lernt. Deshalb gibt's bei neuen Getriebetypen nach 2...3 Jahren eine grosse Umkonstruktion. war so bei 1100, 1200, 1200LC. . . Nur bei den 1150 nicht. Das hat nicht BMW konstruiert.
gerd
 
J

Jushi86

Themenstarter
Dabei seit
20.06.2021
Beiträge
5
Hab mir günstig eine etwas heruntergekommene Transalp geholt, die mach ich jetzt wieder fit während ich sie den Rest der Saison fahre. Dann verkaufe ich sie, spare nebenbei und hole mir eine Q ohne Getriebeschaden. So der Plan.
 
M

Martin01

Dabei seit
24.09.2020
Beiträge
53
Ort
Wuppertal
Modell
R 1150 GS / R21
Könnte ich auch gebrauchen , finde aber die Anzeige nicht .
LG Martin
 
J

Jushi86

Themenstarter
Dabei seit
20.06.2021
Beiträge
5
PS die Maschine wurde mir aber auch vor der Nase weggekauft weil der Verkäufer es eilig hatte. Deswegen die Umplanung jetzt.
 
Thema:

R1150 GS mit Getriebeschaden kaufen - Beratung

R1150 GS mit Getriebeschaden kaufen - Beratung - Ähnliche Themen

  • Suche Vorderradfelge BMW R1150 GS Adventure Felge vorne mit ABS

    Vorderradfelge BMW R1150 GS Adventure Felge vorne mit ABS: Hallo, wie der Titel sagt suche ich eine vordere Felge. (originale Speichenfelge) (Meine hat eine Delle + Höhenschlag) Mein Modell: BMW R1150 GS...
  • R1150 mit Getriebeschaden - Verkaufen? Reparieren? Teilelager? - Beratung

    R1150 mit Getriebeschaden - Verkaufen? Reparieren? Teilelager? - Beratung: Hallo Forum, meine gute Q hat mich leider im Stich gelassen. 1Jahr und einen Monat Freude und dann streikt sie während der Tour. Ich hoffe, dass...
  • Suche Sozius-Fußrastenhalter R1150 GS

    Sozius-Fußrastenhalter R1150 GS: Suche günstig Sozius-Fußrastenhalter, Zustand egal, wegen Kofferwechsel.
  • Getriebeschaden R1150 R

    Getriebeschaden R1150 R: Hallo zusammen, ich brauche mal eure Fachkenntnis. Bin seit kurzen Besitzer einer R1150R ok keine GS, hoffe ihr könnt das verzeihen. Getriebe hat...
  • Erledigt Verkaufe R1150 GS ADV (mit Getriebeschaden)

    Verkaufe R1150 GS ADV (mit Getriebeschaden): Biete BMW R1150GS ADV mit Getriebeschaden! Das (Touren)Getriebe wurde nicht geöffnet, nur anhand der Geräuschkulisse diagnostiziert...
  • Verkaufe R1150 GS ADV (mit Getriebeschaden) - Ähnliche Themen

  • Suche Vorderradfelge BMW R1150 GS Adventure Felge vorne mit ABS

    Vorderradfelge BMW R1150 GS Adventure Felge vorne mit ABS: Hallo, wie der Titel sagt suche ich eine vordere Felge. (originale Speichenfelge) (Meine hat eine Delle + Höhenschlag) Mein Modell: BMW R1150 GS...
  • R1150 mit Getriebeschaden - Verkaufen? Reparieren? Teilelager? - Beratung

    R1150 mit Getriebeschaden - Verkaufen? Reparieren? Teilelager? - Beratung: Hallo Forum, meine gute Q hat mich leider im Stich gelassen. 1Jahr und einen Monat Freude und dann streikt sie während der Tour. Ich hoffe, dass...
  • Suche Sozius-Fußrastenhalter R1150 GS

    Sozius-Fußrastenhalter R1150 GS: Suche günstig Sozius-Fußrastenhalter, Zustand egal, wegen Kofferwechsel.
  • Getriebeschaden R1150 R

    Getriebeschaden R1150 R: Hallo zusammen, ich brauche mal eure Fachkenntnis. Bin seit kurzen Besitzer einer R1150R ok keine GS, hoffe ihr könnt das verzeihen. Getriebe hat...
  • Erledigt Verkaufe R1150 GS ADV (mit Getriebeschaden)

    Verkaufe R1150 GS ADV (mit Getriebeschaden): Biete BMW R1150GS ADV mit Getriebeschaden! Das (Touren)Getriebe wurde nicht geöffnet, nur anhand der Geräuschkulisse diagnostiziert...
  • Oben