Wer hat Tipps zu Motoreinstellung einer Husaberg FE600 Bj 96?

Diskutiere Wer hat Tipps zu Motoreinstellung einer Husaberg FE600 Bj 96? im Technik & Bastel-Ecke Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; Guten Morgen, ich habe mir kurzentschlossen eine Berg Enduro Bj. 1996 gekauft. Steht noch gut da, Elektrik leider verbastelt und das...
Ralsch

Ralsch

Themenstarter
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
3.353
Ort
In der Nähe von Darmstadt
Modell
Vorher R1200GS Bj. 2005, aktuell Kawa Z1000SX
Guten Morgen,
ich habe mir kurzentschlossen eine Berg Enduro Bj. 1996 gekauft.
Steht noch gut da, Elektrik leider verbastelt und das Anspringverhalten ist "suboptimal".
Mit einem Spritzer Startpilot geht es ganz gut, aber dafür muss natürlich immer zuerst die Sitzbank runter.
Vergasereinstellung habe ich nach der Anleitung vorgenommen, wenn sie etwas warm wird läuft der Motor rund und sie geht wie Hölle (unter 120kg, ca. 60PS).
Warm ist allerdings an Starten kaum mehr zu denken, mein rechtes Bein kann ein Lied davon singen...
Ich habe versuchsweise "Vergaserreiniger" zugefüttert, sowohl im Tank wie auch direkt in den Vergaser. Wirklich leichter anspringen tut sie deshalb nicht.
Wer hat hier Ideen, wie würdet ihr an das Thema herangehen?

Bis dann,

Ralf
 
fralind

fralind

Dabei seit
08.03.2010
Beiträge
3.108
Modell
R 1200 S, Hp2 S, Hp2 MM, R 1200 GS Rallye, HD 48, Kawa Z 1000 SX
Eigene Erfahrungen:

Zündung, Einstellung (wenn nicht schon mal eine andere nachgerüstet wurde)
Der Rotor hat eine Öffnung, dafür einen passenden Bohrer der sich gerade so hinein führen läßt.
Der Strator hat ebenso eine gleich große Durchführung.
Beides übereinander bringen.
Außen hat es zwei Makierungen.
In Motordrehrichtung die erste ist die Zündmakierung (vor OT)
Die zweite ist die OT Makierung.

Steckt nun der Bohrer in beiden und die Zündmakierung stimmt nicht, Rotor abnehmen, der Strator ist mit drei Schrauben fest, diesen lösen und durch die Langlöcher den Rotor und Strator übereinander bringen.
(Rotor lose montieren, Rotor ab nehmen, Strator festziehen, Rotor montieren und fest ziehen)


Sie hat keinen Hand-Deko Hebel.
Der Zug vom Kickstarterhebel muss im Zündungs OT an der Dekompressionswelle so eingestellt sein, daß Sie in dieser Position im Zyl.kopf nicht den Kipphebel des Auslassventils berührt.
Die Dekompressionswelle ist Feder vorbelastet, sie drückt also ganz ohne einen Zug vom Kickstarter immer leicht auf den Kipphebel.
Kontrolle über den abgeschraubten Auslassventildeckel.

Ventilspiel kontrollieren. Die schlagen (damals) gerne ein.

Und fast alle Modelle waren zu fett in der Leerlauf Düse. Diese habe ich geändert und danach war ein antreten keine Lotteriespiel mehr.
Die Werte der Düsen weiß ich aber nicht mehr.
 
Ralsch

Ralsch

Themenstarter
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
3.353
Ort
In der Nähe von Darmstadt
Modell
Vorher R1200GS Bj. 2005, aktuell Kawa Z1000SX
Eigene Erfahrungen:
..........
Und fast alle Modelle waren zu fett in der Leerlauf Düse. Diese habe ich geändert und danach war ein antreten keine Lotteriespiel mehr.
Die Werte der Düsen weiß ich aber nicht mehr.
Hallo Frank,
vielen Dank für die Antwort, ich denke das hilft mir schon mal weiter.
Zu Fett hätte ich nicht vermutet, Grundeinstellung gem. Handbuch sind 1,5 Umdrehungen der Mixdüse, das werde ich wieder herstellen. Nach meinem Verständnis (von Modellmotoren) ist fetter = unkritischer, nur eben nicht die volle Leistung.
Das mit dem Dekompressionsgedönse muss ich mir mal genauer ansehen, dazu konnte ich leider nichts finden. In dem Handbuch war dafür ein Hebel abgebildet den es bei mir nicht gibt!?
Ich habe aber in einem Forum gefunden dass man den Kickstarter nach erfühlen des OT unbedingt wieder ganz zurück lassen muss um die Dekomp u aktivieren. Und ich muss sagen: Das stimmt definitiv, die Kiste tritt einem ordentlich vors Schienbein wenn man das nicht beachtet.

Danke und bis dann,

Ralf
 
BigJay

BigJay

Dabei seit
30.10.2017
Beiträge
1.055
Ort
Oberbergischer Kreis
Modell
R1150GS, Bj. 2001, Ex-/6, Bj. 1974, 620er LC Kürbis-SuMo, NSU 2T-Fox 125ccm
Mahlzeit!

Mit den Husas kenne ich mich nicht aus...

Was aber bei meiner Kürbis-LC gegen das miese Anspringen
geholfen hat, war frischer hochoktaniger Sprit.

Zuerst hab ich mir den Wolf gekickt und dabei gelernt, dass
man das nicht mit Turnschuhen machen sollte. Jetzt gehts...
 
Ralsch

Ralsch

Themenstarter
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
3.353
Ort
In der Nähe von Darmstadt
Modell
Vorher R1200GS Bj. 2005, aktuell Kawa Z1000SX
Moin,
das mit dem Sprit mache ich auch noch.
Aktuell springt sie jetzt so nach dem 3.-4. Kick an! :bounce:
Warm muss ich mal schauen, da bin ich noch nicht dazu gekommen.
Ich habe aber noch eine Preisfrage: Mir ist aufgefallen dass der Tacho manchmal beim Kicken kurz aufleuchtet, und manchmal nicht.
Kann es sein dass das an der Spule/"Elektronik" liegt oder ist das normal dass man manchmal etwas Spannung hat und manchmal nicht (z.b. aufgrund unterschiedlich starken/geschickten Antretens).
 
SimonADV

SimonADV

Dabei seit
10.07.2018
Beiträge
1.873
Modell
PK 144; K51 '19 HP;TE300i
Servus,

du weißt ja sicherlich selber, dass so ein Gefährt eigentlich ein reines Sportgerät ist und nicht für die Straße gedacht ist/war. Dementsprechend haben die Motoren Wartungsintervalle von vllt. 20 Stunden. Bei so alten Eisen kann man also ganz schnell mal ziemlich daneben langen und ein vielfaches des Kaufpreises investieren um die wieder einigermaßen Standhaft zu bekommen.
Leistung haben die immer bis zur letzten Milisekunde. Das sagt leider nichts über den Motor aus. Ich würde mich da also keiner Illusion hingeben.

Jetzt zum Problem.
Die Motoren von Husaberg und später dann auch KTM haben recht duktile Ventile. D. h. die laufen sich sehr schnell ein und verringern das Ventilspiel innerhalb 20 Stunden so sehr, dass evtl. dein Problem entsteht, weil offen stehen im warmen Zustand. Das würde ich also als allererstes checken und ggf. nachstellen. Wenn nichts mehr mit Nachstellen ist, muss das Topend auf jeden Fall revidiert werden, ansonsten wird es in absehbarer Zeit richtig teuer.
Danach 5 h fahren und ein Kompressionstest machen. Genaures steht im Werkstatthandbuch. Liegen die Drücke nicht da wo sie sollen, Topend revidieren sonst wird es in absehbarer Zeit richtig teuer.

Dann haben so alte Motoren gerne mal Probleme mit der Isolation der Spulen. Hier sollte man mal die Widerstände messen und ggf. rund erneuern lassen. Der Motor müsste noch innen liegenden Stator haben. D. h. da passt vermutlich nur org. Ware oder eben refurbished.

Je nach Benutzung altern die Vergaser recht schnell. KTM gab bei den RFS Motoren ein Wartungsintervall von 120 h oder sowas an. Mit der Zeit schlagen Schieber und Schieberplatte aus, Düsen und Düsenstock werden eckig und können das Startverhalten richtig schlecht machen. Wenn noch der Dello verbaut ist, würde ich nicht revidieren sondern gleich auf einen Keihin oder sowas ähnliches gehen.
Die Revision ist auch nicht ganz billig und kommt oft fast auf den Preis eines Neuteils.

Und zuletzt: Die Kisten wollen mit der richtigen Technik angekickt werden. Ich hab zuletzt am Montag drei Leute eine halbe Stunde auf eine moderne Einspritzer CRF eintreten sehen ohne Erfolg.
Bis dann jemand kam, der verstand, dass es nicht um brff brff brff geht. Sondern nur mit BRFFFFFF.
 
Thema:

Wer hat Tipps zu Motoreinstellung einer Husaberg FE600 Bj 96?

Wer hat Tipps zu Motoreinstellung einer Husaberg FE600 Bj 96? - Ähnliche Themen

  • Anfang Juli 2020 nach Frankreich. Wer hat Tipps zur aktuellen Situation?

    Anfang Juli 2020 nach Frankreich. Wer hat Tipps zur aktuellen Situation?: Hallo Zusammen, ich habe die familiäre Gelegenheit Anfang Juli für gut 2 Wochen mal den Abflug zu machen. Ich würde gerne in den Süden...
  • Wer hat Strecken-Tipps für Kroatien?

    Wer hat Strecken-Tipps für Kroatien?: Dieses Jahr habe ich vor, im Juni/Juli nach Montenegro (Kotor) zu fahren. Dienstlich habe ich diese Bucht über die Jahre schon oft auf dem See- u...
  • Wer hat Tipps für einen wasserdichten, hohen Rennstiefel?

    Wer hat Tipps für einen wasserdichten, hohen Rennstiefel?: Hallo, leider in der genannten Kombination recht schwer herauszufinden was da passen könnte, und in den Läden versuchen die Verkäufer immer das an...
  • Wer hat seine Alukoffer folieren lassen und kann Tipps geben ?

    Wer hat seine Alukoffer folieren lassen und kann Tipps geben ?: Hallo an Alle. irgendwie komme ich nicht weiter :-( Meine Alukoffer sind angelaufen und sehen alles andere als schön aus ...... Mit allen...
  • Spontan Christi Himmelfahrt 4 Tage Zeit - wer hat Tipps?

    Spontan Christi Himmelfahrt 4 Tage Zeit - wer hat Tipps?: Hallo zusammen! Man muss auch Mal Glück haben: am langen Christi Himmelfahrt Wochenende habe ich spontan 4-5 Tage zum Mopped fahren frei...
  • Spontan Christi Himmelfahrt 4 Tage Zeit - wer hat Tipps? - Ähnliche Themen

  • Anfang Juli 2020 nach Frankreich. Wer hat Tipps zur aktuellen Situation?

    Anfang Juli 2020 nach Frankreich. Wer hat Tipps zur aktuellen Situation?: Hallo Zusammen, ich habe die familiäre Gelegenheit Anfang Juli für gut 2 Wochen mal den Abflug zu machen. Ich würde gerne in den Süden...
  • Wer hat Strecken-Tipps für Kroatien?

    Wer hat Strecken-Tipps für Kroatien?: Dieses Jahr habe ich vor, im Juni/Juli nach Montenegro (Kotor) zu fahren. Dienstlich habe ich diese Bucht über die Jahre schon oft auf dem See- u...
  • Wer hat Tipps für einen wasserdichten, hohen Rennstiefel?

    Wer hat Tipps für einen wasserdichten, hohen Rennstiefel?: Hallo, leider in der genannten Kombination recht schwer herauszufinden was da passen könnte, und in den Läden versuchen die Verkäufer immer das an...
  • Wer hat seine Alukoffer folieren lassen und kann Tipps geben ?

    Wer hat seine Alukoffer folieren lassen und kann Tipps geben ?: Hallo an Alle. irgendwie komme ich nicht weiter :-( Meine Alukoffer sind angelaufen und sehen alles andere als schön aus ...... Mit allen...
  • Spontan Christi Himmelfahrt 4 Tage Zeit - wer hat Tipps?

    Spontan Christi Himmelfahrt 4 Tage Zeit - wer hat Tipps?: Hallo zusammen! Man muss auch Mal Glück haben: am langen Christi Himmelfahrt Wochenende habe ich spontan 4-5 Tage zum Mopped fahren frei...
  • Oben