Grundsatzfragen zum Lufttemperatursensor, Gemisch und "Widerstandstuning"

Diskutiere Grundsatzfragen zum Lufttemperatursensor, Gemisch und "Widerstandstuning" im R 850 GS und R 1100 GS Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hi Wissende, Grundsatzfrage 1: wie groß (subjektiv) ist der Einfluss des Lufttemperatursensors im Luftfilterkasten auf das Gemisch...
W

wuchris

Themenstarter
Dabei seit
02.09.2008
Beiträge
1.429
Ort
an der Donau
Modell
1100 GS
Hi Wissende,

Grundsatzfrage 1: wie groß (subjektiv) ist der Einfluss des Lufttemperatursensors im Luftfilterkasten auf das Gemisch?
Grundsatzfrage 2: ich hab den Stecker von dem Ding mal versuchsweise abgesteckt. Kein Unterschied im Leerlauf zu erkennen. Normal?
Grundsatzfrage 3: ich hab einen Zwischenstecker mit 10kOhm-Widerstands und Bypassschalter gebaut. Ich erkenne KEINEN Unterschied. Egal ob mit Widerstand vor dem Sensor oder gebrückt. Ich kann während der Fahrt zu bzw. abgschalten. Null Wirkung. Normal?

Zur Info: ich hab das mit dem "Widerstandstuning" einfach nur interessehalber ausprobieren wollen. Außerdem hieß es, das fetter laufende Motoren mit schlechtem Sprit weniger Klingeln. So dachte ich an ein "Notfallsystem", wenn man mal wieder schlechten Sprit im Ausland tanken muss.


Gruß
Chris
 
Noeppes

Noeppes

Dabei seit
05.02.2011
Beiträge
8
Modell
R 1100 GS
Hallo Chris,
ich denke, der Sensor hat schon entscheidenden Einfluss. Bei der letzten HU sagte der TÜV nein zur Plakette, weil der Abgaswert deutlich zu hoch war. Alles war vorher korrekt eingestellt. Dann den Sensor gegen einen neuen getauscht und schon waren die Werte im Normalbereich.
Gruß Noeppes.
 
W

wuchris

Themenstarter
Dabei seit
02.09.2008
Beiträge
1.429
Ort
an der Donau
Modell
1100 GS
Hi! Werte beim TÜV letzte Woche waren optimal.
Welchen Wert in Ohm hat der Sensor bei ca. 20-22 Grad Celsius?
Hatte eben einen Messwert von ca 2,3 kOhm.
 
ameise63

ameise63

Dabei seit
15.09.2013
Beiträge
114
Hallo,
ich fahre seit Jahren ohne diesen Sensor und konnte von Anfang an keinen Unterschied feststellen. Allerdings ist auch bei den letzten 3
Prüfungen für die HU nie das Abgas gemessen worden.
Einen höheren Spritverbrauch kann ich nicht bestätigen. Den Druckregler der an den 11ern verbaut ist, habe ich auch schon als einstellbare Variante gesehen, ist eventuell auch eine Möglichkeit .
Gruß, Holger
 
W

wuchris

Themenstarter
Dabei seit
02.09.2008
Beiträge
1.429
Ort
an der Donau
Modell
1100 GS
Hi Gerd,

Lufttemperatursensor!

Die Fragen tachten auf, weil ich mich fragte, ob es denn sein kann, dass ich KEINEN Unterschied zwischen "Widerstandstuning" und normal merke.
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.874
Hi
Hi Gerd,

Lufttemperatursensor!

Die Fragen tachten auf, weil ich mich fragte, ob es denn sein kann, dass ich KEINEN Unterschied zwischen "Widerstandstuning" und normal merke.
Jaaaa ich weieieiessss, lies einfach richtig und komplett
gerd
 
W

wuchris

Themenstarter
Dabei seit
02.09.2008
Beiträge
1.429
Ort
an der Donau
Modell
1100 GS
Demnach funktioniert mein Fühler so wie er sollte. Kaputt ist er also nicht.

Gerd: kann es dann sein, dass ich KEINEN Unterschied merke, wenn der 10kOhm-Widerstand drin ist?
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.874
Hi

Gerd: kann es dann sein, dass ich KEINEN Unterschied merke, wenn der 10kOhm-Widerstand drin ist?
Nein nein, der Unterschied ist waaahhnsinnig gross :-).
Beim Aufreissen und bei Drehzahlen über ca 4500 1/min müsste sich, zumindest messtechnisch etwas ergeben. Bei Normalfahrt mit mittleren Drehzahlen regelt "die Lambdasonde" den Effekt weg.
gerd
 
Karima

Karima

Dabei seit
17.04.2015
Beiträge
689
Ort
91459 Markt Erlbach
Modell
R 1100 GS, R80GS, F650GS und Beta Alp 4,0
Dann sind also die Kästchen mit der Zusatzelektronik und dem zweiten Fühler um den eingebauten originalen Fühler "linear" zu machen, die immer weider bei Ebay angeboten werden reiner Mumpitz, die fetten nur ein wenig an, was dann wieder weg geregelt wird?

Beste Grüße
Hannes
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.874
Hi
Nö, in den Bereichen wo nicht geregelt wird funktionieren sie. Also dann wenn der Motor kalt ist (und man in kaltem Zustand unbedingt Leistung haben "muss"??) oder wenn die Drehzahl erreicht wird wo die Regelung aufhört.
Nachdem dort aber ohnehin nach "fett" gesteuert ist (regeln tut's ja nicht mehr) ist nicht viel zu erreichen.
Geht man von Lambda=1 aus, dann kann man durch fetteres Gemisch maxima(!!)l 6% mehr Leistung erreichen. Nachdem das Gemisch bei hohen Drehzahlen aber ohnehin fetter als L=1 ist, ist der erreichbare Zuwachs wesentlich kleiner.
Leistungssteigerung durch mehr Sprit?
Darunter wird es weggeregelt.
So what? Nur damit es bei Beschleunigungsvorgängen etwas mehr "ruckt"?
gerd (prüfstandsgläubig :-))
 
juekl

juekl

Dabei seit
01.09.2007
Beiträge
9.414
Ort
Essen NRW
Modell
R100GSPD, R1100GS, R1150GS, R1150GSA, R1200GS TB, R1200GS LC TB und wieder R1200GS TÜ
Demnach funktioniert mein Fühler so wie er sollte. Kaputt ist er also nicht.

Gerd: kann es dann sein, dass ich KEINEN Unterschied merke, wenn der 10kOhm-Widerstand drin ist?
Hi
evtl. bist Du ja "Gefühlskalt".
Ich habe auch einen 10 KOhm und einen Schalter und merke es sofort.
Der Leerlauf ist etwas höher und nach dem Kaltstart viel angenehmer.
Und wenn man im hohen Gang durch einen Ort fährt geht alles sanfter und ruckfreier.
Gruß
 
T2-SWA

T2-SWA

Dabei seit
29.08.2012
Beiträge
833
Ort
SWA-Untertaunuskreis
Modell
R1100GS Bj.´96 , und eine grüne V-Four
Hi
evtl. bist Du ja "Gefühlskalt".
Ich habe auch einen 10 KOhm und einen Schalter und merke es sofort.
Der Leerlauf ist etwas höher und nach dem Kaltstart viel angenehmer.
Und wenn man im hohen Gang durch einen Ort fährt geht alles sanfter und ruckfreier.
Gruß

dann soltest du deine Lambdasonde mal überprüfen
 
Zuletzt bearbeitet:
W

wuchris

Themenstarter
Dabei seit
02.09.2008
Beiträge
1.429
Ort
an der Donau
Modell
1100 GS
Hab die Bastelei in den letzten Tagen runde 2000km testen können. Fazit: bringt nichts. Null.

Danke für eure Antworten!
 
T2-SWA

T2-SWA

Dabei seit
29.08.2012
Beiträge
833
Ort
SWA-Untertaunuskreis
Modell
R1100GS Bj.´96 , und eine grüne V-Four
willste nicht nur glauben, sondern auch merken, dann

teuer : Pc und/oder Chip
preiswert: CO-Poti
 
W

wuchris

Themenstarter
Dabei seit
02.09.2008
Beiträge
1.429
Ort
an der Donau
Modell
1100 GS
willste nicht nur glauben, sondern auch merken, dann

teuer : Pc und/oder Chip
preiswert: CO-Poti
Mich dünkt, du hast mit ersteren recht.

Hintergrund ist, wie eingangs bereits erwähnt, dass ich die Klingelei einfach nicht loswerde.
Mir geht's hier ähnlich wie dem User "Zeebulon".
Nachdem ich mich durch seine Seite gelesen habe (BMW 4V-Tuning) glaube ich zu verstehen, wann mein Klingeln GENAU aufritt. Nämlich immer dann, wenn ich unter Vollast unter 4000 U/min vollgas gebe, bzw. die Drosselklappen komplett geöffnet sind und dabei der Gaszug nicht mehr bewegt wird.
Dann scheint der Motor etwas zu mager zu laufen (Lamdaregelung aktiv) wodurch bedingt durch Vollbeladung (Campingequipment, ich, Sozia, vollgetankt,...) Klingeln provoziert wird. Mit Super+ passiert hier gar nichts.
Möglicherweise hängt das an erhöhten Luftdurchsatz. Ich tausch jetzt mal den K&N LuFi gegen einen Papierfilter aus.
Möglicherweise verstärkt der "ausgeräumte" Auspuff nach Kranich-Manier den Effekt zusätzlich.

Ich tendiere dazu, mal einen Chip aus dem Hause Bludau oder Liedke zu probieren. Die Kurven auf der Bludau-Seite sehen ja vielversprechend aus und genau da, wo zwischen 2500 und 3500 U/min die beiden Drehmomentkurven am weitesten auseinandergehen, habe ich die Klingelei. Kommt hier zusätzlich noch ein wenig Drehmoment dazu, wäre das ja wünschenswert.

Danke für eure Antworten!
 
G

Gast20919

Gast
Genau das was Du beschreibst Wuchris hatte ich in Frankreich dieses Klingeln in der Schweiz oder in D war es weg , lag am minderwertigen Sprit in Frankreich ,dessen bin ich mir sicher .

letztes Jahr mit der 1200 er ADV hatte ich das nicht bemerkt , vorher hatte ich eine 1150er .
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.874
Hi
Hintergrund ist, wie eingangs bereits erwähnt, dass ich die Klingelei einfach nicht loswerde.
....., wann mein Klingeln GENAU aufritt. Nämlich immer dann, wenn ich unter Vollast unter 4000 U/min vollgas gebe, bzw. die Drosselklappen komplett geöffnet sind und dabei der Gaszug nicht mehr bewegt wird.
Nimm doch einfach mal die Zündung um 1..2 Grad zurück.
gerd
 
W

wuchris

Themenstarter
Dabei seit
02.09.2008
Beiträge
1.429
Ort
an der Donau
Modell
1100 GS
Habe das Klingeln auch mit 95er Ösisprit. Der ist kaum schlechter als unserer, oder?
 
Thema:

Grundsatzfragen zum Lufttemperatursensor, Gemisch und "Widerstandstuning"

Grundsatzfragen zum Lufttemperatursensor, Gemisch und "Widerstandstuning" - Ähnliche Themen

  • Schalten ohne Kuppeln (keine Grundsatzfrage -diskussion)

    Schalten ohne Kuppeln (keine Grundsatzfrage -diskussion): Servus zusammen, ich bin aktuell von einer Suzuki GSF1200 auf eine BMW R1200GS TÜ umgestiegen. Mir ist bewusst, dass es sich um unterschiedliche...
  • Lufttemperatursensor

    Lufttemperatursensor: Hallo, habe eben festgestellt, das am Stecker vom Lufttemperatursensor (das ist der Lümmel der beim Luftfilter drinsteckt) die Metallklammer, die...
  • Grundsatzfragen eines Neuen

    Grundsatzfragen eines Neuen: Hallo GS-Gemeinde, ich bin seit 5 Tagen Besitzer einer R1150GS, Bj. 2002, 22.000 Km und seit gestern Mitglied dieses Forums. Wie...
  • Grundsatzfrage

    Grundsatzfrage: Hallo Gemeinde, :) wie Ihr vielleicht wisst, gehöre ich erst seit Oktober letzten Jahres zur GS-Fraktion. Ist auch meine erste BMW überhaupt...
  • Grundsatzfrage - Ähnliche Themen

  • Schalten ohne Kuppeln (keine Grundsatzfrage -diskussion)

    Schalten ohne Kuppeln (keine Grundsatzfrage -diskussion): Servus zusammen, ich bin aktuell von einer Suzuki GSF1200 auf eine BMW R1200GS TÜ umgestiegen. Mir ist bewusst, dass es sich um unterschiedliche...
  • Lufttemperatursensor

    Lufttemperatursensor: Hallo, habe eben festgestellt, das am Stecker vom Lufttemperatursensor (das ist der Lümmel der beim Luftfilter drinsteckt) die Metallklammer, die...
  • Grundsatzfragen eines Neuen

    Grundsatzfragen eines Neuen: Hallo GS-Gemeinde, ich bin seit 5 Tagen Besitzer einer R1150GS, Bj. 2002, 22.000 Km und seit gestern Mitglied dieses Forums. Wie...
  • Grundsatzfrage

    Grundsatzfrage: Hallo Gemeinde, :) wie Ihr vielleicht wisst, gehöre ich erst seit Oktober letzten Jahres zur GS-Fraktion. Ist auch meine erste BMW überhaupt...
  • Oben