Verwendet jemand die 70 Liter - Drybag 700 Hecktasche?

Diskutiere Verwendet jemand die 70 Liter - Drybag 700 Hecktasche? im Zubehör Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; Hat jemand mit dieser Hecktasche Erfahrungen gemacht? Motorradtasche Drybag 70 Liter wasserdicht - SW-MOTECH Ich suche eine Alternative zu...
M

Manni58

Themenstarter
Dabei seit
14.10.2019
Beiträge
26
Ort
21493 Schretstaken
Modell
R 1250 GS
Hat jemand mit dieser Hecktasche Erfahrungen gemacht?

Motorradtasche Drybag 70 Liter wasserdicht - SW-MOTECH

Ich suche eine Alternative zu meinen Vario-Koffern an der R 1250 GS. Diese sind mir -auspuffseitig auf jeden Fall- zu klein, generell zu schwer und zu klobig.

Zusätzlich habe ich ein kleines 26 l-Topcase auf längeren Touren dabei. So komme dann also mit "schmalen" Koffern (20 + 30 l) plus dem Topcase auf sehr theoretische, aber ausreichende 76 l Gepäckvolumen in drei Gepäckstücken.

Bei längeren Touren mit fast täglichem Hotelwechsel, ist mir daran gelegen, nicht zu viele einzelne Gepäckstücke durch Hoteltreppenhäuser schleppen zu müssen.
Die Variante "Kofferinnentaschen" habe ich auch probiert.
Es passt zwangsläufig noch etwas weniger Gepäck in die Innentaschen als in die Koffer und beim Packen der Taschen muss relativ exakt wieder der gleiche Inhalt in die Innentaschen zurück, wie vorher ausgepackt wurde.
Wenn dies nicht geschieht, geht ein Deckel der Vario-Koffer meist ganz leicht und der andere Deckel schwer bis gar nicht zu.

Die 70 l Drybag Hecktasche erscheint mir da als eine gute Alternative.

Gibt es Erfahrungen mit dieser Hecktasche oder hat jemand eventuell ganz andere Ideen für den Transport von ca. 70 l Gepäck ausserhalb einer Kofferlösung?

Fotos mit alternativen Gepäcklösungen auf dem Motorrad werden auch gerne genommen :smile:.

Danke für euer konstruktives Feedback.

Gruß
Manfred

PS.
Meine Vario-Koffer will ich trotzdem nicht verkaufen :cool:.
 
FlowRider

FlowRider

moderator
Dabei seit
02.02.2019
Beiträge
3.252
Ort
Taunus (Hessen)
Modell
R1250GS HP
Du meinst die hier von SW Motech? Drybag 700
1603472339733.png

Koffer haben den Vorteil, dass sie physikalisch den Zugang erschweren gegenüber einer Stofftasche.

Der Auspuff-seitige Koffer ist wirklich schmal. Ich habe da meistens Zeug drin, was ich nur unterwegs brauche wie Werkzeug, Flickzeug und Regenklamotten. Dann geht es nur um den anderen Koffer und das geht mit Innentasche easy.

Ich fahre in jüngster Zeit gerne auch Topcase mit Touratech Ambato auf (bzw. statt) Soziasitz und (Ambato)-Tankrucksack. Reicht für einige Tage.

Alternativ eine Rolle, dann aber vom Originalhersteller Ortlieb.

Polo hatte mal eine gebrandete Version vom SW Motech ION (50 Liter), die war deutlich günstiger
1603472517789.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Klausmong

Klausmong

Модератор
Dabei seit
30.10.2015
Beiträge
4.706
Ort
Wien
Koffer haben den Vorteil, dass sie physikalisch den Zugang erschweren gegenüber einer Stofftasche.

Jein. :nixweiss:

Scheinbar tun sie das.
Aber wenn wer einen Ordentlichen Schraubenzieher hat, und etwas Ahnung, knackt er den Koffer schneller als ein gutes Softbag.

Die Diskussion hab ich oft gehabt, ich habe beides, Zega Koffer und Softbags.
Meine Softbags sind aus einem Material, das kann man nicht einfach mit einem Messer aufschneiden.
Und die lassen sich mit einer Kette und Schloss gut absperren.
Kriegt man auch auf, dauert aber länger als bei Alukoffern.

Beides hat einfach Vor und Nachteile.

Koffer kann ich am Moped lassen, und nehme am Hotel nur die Innentaschen mit hinein ( nicht vergessen, oft muß man das über Stiegen nach oben schleppen )
Die Drybag muß ich wie sie ist mitschleppen.
Koffer sind aufgeräumter ( vor Allem Toploader wie die Alukoffer )
Die Drybag und ähnliche Systeme kann man dafür schnell und einfach ohne aufwendige Gepäcksysteme befestigen.

Wie gesagt, überall Vor und Nachteile.
 
S

Senfklumpen

Dabei seit
26.01.2015
Beiträge
174
Modell
R1200GS, Bj. 2015
Wenn ich auf große Tour gehe, benutze ich im großen Vario-Koffer eine Innentasche, die ich versuche, immer gleich zu packen. In den kleinen Koffer packe ich Klamotten, die ich unterwegs brauchen könnte (zweites Paar Handschuhe, Fleece, Halskrause (Regen) usw.), Wasserflaschen und eine IKEA-Tasche (die kleinere) für Einkäufe vor Ort. Dafür muss natürlich auch noch Platz vorhanden sein. Auf Sozius und Gepäckbrücke kommt längs ein Touratech/Ortlieb Adventure Rack-Pack in Größe L (49 Liter). (Es gibt das Ganze auch ohne "Adventure", einen funktionalen Unterschied kann ich auf Fotos aber nicht feststellen.) Das Teil ist mit Rokstraps an den Haltegriffen und Gepäckbrücke bombensicher befestigt und man hat beim Sitzen sogar noch eine kleine Unterstützung von hinten. Wenn es sein muss, kann ich alles inkl. Tankrucksack und Helm in einem Gang in die Unterkunft schleppen.

Wenn Du auf die Koffer komplett verzichten willst, gäbe es vom Rack-Pack auch noch die XL Größe mit 89 Litern. Das sieht dann wahrscheinlich so aus, als hättest Du eine tote Sau drauf liegen, aber platzmäßig sollten da keine Wünsche mehr offen bleiben. Wie gesagt, ich ziehe eine Längs- einer Querbefestigung vor, bei der an beiden Seiten etwas "runterhängt".
 
Dirk-ac

Dirk-ac

Dabei seit
09.09.2020
Beiträge
8
Hi,
die Cargobag von SW gibt es bei Kleinanzeigen zwischen 50 und 100€ wenig gebraucht.
für mehr Gepäck dann einfach ne Gepäckrolle oben drauf schnallen die Ringe dafür sind an der Cargobag vorhanden,
 
LaCy-boGSer

LaCy-boGSer

X-Moderator
Dabei seit
01.04.2013
Beiträge
35.465
Ort
Baden-Württemberg
Modell
R1200GS LC
Bevor ich mir Koffer gekauft hatte bin ich auch mit Gepäckrollen losgefahren

1604697935521.png


In die Gepäckrollen geht viel rein - viel mehr als in die jetzigen Koffer aber was wirklich stört ist das Verzurren. Während die anderen schon fertig sind ist man immer noch dabei die Rollen richtig fest zu bekommen.
Wen das nicht stört hat natürlich mit Gepäckrollen eine günstige Alternative. Zum Verzurren hatte ich die Rokstraps .
Heute brauche ich meine Gepäckrollen nur noch ab und zu
 
V

vilkas

Dabei seit
15.05.2017
Beiträge
290
Ort
Basel
Modell
F850GS
Ich habe eine SW-Motech Drybag 700 und bin zwei Saisonen damit unterwegs gewesen.

Typische Campingsauflüge über 5 bis 7 Tage waren mit der Drybag kein Problem. Wobei - es macht kaum einen Unterscheid ob man nun drei Tage oder drei Wochen campen ist .... Den meisten Platz braucht Campinggear wie Zelt, Schlafsack, Kocher, ... Lässt sich alles gut im Drybag unterbringen, wurde aber wegen der "Luxusgegenstände" wie Campingtisch und -stuhl doch etwas eng. Auf jeden fall ist Packdisziplin gefragt um alles gut unterzubringen und den Platz in diesen zwei "ohrwaschln" gut auszunutzen.
Grosser Nachteil bei Gepäckrollen - wenn du unterwegs was brauchst musst du von oben in die Rolle greifen.
Was ich am Drybag sehr geschätzt habe waren die Molli-Webbings um Zusatztaschen anzubringen. Dadurch habe ich zwei Liter Wasser griffbereit mitgehabt bzw konnte unterwegs einfach Wasserflaschen kaufen ohne gross umpacken zu müssen. Ausserdem war es mir immer lieber den Brennspiritus ausserhalb der Gepäckrolle zu transportieren.
Amm Abend reicht es zwei Gurte zu lösen und du kannst alles auf's Zimmer tragen (bzw. im Zelt verstauen).

Vorallem wegen des etwas müsamen packens und des zugriffs von oben habe ich mich heuer für einen Satz MoskoMoto Taschen entschieden. Haben etwa soviel wie vernünftige Koffer gekostet. Jetzt habe ich zwei Seitentaschen mit jeweils 30 Liter und eine Rolle mit 40 Litern. Auf die Seitentaschen habe ich nochmals meine Molli Getränkehalter geschnallt. Da kommt nächstes Jahr noch ein oder zwei Seitentaschen für Kleinkram dazu.

Ursprünglich hatte ich auch ziemliche Bedenken wegen Diebstahl. Aber die Taschen sind gegen einfaches abmontieren und öffnen gesichert. Das Material ist abriebfest und ziemlich solide. Ich glaube das einfache Taschenmesser reicht da nicht mehr. Und warum soll ein Dieb die Taschen aufschneiden und riskieren erwischt zu werden? Was erwartet er? Schmutzwäsche, Zeltheringe, Packerlsuppen, ... Jemand der sein Lebensunterhalt mit EInbrüchen finanziert, wird sich einfachere und lohnendere Ziele aussuchen.
 
M

Manni58

Themenstarter
Dabei seit
14.10.2019
Beiträge
26
Ort
21493 Schretstaken
Modell
R 1250 GS
Vielen Dank für eure Tipps und Anregungen.

Ich werde mir über Winter mal eine Drybag 700 bestellen und ein paar Testbeladungen vornehmen.
Dann habe ich einen Volumenvergleich zu meiner aktuellen Gepäckvariante und kann mir das Ganze auch unter optischen Gesichtspunkten auf der eigenen Maschine anschauen.

Schlimmstenfalls wird´s eine Rücksendung.

Gruß
Manfred
 
Thema:

Verwendet jemand die 70 Liter - Drybag 700 Hecktasche?

Verwendet jemand die 70 Liter - Drybag 700 Hecktasche? - Ähnliche Themen

  • welche gps-tracker, gps-logger verwendet ihr?

    welche gps-tracker, gps-logger verwendet ihr?: hallo freaks, für mich wärs ganz interessant zu erfahren, welche gps-logger / gps-tracker ihr verwendet und mit welchen programmen (pc) / apps...
  • Garmin NT und OSM Karte, welche wird verwendet?

    Garmin NT und OSM Karte, welche wird verwendet?: Hallo zusammen Ich habe ein Garmin Zumo 396. Dort sind die NT-Karten installiert und eine OSM-Karte auf der SD-Karte. Unter Einstellungen...
  • Freiliegende/nicht verwendete Anschlüsse

    Freiliegende/nicht verwendete Anschlüsse: Hallo Zusammen. Mit einem Bekannten war ich heute ins Grübeln gekommen, denn wir haben zwei Steckverbinder (zwei- und dreipolig) gefunden, die...
  • Welche Scheinwerferbirne verwendet ihr

    Welche Scheinwerferbirne verwendet ihr: Nachdem ich meine kleine nun mit LED Zusatzscheinwerfern ausgestattet habe merke ich wie bescheiden eigentlich der Hauptscheinwerfer arbeitet...
  • Welche Ersatzbremsbeläge verwendet ihr?

    Welche Ersatzbremsbeläge verwendet ihr?: Bei mir steht ein Bremsbelagwechsel an. Ich möchte nicht die BMW Beläge verwenden. Ich will jetzt nicht wissen welchen Hersteller Ihr bevorzugt...
  • Welche Ersatzbremsbeläge verwendet ihr? - Ähnliche Themen

  • welche gps-tracker, gps-logger verwendet ihr?

    welche gps-tracker, gps-logger verwendet ihr?: hallo freaks, für mich wärs ganz interessant zu erfahren, welche gps-logger / gps-tracker ihr verwendet und mit welchen programmen (pc) / apps...
  • Garmin NT und OSM Karte, welche wird verwendet?

    Garmin NT und OSM Karte, welche wird verwendet?: Hallo zusammen Ich habe ein Garmin Zumo 396. Dort sind die NT-Karten installiert und eine OSM-Karte auf der SD-Karte. Unter Einstellungen...
  • Freiliegende/nicht verwendete Anschlüsse

    Freiliegende/nicht verwendete Anschlüsse: Hallo Zusammen. Mit einem Bekannten war ich heute ins Grübeln gekommen, denn wir haben zwei Steckverbinder (zwei- und dreipolig) gefunden, die...
  • Welche Scheinwerferbirne verwendet ihr

    Welche Scheinwerferbirne verwendet ihr: Nachdem ich meine kleine nun mit LED Zusatzscheinwerfern ausgestattet habe merke ich wie bescheiden eigentlich der Hauptscheinwerfer arbeitet...
  • Welche Ersatzbremsbeläge verwendet ihr?

    Welche Ersatzbremsbeläge verwendet ihr?: Bei mir steht ein Bremsbelagwechsel an. Ich möchte nicht die BMW Beläge verwenden. Ich will jetzt nicht wissen welchen Hersteller Ihr bevorzugt...
  • Oben